Was tun zum in die Gänge kommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst Dir erstmal klar werden, was Du wirklich willst: Vielleicht brauchst Du den Druck, um wirklich produktiv arbeiten zu können, dann musst Du jetzt gar nichts tun, Du bekommst Deinen Thrill dann schon rechtzeitig. Aber wenn es Dir grundsätzlich ein besseres Gefühl vermittelt, nicht auf die letzte Minute fertig zu werden, dann setz Dir Tagesziele: Arbeite jeden Tag in einem festgelegten Zeitrahmen und belohne Dich hinterher, wenn Du durchgehalten hast.

Zeitplan machen, dabei nicht unterschätzen wieviel Zeit man für Stoffsammlung, Gliederung, Texterstellung braucht (Erfahrungwerte?). Termin zur Abgabe vereinbaren (wenn man auf den letzten Drücker abgeben will kann es passieren, dass dann der ASP nicht da ist). Wenn dann noch Zeit ist.. Feiern gehen

Gegen den Inneren Schweinehund hilft nur Disziplin. Wenn es daran mangelt, würde ich weniger zu einem akademischen Beruf raten, sondern vielleicht mehr zu Bauarbeiter, Erntehelfer oder McDonald's-Tischabwischer. Außerdem empfehle ich das Buch: "Denken hilft zwar, nützt aber nichts."

...Herr Dienstleistungsfachangestellter!

0
@magda77

Ja, Hauptsache, daß es nett klingt. In den USA sind auch die letzten Hiwis inzwischen "Sales Assistant Manager" - das hört sich doch schon ganz anders an, oder?

0

das geht mir auch immer so, ehrlich, es nervt mich auch! aber du musst dich einfach überwinden. setz dich an deinen rechner und fang einfach an, das ist alles! der schritt ist es, der alles blockiert! machs einfach!

Du sitzt doch jetzt eh schon am Computer. Klick einfach das Word-Programm an und los gehts! Aber ich kenn das. Ich kann auch nur unter Druck arbeiten!

Warte bis eine Woche vorher und dann schreib die letzten Tage und Nächte durch. Als Alternative gedacht.

Zuerst mal Gliederung entwerfen u. Stoffsammlung machen.

ich habe das gleiche Problem mit meinem Berichtsheft...

Was möchtest Du wissen?