Was tun,wenn man nicht mehr kann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hey Samantha :)

also zu deiner ersten frage mit dem Jungen wäre es vielleicht am besten für dich ein bisschen auf Abstand zu gehen (ihn nicht mehr so oft zu sehen) außerdem kannst du dich aktiv davon abhalten an ihn zu denken, das heißt immer wenn du grade an ihn denkst inne halten und dir selbst sagen: nein jetzt denke ich an was ganz anderes ! und dann konzentriert du dich auf was anderes ! was auch gut hilft ist Ablenkung ! zum Beispiel könntest du zeichnen Musik hören ein buch lesen oder so etwas wenn du gerade nicht denken möchtest.

zu der Sache mit der Verletzlichkeit .. also manche menschen sind nun mal verletzlicher als andere und das is auch ok so. weinen zurückzuhalten macht nichts besser ! im Gegenteil ! weinen ist sogar sehr gesund und befreiend! aber du solltest vielleicht versuchen dir nicht alles immer so zu herzen zu nehmen...

wegen dem reden kann ich leider nicht viel sagen ... hast du keine beste Freundin der du alles erzählen kannst ? oder deinen Eltern ? Geschwistern ?

man ist übrigens nicht verrückt wenn man zu einem Psychologen geht .... das is einfach nur vernünftig.

wenn man es nicht alleine schafft (was man auch echt nich muss weil wer schafft schon alles alleine?) dann hat man in einem Psychologen eine person mit der man über alles reden kann was man will und der es jemals weitersagen wird ! und er kann sogar noch gute tipps geben und dir vielleicht eine neue nicht auf viele dinge verschaffen

also würd ich mir das schon nochmal überlegen :)

ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten hilft noch immer reden bei Kummer. Also kann ich dir nur empfehlen mit einer vertrauten Person zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?