Was unterscheidet den "Harten Brexit" von einem normalen Brexit?

7 Antworten

Ein harter Brexit ist teuer und umständlich. Man müsste höhere Zölle zahlen und hätte mehr Formalitäten (PapierKram).

Bei einem 'geregelten Brexit' würde man sich auf Vereinfachungen und niedrigere, abgestimmte Zölle einigen, ggf. sogar eben in einigen Bereichen darauf verzichten, wenn sich beide Parteien mit den Auflagen dafür einig sind.

Harter Brexit bedeutet einen Austritt ohne Handels/Zollabkommen. "Weicher" Brexit das Gegenteil. Einen "normalen" Brexit gibt es nicht, weil es kein Vorbild, keinen Vorgänger gibt. Normal kann etwas erst sein, wenn es häufig geschieht/angewendet wird.

Unter einem harten Brexit versteht man einen ohne vertragliche Regelung über das zukünftige Verhältnis der EU zu GB.

Ein normaler wäre der Abschluss eines Vertrages/Freihandelsabkommen wie wir das z.B. mit der Schweiz oder Norwegen haben.

Keine Handelsvereinbarungen, volle Zölle, Veersorgungsengpässe für bestimmte Güter usw..

Was möchtest Du wissen?