Was tun, wenn zwei Kinder oft ein Kind ausgrenzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Drei sind einer zu viel. Kinder müssen lernen das man auch zu dritt spielen kann. Wenn es Dir nicht passt, dann kann man auch wo anders hingehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Kinder sind halt sehr direkt. Moralentwicklung beginnt erst im Vorschulalter, sprich, dass das was die anderen zwei machen, nehmen sie nicht als unsozial wahr. Kinder sind egozentrisch und können (noch) nicht die Perspektive von anderen einnehmen.

Also: Triff dich doch einzeln mit den anderen Müttern und versuche es nach einer Zeit mal wieder zu dritt. Kinder ändern ja auch schnell ihre Präferenzen für Spielkameraden. Und dreier Konstellationen sind doch immer etwas schwierig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also was das ausgrenzen betrifft, würde ich sagen, dass es den Kindern schwer fällt zu teilen. Zu zweit geht immer. Aber zu dritt? "Da muss ich dich ja mit meinem Freund teilen. Nein, das will ich nicht. Geh weg!" So ungefähr läuft das bei den Kindern.

Ich kenne das aus eigenen Erlebnissen, weil ich mich des öfteren in solchen Situationen befand.

Manchmal gibt es Kinder/Jugendliche/Erwachsene die können einfach mit jedem. Die sind dann das Bindeglied.

Ich würde dir empfehlen die Kinder zu lassen und die Zeit das ganze in die Hand zu nehmen. Vielleicht ist deines einfach ein bischen schüchtern und möchte sich nicht gegen seine Freunde aufwiegeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar greift man da ein.  Das lässt man als Erzieher einfach nicht zu.

Das Problem sagt einiges über die Erzieher aus.

Sucht Spiele die man gut zu dritt spielen kann, spielt mit den Kindern mit. Wer Ausgrenzt geht nach Hause, wenn er es nicht kapiert, dass man das nicht tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?