Was tut der Staat gegen moderne Sklaverei?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Deutschland sind deine Beispiele verboten & wirst du dabei erwischt droht dir eine Strafe! Das macht der Staat sicher mehr weis ich auch nicht sber ich denke der Staat wird auch versuchen diese dinge zu unterbinden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Staat  hilft sogar noch bei Sklaverei.  Im dem er Zeitarbeit immer weiter fördert und durch Alg 2.  Denn du mußt  jeden Job zu jedem Lohn annehmen sei er noch so niedrig.Tust du es nicht, bekommst du eine Sperre  vom Amt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pudelwohl3 07.05.2016, 13:12

Nun ja - zwischen Arbeit an sich zur Existenzsicherung und Sklaverei im Besonderen mag der aufgeklärte Betrachter Unterschiede erkennen können.

2
AntwortMarkus 07.05.2016, 13:22
@Pudelwohl3

Nun ja,  es geht hier um moderne Sklaverei. Beckenbauer hat ach süffisant gesagt, er habe keine schwarzen Menschen mit Ketten an den Füßen  gesehen.  So ist das mit der Arroganz.  Warum isst das Volk keinen Kuchen,  wenn es kein Brot hat?

0
Pudelwohl3 07.05.2016, 13:30
@AntwortMarkus

Dieser Spruch von Beckenbauer ist mir auch böse aufgestoßen und Dein zweites Bild stammt aus den Zeiten der französischen Revolution von 1789, nicht wahr?

Ich mag übrigens auch viele sozialpolitische Entwicklung in diesem Land nicht.

0
AntwortMarkus 07.05.2016, 13:37
@Pudelwohl3

Ja, stimmt. Sklaverei  erkennt man nicht an den rasselnden  Ketten. Man erkennt sie, bei genauem hinsehen  an prekären  Beschäftigungen wo man als vollzieht Arbeiter noch anteiliges  Alg 2  benötigt und später nur eine Armutsrente  bekommt,  so als hätte man gar nicht gearbeitet. Wer in der Situation  noch riestert, wird doppelt bestraft. Erst knapsen, dann im Rentenalter  alles  angerechnet bekommen.  Jeden Tag steht ein Dummer  auf und unterschreibt das auch noch. 

0

Nun, wenn Du Deutschland als Staat meinst - hier gibt es Gesetze, die Sklaverei verbieten und insbesondere Kinderarbeit und Zwangsprostitution unter Strafe stellen.

Aber - andere Länder, andere Sitten. In unglaublich vielen Ländern wird das anders gesehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ollesgemuese 07.05.2016, 13:18

Bei Zwangsprostitution hat sich der Staat hier bisher nie mit Ruhm oder besonderes Interesse zur Eindämmung bekleckert. Auch wenn es natürlich Länder, wo das Ausmaß schlimmer ist. Mit Sitten hat das oft nichts zu tun, sondern mit Armut und Korruption.

0
Pudelwohl3 07.05.2016, 13:26
@ollesgemuese

Ja - dem stimme ich durchaus zu. Je ärmlicher die Lebensbedingungen in einem Land sind, um so gefährdeter sind die Schwachen.

Allerdings stimmt auch das nicht so richtig: Aus den superreichen Golf-Staaten mit ihrem märchenhaften Öl-Reichtum werden auch hanebüchene Geschichten von menschenverachtenden, Sklaverei artigen Lebensbedingungen berichtet.  

0
AntwortMarkus 07.05.2016, 13:40

Stimmt. Die Drecksarbeit  machen die Anderen,  wir profitieren nur davon, indem wir mit diesen Staaten  Handel treiben,  und die Textilien  hier legal kaufen  können bei kik,  primarkt  und Co.  Die miralische  Grenze ist halt eine andere als die politische  auf der Landkarte. 

0

Was möchtest Du wissen?