Was tut man gegen Flugangst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Was tun gegen Flugangst?" 

Einfach nicht fliegen, was sonst? Die Frage taucht immer und immer wieder regelmäßig zur Ferienzeit auf - unabhängig davon, ob vorher ein Flugunfall passierte oder nicht. 

Wie wäre es mal mit einem Blick in die GF-Datenbank? Die Eingabe von "was gegen Flugangst tun" ergibt schon 8.420 Ergebnisse. Da sollten auch Tipps für Dich dabei sein. Da reinzuschauen, scheint aber irgendwie "uncool" zu sein. 

Willst Du aber trotz "totaler Angst" fliegen, was ich nicht verstehe, und Dein Name steht auf der Seite von www.sie-sind-der-naechste.de, hast Du halt Pech. 

Ganz einfach: Auf das Fliegen verzichten und schon tritt die Flugangst nicht mehr in Erscheinung.

Wenn Du horrende Flugangst hast einfach nicht fliegen. Es bietet sich evtl. auch ein  Seminar gegen Flugangst an (mit oder ohne Flug). Allerdings ist dieses nicht besonders günstig.

War die Angst schon vor dem GWI-Unfall da oder kam sie erst dadurch? Du schreibst ja, dass Du seit diesem Zeitpunkt "totale Flugangst" hast. Wie war es vorher?

Und noch etwas, was ich loswerden möchte: Man muss nicht gleich beleidigend werden! Der Mann ist tot, er kann sich nicht mehr wehren - ganz egal, ob er es nun beabsichtigt hat oder alles ein schrecklicher Unfall war (was ich - und da bin ich ganz ehrlich - nicht ausschließe).

Das beste Mittel sind vermutlich Statistiken. Im Vergleich zum Autofahren, ist Fliegen deutlich sicherer.

Im Auto sterben pro Milliarde Kilometer 2,9 Personen. Im Flugzeug nur 0,003 Personen.

Quelle: http://www.zeit.de/2015/18/flugzeug-fliegen-sicherheit-sicher-stimmts

Kommentar von LillyCharlotte
13.08.2016, 23:12

Ich denke ja nicht das das Triebwerk oder so versagt, halt eher, dass der Pilot einen Fehler macht. Das macht echt fertig, weil es gibt irgendwie keine Statistiken dafür, ob ein Pilot jmd. in den Tod fliegt.

0

Denk einfach an was anderes :) hat mir auch voll geholfen

Was möchtest Du wissen?