Was unternimmt der Anwalt bei Geldschulden?

3 Antworten

Ja ja. Das liebe Geld. Das Problem ist, du musst beweisen, dass er das IPhone von dir zum Preis von xy gekauft hat. Auch wenn Zeugen bei der Übergabe dabei waren könnte dein Freund behaupten, dass er dir das Geld schon gegeben hat. Gut wäre es, wenn du Zeugen dafür hättest wenn er sagt, er würde dir das Geld nicht geben. So steht Aussage gegen Aussage. Da kann auch dein Anwalt nichts machen. Wenn dein "Freund" auch auf das Schreiben vom Anwalt nicht reagiert bleibt dir nur eine Klage.

Ich bestehe mittlerweile immer auf einen formlosen Kaufvertrag, in dem auch vermerkt und unterschrieben wird, wann der Betrag gezahlt wurde. Auch bei Freunden und auch, wenn ich der Schuldner bin. Das bietet beiden Beteiligten eine gewisse Sicherheit.

Auf deine Kosten wird der Anwalt gern Mahnbescheid eheben. Dummerweise bleibts du auf den Kosten auch noch sitzen, wenn der Schuldner mittellos wäre.

Und selbst wenn seine Schuld erwiesen wäre und er nicht auf die Idee käme zu behaupten, das doch längst ebenso beleglos bezahlt zu haben, hats du zwar einen vollstreckbaren Titel, den du dir aber nur 30 Jahre lang an die Wand hängen könntest wie eine historische Aktie. Und ab und an mit erneuten Kosten versuchen, den durch Gerichtsvollziher beitreiben zu lassen.

Merke: Seinem schlechten Geld wirft man kein gutes hinterher. Sondern vermeidet so etwas, in dem man auch unter Freunden Barzahlung oder Vorkasse regelt, wenn man Ihnen etwas verkauft: Bei Geld hört die Freundschaft bekanntermaßen auf. Diese Lektion hast du jetzt schmerzahft auch gelernt :-)

G imager761

Du hast das wichtigste eigentlich schon selbst geschrieben. Deine "Gutmütigkeit" war in dem Fall das Problem. Ich würde abwarten, ob eine Reaktion durch das Schreiben vom Anwalt kommt und vor deinem "Freund" so pokern, als wenn du es bis zum Ende durchfechten willst.

Ich würde aber nicht tun - am Ende zahlst du ordentlich drauf, wenn der andere mittellos ist.

Lieber draus lernen und das nächste mal nur gegen Barzahlung verkaufen.

Wann am besten gegen Vermieter zum Anwalt?

Hallo alle zusammen,ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten. Wir ziehen um! Unser Vermieter hat uns die Kündigung bestätigt, und im selben schreiben darauf aufmerksam gemacht , das wir die gesamte Wohnung und Keller und Waschküche und Treppenhaus zu streichen hätten. Nach unserem jetzigen stand wissen wir das wir die Waschküche +Keller+gemeinschaftlicher Treppenhaus nicht streichen müssen. Auch wenn im Mietvertrag steht das diese Schönheitsreparaturen bei Auszug vom Mieter zu übernehmen sind. Wie sollen wir uns verhalten? Mit Ihm sprechen das wir das nicht müssen, bringt nix. Jetzt zum Anwalt oder erst bei Übergabe ? Ich hab keine Ahnung.. Würde mich über Antwort freuen. Daaaanke schon mal

...zur Frage

Was passiert wenn man ein Anwaltschreiben wegen schadenersatz ignoriert?

Die frage ist oben, also ganz kurz. Mein Auto wurde damals von einer anderen person in betrunkenem zustand in einem unfall kaputt gemacht. Ich habe mit meinem anwalt auf schadensersatz geklagt und es wurde eine frist gesetzt. da ich schon 20 minuten nichts hilfreiches finde und es mich kratzt es zu wissen, hoff ich dass mir hier jemand sagen kann was passiert wenn das schreiben einfach ignoriert wird?

...zur Frage

Haus verkauft; Käufer merken im Nachhinein Mängel an

Hallo, wir haben Anfang des Jahres unser Haus verkauft. Damals war ein Makler eingeschaltet, welcher nach einigen Besichtigungen Interessenten gefunden hat. Diese haben sich im Laufe der Woche das Haus mehrfach angesehen. Ein Kaufvertrag wurde notariell aufgesetzt und unterschrieben, in diesem wurde festgehalten dass das Haus bis zum Mai geräumt wird(was dann auch geschehen ist).

Bei der Übergabe am 1.Mai mit Makler wurde besprochen dass alles in Ordnung ist und das Protokoll zur Abnahme erstellt wird, damit das Geld überwiesen wird. In der letzten Woche haben die Käufer dann mit dem Umbau begonnen. Jetzt das Problem: Eine gute Woche informierten uns die Käufer, dass Ihnen weitere Mängel aufgefallen sind(schlecht verlegte Stromleitungen, Schimmel im Bad, Probleme mit Abwasserrohren) und bestehen auf Kostenübernahme unsererseits zur Behebung.

Haben die Käufer ein Recht auf ihre Forderungen? Macht es Sinn einen Anwalt einzuschalten?

Besten Dank schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?