Was unterscheidet die Quantenheilung von der Meditation?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meditation

Meiner Ansicht nach ist Meditation keine isolierte Technik, sondern vor allem ein Zustand entspannter Achtsamkeit. Weder zu passiv noch zu aktiv.

Daher hat der Zustand der Meditation an sich auch gar keinen bestimmten Zweck. Es gibt nichts zu erreichen, da der Moment alles umfasst.

Es gibt verschiedene Lehren und Techniken zur Meditation, aber letztlich ist Meditation an sich keine Technik.

Therapien

Im Gegensatz dazu gehen Therapien grundsätzlich davon aus, dass etwas "schlecht" ist und "besser" gemacht werden muss. Es geht also um ein bestimmtes Ziel, das mit irgendwelchen Techniken erreicht werden muss.

Ob da nun psychotherapeutische Traumabewältigung betrieben, oder pseudowissenschaftlich "Blockaden aufgelöst" und "Energien harmonisiert" werden sollen, ist dabei eigentlich egal - denn der Ansatz ist jedenfalls gänzlich anders, als bei Meditation.

Meditation als Therapie

Manche Therapien nutzen Meditation oder Trance als Handwerkszeug für die Behandlung der vorhandenen Probleme. Dadurch wird der Zustand der Meditation selbst aber keine Therapie, sondern wird in ein bestimmtes Gedankengebäude integriert.

Schlaf ist beispielsweise sehr entspannend und hat positive Effekte. Trotzdem würde kaum jemand den Schlafzustand als Therapie ansehen - es sei denn, er wird als Teil eines Behandlungskonzepts dazu gemacht.

Genau so ist Meditation als Zustand keine Therapie, sondern meditative Zustände könnten in ein bestimmtes therapeutisches Konzept integriert werden.

Sonstiges

Bevor du jetzt weitere Fragen stellst, ob "Quantenheilung" nun vielleicht Blitzhypnose, Trance oder ähnliches ist, hier ein gut gemeinter Rat:

Strukturiere mal deine Gedanken und fasse sie in einem einzigen Posting anstatt Dutzende von "Ist Quantenheilung so etwas wie Käsekuchen"-Fragen stellst.

Aus meiner Sicht ist "Quantenheilung" einfach eine weitere Möglichkeit das Konzept von "Geistheilung" unter neuem Namen auf dem Esoterik-Markt zu verkaufen und damit leichtgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Powergirl2222,

Quantenheilung ist eine nette Idee von jemand, der diese nette Idee gut verpackt hat und nun Menschen findet, die das auch gut finden.

Wenn Du wirklich etwas dazu wissen willst, musst Du diesen Klugschei**er aufsuchen und ihn selber fragen. Dafür wirst Du viel Geld loswerden, Dein Seelenheil wird sicher riesengross und nach einer Zeit merkst Du, dass Du Dein Geld los geworden bist, aber nicht viel mehr.

Es wäre zu schön, wenn man sich mit so wenig Aufwand so gesund machen könnte. Kann man aber nicht, es gibt keine wissenschaftlich nachvollziehbaren Fälle.

Es ist aber wichtig, dass jemand, der krank ist, an seine Heilung glaubt. Das ist aber in allen Fällen so und nicht auf die Quantenheilung beschränkt.

Du wirst sicher auch ohne die Quantenheilung glücklich und so gesund, wie es Deine Gene, Dein Immunsystem und Deine Lebensweise zulassen.

Ich werde keine weiteren Fragen dazu beantworten und emfehle Dir, Dich von diesem Gedanken zu trennen, auch wenn es schön war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enzylexikon
06.02.2016, 13:58

Das sehe ich ähnlich.

Heilmethoden und Egoismus.

Ein Großteil der "alternativen Therapien" und "Heilmethoden" spricht letztlich das Ego des Menschen an, indem sie durch das Absolvieren von Kursen irgendeine Form von Macht versprechen.

Ob das nun "Reiki" oder "Energieübertragung" oder "Quantenheilung" genannt wird, ist dabei eigentlich egal - man wird ohne weitere Qualifikation oder ähnliches plötzlich zum großen "Heiler".

Zwar heißt es dann oft pseudo-demütig, man sei ja "nur der Kanal für die Energie" und mache selbst gar nichts - dennoch bin eben ICH der Kanal und nicht der Andere. Sehr gut für das Ego.

Weil es eben so gut tut, nun jemand "besonderes" zu sein und nicht länger nur die gelangweilte Hausfrau, oder der gestresste Angestellte, hinterfragt man die Lehre überhaupt nicht mehr kritisch.

Kritisches Hinterfragen

Man ist also angeblich dazu in der Lage "energetische Strukturen" neu zu ordnen. Aber was für Energien? Welche Strukturen?

Dann werden Konzepte der Naturwissenschaften in laienhafter Weise neu zusammengestückelt, so dass alles sehr plausibel klingt, aber leider alles völlig unbewiesen bleibt.

Es heißt dann teilweise lapidar "egal wie es funktioniert - wer heilt hat Recht", aber nur weil im Wort "Einbildung" das Wort "Bildung" drinsteckt, wird es deswegen lange noch nicht wahrer.

Letztlich sind diese "Heilungsberichte" zumeist anekdotenhaft - "Der Bruder der Schwester meines Cousins hat damit Akne wegbekommen" und überhaupt nicht wissenschaftlich dokumentiert.

Behauptungen wie "Studien in den USA zeigten" bleiben zumeist unbewiesen, da es praktisch nie Hinweise auf eine Quelle gibt, so dass die Existenz der Studie möglicherweise glatt erfunden wurde.

Selbst bei tatsächlich vorhandenen Studien muss zum einen auf die Zahl der Probanden geachtet werden, darauf was wirklich Thema der Untersuchung war - und ob nicht vielleicht das angeblich unabhängige "Forschungsinstitut" lediglich Pseudowissenschaftliche Methoden nutzt, oder gar zum Netzwerk des "Heilers" gehört.

Diesen Vorwurf gibt es beispielsweise bei Studien zur Transzendentalen Meditation (TM) immer wieder - die Untersuchungen würden von Menschen durchgeführt, die selbst Anhänger der Maharishi-Lehre und daher nicht unabhängig sind.

Mein Rat

Anstatt irgendwelche unseriösen Heilungskurse zu besuchen, könnte man stattdessen anfangen Sport zu treiben, oder sich gesünder zu ernähren.

Da fühlt man sich zwar nicht so "mächtig" wie ein "Heiler", erzielt aber nachweislich gesundheitsfördernde Effekte - und das vermutlich für deutlich weniger Geld.

0

Meiner Meinung nach vollkommener esoterischer Humbug. Genau das selbe wie Bobath Konzept, Feldenkrais, Neurolinguistisches Programmieren, Remote Viewing und dieser ganze Mist, der in ganz tollen Namen verpackt davon ablenkt, dass er die selben Ziele wie die Scientology verfolgt. Dir Geld abzuknüpfen für NICHTS und Dir dabei ein gutes Gefühl und Persönlichkeitsentfaltung zu suggerieren. Ich lasse die Finger von sowas. Habe ganz schlechte Erfahrungen mit solchen Leuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schade, dass so manche Leute über Dinge urteilen, die sie nie ausprobiert haben. Aber das war schon immer so. Bei der sogenannten Quantenheilung, die man übrigens auch selber mit sich durchführen kann, wird ganz bewusst mit dem Fokusieren von Gedanken und von 2 oder 3 Punkten gearbeitet. Das klingt jetzt bestimmt sehr kompliziert - ist es aber nicht. Man kann die Vorgehensweise unmöglich in ein paar Sätzen erklären. Ich würde dir raten, mal als erstes ein Buch darüber zu lesen, um dann zu entscheiden, ob du dich weiter darin vertiefen möchtest. Auf alle Fälle ist die Quantenheilung für mich eine wunderbare Möglichkeit vielfältige Beschwerden, Stress oder auch negative Ansichten zu Themen oder Menschen zu bearbeiten. Nur für Leute, die es nicht nachvollziehen können (aus Unwissenheit), wird es gerne als Humbuk, esoterischen Kram o.ä. hin. Was solls.... LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Meditieren kannst du alleine. Quantenheilung wird von einem Quantenheiler durchgeführt, der dich an 2 Punkten berührt um dein Quantenfeld einzugrenzen (Laut Wikipedia).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
06.02.2016, 08:35

was?

0

Meditation ist echt, hat eine lange Tradition, kann von jedem kostenlos durchgeführt werden und bringt auch etwas. 

Quantenheilung dagegen ist Bullshit aus der Esoterikecke, um Leuten mit pseudowissenschaftlichem Gequatsche das Geld aus der Tasche zu ziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
06.02.2016, 07:55

Ganz genau. Wie NLP, GfK, Remote Viewing und dieser ganze Dreck.

0

Was möchtest Du wissen?