Was tun wenn Pferd würmer hat und schon völlig abgemagert ist , aber auch schon alt ist :oo

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

23 ist nicht alt für ein Pferd. Das steckt nur in den Köpfen der Menschen, weil die Tierchen so früh schon so "aufgebraucht" werden. Er wohl leider auch.

Was der Tierarzt kostet kannst pauschal nicht sagen ... je nachdem, was nötig ist. Eine Wurmkur kostet zwischen 12 und 25 Euro ... wenn es denn damit getan ist. Dann brauchst ihn nimmer. Vielleicht investierst noch 50 Euro in ein großes Blutbild, damit Du mal siehst, was alles nebenraus geht.

Dann solltest schon einen Euro für Mineralfutter pro Tag rechnen, zumindest am Anfang, bis er wieder anständig durchmineralisiert ist, wenn er mal ein sauberes Blutbild hat, kann man die Dosis runter fahren. Ohne Mineralfutter würde ich ein solches Pferd nicht halten.

Kurzfristig zum auffüttern spricht nichts gegen hydrothermisch aufgeschlossenen Mais (Marstall hat den in rein im Angebot, ohne dass noch komisches nichtsnutziges Müslizeug drunter gemischt ist).

Zähne sind sicher auch nicht gemacht, hier würde ich zu einem Tierarzt raten, der sich drauf spezialisiert hat, weil die das viel besser machen und einen Hunderter musst dafür rechnen. Wenn er dann wieder anständig kauen kann, ganzen Hafer füttern, das Korn selbst mahlen tut den Pferden gut. Die Zähne bleiben länger gut und die Verdauung bekommt nicht so schnell eine Portion Hafer rein. Da ist die Frage, wieviel er braucht, das müsstest raus bekommen, weil die "Regeln" können nicht auf's Individuum eingehen.

Aber gaaaaanz wichtig: Heu darf niemals ausgehen. Wenn er in einer Box leben soll (wovon ich eigentlich abrate, weil er sicher für seinen Bewegungsapparat auch positives haben soll, also möglichst ständige Bewegung), sollte immer Heu drin liegen, egal, wann Du kommst. Wird er davon - ohne Kraftfutter - schon rund, gibt man das in einer Raufe oder einem Netz. Lebt er in einem Offenstall, muss er eben immer welches finden. Denn das ist Hauptnahrungsmittel der Pferde. Dick muss er nicht werden, das müssen nur seine Gelenke schleppen, aber eben nicht mehr mager.

Nur nicht kopflos ein Pferd kaufen, wer weiss ob das Pferd so krank ist, dass man es einschläfern muss. Also zuerst eine Untersuchung beim Tierarzt und dann handeln.

Find ich super, dass du dich noch für ihn interessierst obwohl er umgezogen ist. Viel Glück Euch Beiden!!!

23 Jahre ist noch nicht sooo alt. Zuerst würde ich den TA holen, die Zähne kontrollieren lassen, entwurmen. Wirst schon sehen, das ist die halbe Miete. Heu zur freien Verfügung, täglicher Koppelgang, am Besten 24 Stunden. Ein gutes Mineralfutter und vielleicht ein wenig Hafer. Ich bin sicher, der wird in kürze wieder in Form kommen, wenn die Zähne in Ordnung sind. Falls es dort Defizite geben sollte, dann kannst Du Heucobs eingeweicht reichen. Die bekommt er auf jeden Fall ´runter. Ich wünsche Dir viel Glück und ein langes Leben für Dein Pferdchen....

13Alexa14 26.08.2012, 14:15

Vielen Dank ! :)

0

Hoidelle 13Alexa14,

mir ist aufgefallen, dass Du sagtest dass es dem Pferd so schlecht geht seit dem er in einen anderen Stall umgezogen ist.

Falls Du (und Deine Eltern) ihn kaufen solltest, würde ich Dir raten auch gleich einen anderen Stall zu suchen, anscheinend sind sehr viele Pferde dort verwurmt und "stecken sich gegenseitig" mit den Würmern an,...... das ist leider oft der Fall, wenn im Stall nicht regelmässig jedes Pferd entwurmt wird + keine kollektiven Entwurmungen stattfinden.

Dann lass bei dem Pferdchen auch mal die Zähne vom Zahnarzt / Tierarzt kontrollieren, vielleicht hat er ja zusätzlich noch Haken.

Den TA rufen und entwurmen lassen. Kraft futter und heu füttern.

tierarzt zu rate ziehen ..entwurmen...richtig füttern!!! alles gute für euch zwei

Ich glaube Du bist noch sehr jung... - wenn Du nicht volljährig bist, dann DARFST Du gar kein Pferd kaufen, das müßten dann Deine Eltern machen.

Wollen die das denn auch alles bezahlen, was die Unterbringung, Haltung und den TA und den Schmied für so ein altes Pferd kostet???

Ich finde ja eher, daß das ein Fall für das Veterinäramt ist, wenn ein Pferd in einem solchen Zustand ist und nicht für einen Mitleidskauf. Dort solltest Du Anzeige erstatten (Fotos sind hilfreich).

13Alexa14 26.08.2012, 14:13

KLar kaufen meine Eltern den dann! sie hat ja noch mehrere Pferde , deswegen haben meine eltern und die eltern von meinen freundinnen die auch auf ihren Pferden geritten sind den Tierschutz schon angerufen und die kümmern sich um ihn ist doch normal das meine Eltern das wissen !

0
Plattschnacker 26.08.2012, 14:42
@13Alexa14

So so, der Tierschutz kümmert sich darum... - dann hätten die den schon längst entwurmt und aufgefüttert.

Und wenn Deine Eltern den kaufen, warum fragst Du dann hier noch?

Irgendetwas an Deiner Geschichte stimmt nicht.

0
13Alexa14 26.08.2012, 17:29
@Plattschnacker

Ja die haben doch erst gestern beim tierschutz angerufen ?! was soll bitte nicht stimmen ?!

0
Plattschnacker 26.08.2012, 20:15
@13Alexa14

Glaubst Du, ich kann hellsehen??

Warum schreibst Du das nicht in Deine Frage mit hinein?

Genau DAS sind dann die Dinge, die dazu führen, daß ich manche Geschichte nicht glaube.

0

23 jahre ist eigentlich noch kein sooo hohes alter.. pferde koennen heutzutage aelter werden. lass das pferd entwurmen, fuettere gutes heu, kraftfutter (nicht zu viel, nicht das er koliken bekommt) und goenne ihm viel weidegang.

maremmano heißt die rasse.

würde sie ihn dir überhaupt verkaufen? dann würde ich ihn zuerst untersuchen lassen. es sei denn, geld spielt für dich gar keine rolle. es bringt nicht viel, ihn zu übernehmen und sich dann mit den kosten überfordert zu sehen.

und wie teuer wer ta dann ich will alles für ihn tuhen und zahlen :''(

Flupp66 25.08.2012, 23:09

Anrufen und fragen ;-)

0
MaxundWilli 26.08.2012, 12:34

Rechne mal für die Zahnbehandlung (wenn nötig) um die 100,00€, eine Entwurmung gegen ALLE Parasiten, incl. Bandwürmer kostet um die 25,00 €. Anfahrt, Untersuchung, Beratung kostet um die 50,00 €. Höre Dich mal im Stall um, welcher TA gut und günstig ist. Es gibt zwar eine tierärzliche Gebührenordnung, die Du auch im Internet einsehen kannst, aber nicht jeder TA richtet sich ganz strikt daran. Die sind dann meistens günstiger, lassen das Honorar für die Beratung weg, oder manchmal bezahlt man auch keine Anfahrt...Eine Pferdzahnarzt ist oft günstiger als ein TA, der Pferdzähne behandelt. Wenn eine Sedierung erforderlich ist, muss allerdings der TA trotzdem kommen, weil der Zahnarzt das nicht machen darf. Dann kann der TA auch gleich die ganze Behandlung übernehmen.....

0

Hey,

Den Tierarzt rufen natürlich. Nichts anderes. Das arme Tier.

Liebe Grüße, Flupp

kaufen, tierarzt und gnadenbrot finde ich super, wenn du das geld hast. dann hat er noch ne schöne zeit und kann seine alten knochen in die sonne legen!

das is mal wieder typisch mensch die tiere sind ihnen ja egal ich würd die besitzerin von der am liebsten erschießen und ruf lieber nen tierarzt und zeig die an

Danke für eure antworten :*

Was möchtest Du wissen?