was tun wenn sie nicht checkt das schluss ist

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ihr nochmal klar sagen, dass es aus ist und vorerst den Kontakt abbrechen. Solange Du ihr Freundschaft anbietest, wittert sie noch ein Chance, weil Du sie ja nicht komplett aus Deinem Leben streichst. Da hilft wirklich nur Kontaktabbruch für eine Weile.

sag ihr, dass dir etwas an einer zukünftigen freundschaft liegt (falls dem tatsächlich so ist) und dass ihr dazu für eine weile am besten gar keinen kontakt haben solltet. nach einer trennung sind noch zu viele unaufgearbeitete gefühle und kränkungen im spiel, das könnte eine nachfolgende freundschaft in gefahr bringen.

da ich aber freundschaft nicht ausschließe

Bei der Trennung etwas zu sagen wie: "Wir können ja Freunde bleiben" ist echt zum Kot*en... In dem Fall wolltest ja Du die Beziehung beenden, weil Du nichts mehr für sie empfunden hast. Für sie war die Trennung aber deutlich schmerzhafter, weil sie Dich bis zum Schluss geliebt hat. Ich will damit sagen, es wäre vollkommen verständlich und berechtigt, wenn sie Dich hasst, nachdem Du sie dermaßen verletzt hast.

Ihr nun die Freundschaft anzubieten ist einfach sehr erniedrigend und sie kann verständlicherweise nicht damit umgehen und hofft darauf, dass Du doch noch etwas für sie empfindest und sie Dich zurückgewinnen kann.

Ich glaube, Du weißt gar nicht, was Du ihr damit antust.

was soll ich amche ???

Auf jeden Fall den Kontakt abbrechen. Anders geht's im Moment einfach nicht.

deine Freundin vermutet, noch mit dir befreundet zu sein oder noch mit dir zu gehen. Vielleicht musst du es ihr klipp und klar sagen, ob sie es lassen könnte dich zehnmal am Tag anzurufen. Nicht zu hart, sonst kriegst noch Theater mit ihren Eltern, wenn du ihr Herz zu fest geprochen hats. Also viel Glück, beim Lernen fürs Schlussmacherklären.

"Nicht zu hart, sonst kriegst noch Theater mit ihren Eltern, wenn du ihr Herz zu fest geprochen hats" Was ein Quatsch. Die sanfte Tour scheint sie nicht zu kapieren, also MUSS es hart werden.

1

Unmittelbar nach einer Trennung ist es schwer bis unmachbar sofort auf eine Freundschaft umzusteigen (als wenn nichts gewesen wäre). Schliesslich kommt es nicht selten vor, dass der/die Verlassene durch die jeweils individuellen Umstände, die zum Aus geführt haben, verletzt ist und die Welt nicht mehr versteht.

Deshalb sollte erstmal Gras drüberwachsen, damit die Konsequenz auch tatsächlich von beiden, in deinem Fall von der Ex, angenommen/akzeptiert wird. Möglicherweise gibt es da bei euch bzw. für sie noch Klärungsbedarf.

Du musst ihr einfach sagen, dass du nicht mehr an einer Beziehung mit ihr interessiert bist, aber vielleicht schon noch mit ihr befreundet sein willst... Sie muss das verstehen, Mädchen sind nicht bedingungslos naiv;)

Was möchtest Du wissen?