Was tut man in Momenten in denen man nichts fühlt als Ersatz zum Selbst verletzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal hallo! :-) 

Ich versteh ziemlich exakt was du meinst. Mir ging es eine lange Zeit lang nicht besser. Hast du schon einmal von Skills gehört? Ich liste dir jetzt einfach mal welche auf, wovon mir auch welche geholfen haben, was aber auch immer unterschiedlich ist.

-> Augen

an den Himmel schauen

andere Menschen beobachten

aus dem Fenster schauen

besonders kräftige Farben anschauen

Bildbände anschauen

Bildschirmschoner betrachten

die Umgebung aufmerksam beobachten

einen Film ansehen

Fernsehen

in die eingeschaltete Waschmaschine schauen

in ein Aquarium schauen

in einen Holzofen schauen

in ein Kaleidoskop schauen

in eine Kerzenflamme schauen

in ein Museum gehen

Lippenstifte mit unterschiedlichem Geschmack probieren

mit einem Prisma einen Regebogen "zaubern"

Postkarten anschauen

Seifenblasen machen

->Ohren

dem Regen zuhören

dem Ticken eines Weckers zuhören

ein Konzert besuchen

eine Muschel ans Ohr legen und dem Rauschen zuhören

ein Musikinstrument spielen

einer Spieluhr lauschen

Geräuschen im Haus lauschen

ein Hörbuch hören

Hörmemory spielen (je zwei schwarze Filmdöschen mit etwas füllen...)

in einer bestimmten Situation auf die Geräusche achten

Lieblingsmusik anhören

Meditationsmusik anhören

mit kleinen Glöckchen klingeln

Naturlauten lauschen

nur auf ein ganz bestimmtes Geräusch achten und die anderen auszublenden versuchen

pfeifen (mit dem Mund oder einer Pfeife)

Schreien

Singen

Trommeln

über Kopfhörer laut Musik hören

->Nase

Ammoniak riechen

an Blumen riechen

an Eukalyptusöl riechen

an Lavendelöl riechen

an Pfefferminzöl riechen

an sonstigen Duftölen riechen

auf den Geruch von Tee oder Kaffee achten

bewußt ein- und ausatmen

duftende Seife oder Creme benutzen

Duftkerzen benutzen

frische Kleidung anziehen

in die Natur hinausgehen und riechen

Nagellackentferner oder Klebstoff riechen

Parfum ausprobieren (z.B. in einem Drogeriemarkt)

Räucherstäbchen benutzen

->Mund/ Zunge

"Airwaves" o.ä. Kaugummi kauen

Anis oder Kümmel pur essen

Bonbons lutschen

eine (Vitamin-)Brausetablette ganz in den Mund nehmen und langsam zergehen lassen

etwas Obst essen

Chili-Schoten essen

Fisherman's Friend o.Ä. lutschen

frische Kräuter kauen

frischen Zitronensaft trinken

Meerrettich essen

Mundspüllösung benutzen

Pfefferminzöl auf die Zunge träufeln

saure oder scharfe Süßigkeiten essen

scharfe Zahnpasta benutzen

Schokolade im Mund zergehen lassen

verschiedene Eissorten ausprobieren

verschiedene Teesorten ausprobieren

-> Haut

baden

barfuß gehen

Cool Packs auflegen

die Hautstelle bemalen, die man ansonsten verletzen würde

eine Flauschdecke benutzen

ein Gummiband/ einen Haargummin übers Handgelenk streifen und damit schnippen

ein Haustier streicheln

einen Igelball in der Hand oder auf verschiedene Körperstellen drücken

einen Koush-Ball drücken oder streicheln

ein Stofftier streicheln

eine Wärmflasche benutzen

Eis auflegen

Finalgon-Salbe auf die Haut auftragen, die man ansonsten verletzen würde

Geschirr spülen

in die Sauna gehen

in einem kalten See schwimmen

Kieselsteine in die Schuhe legen

Kirschkernsäckchen aufwärmen und auflegen

mit einer Vogelfeder kitzeln

mit nackten Füßen in einem Bach stehen

Pflanzen betasten, z.B. Baumrinden, Moose, Gräser

sich an die warme Heizung kuscheln

sich eincremen

sich im Dunkeln im Zimmer herumtasten

sich massieren lassen oder selber massieren

sich mit Brennesseln brennen

sich mit einer Wäscheklammer zwicken

Teppiche betasten

unterschiedliche Textilien befühlen

verschiedene Steine/ Steinchen befühlen

einen Vibrator in der Hand halten

Wechselduschen

weiche oder harte Bürsten ausprobieren

Einfach ausprobieren. Irgendwas wird sich schon finden :-) Quelle: http://www.psychotherapiepraxis.at/pt-forum/viewtopic.php?t=931

Regen087 29.08.2015, 22:11

Danke dir, da sind bestimmt hilfreiche Dinge dabei die ich heute Nächst dann ausprobieren werde

1

Die Situation zu verlassen ist meist der beste Tipp, wenn es kritisch wird. Pack dir deine Jacke, geh raus und dreh eine Runde um den Block oder geh einen Kaffee trinken. Dann ist der kritische Moment oft schon überstanden und du hast dich auch ein bisschen ausgelüftet - auch mental.

Insgesamt solltest du dich bei diesem scheinbar sehr komplexen Gebilde an Problemen einmal psychologisch beraten lassen. Hast du daran schon gedacht? Es kann sehr hilfreich sein, sich mit jemandem auszutauschen und zudem bekommst du gute Unterstützung dabei, mit den Dingen umzugehen. Bei dir klingt es sehr danach, dass dir solche Hilfe gut tun würde. Alles Gute!


Ich, 14 tue es selber. Es gibt sehr viele Skills, die mir allerdings nicht helfen (Gummiband und so, kannst ja mal googeln nach Skills, dann findest du sehr viel). Ich lenke mich mit folgendem ab

  • Matheaufgaben rechnen (bin halt ein Mathefreak)
  • Klavier spielen
  • Zeichnen

=> Wenn du irgendein Hobby hast, versuche dich damit abzulenken. Am besten hilft es in dem Moment mit jemanden reden zu können. Das Problem ist oft, dass man abends den Drang zum selbstverletzen hat und dann oft niemanden hat, mit dem man das Problem besprechen könnte.

Lern gute Freunde kennen und erlebt viele Sachen draußen. Ihr könnt auch verrückte die man als Jugendlicher so macht wie Telefon Streich oder so aber auf keinen Fall ritzen.

Regen087 29.08.2015, 21:40

Freunde kennen lernen sagt sich so leicht, ist aber nicht leicht. Man kann nicht mit Leuten befreundet sein mit denen man nichts gemeinsam hat , ich habe keine Freunde weil niemand mit mir befreundet sein will und niemand Interessen hat wie ich und niemand mich versteht...

1

Wenn du das Gefühl hast dir weh tun zu müssen,schnapp dir ein Gummi Band,leg es um dein arm rum und schnipp es hoch und los lassen.

Das wird oft auch als Ersatz für genommen in Therapien.

Nimm viele bunte Fasermaler und mach Striche auf deinen Arm, anstatt dich selbst zu verletzen. 

Was möchtest Du wissen?