Was tun wenn niemand Bestattung und Beerdigung bezahlt?

9 Antworten

Hallo,

nach 18 Tagen muss doch aber schon jemand einen Auftrag beim Bestatter unterschrieben haben, oder nicht?

Sollte niemand einen Auftrag erteilt haben wird von Amts wegen bestattet. D.h. das Gesundheits- oder Ordnungsamt ordnet eine Bestattung an. Dann wird der Verstorbene eingeäschert und die Urne verbleibt erst einmal im Krematorium.

Dieses Amt wird sich das Geld von den Angehörigen zurückholen, und da ist es auch egal ob jemand will oder nicht....wenn die eine Schwester zahlen kann dann muss sie auch zahlen. Entweder freiwillig oder sie wird dazu "verdonnert".

Da alle Geschwister sich an den Bestattungskosten beteiligen müssten, müsste derjenige der bezahlt gucken ob er von seinem Geschwistern Geld zurückfordern kann.

Das Sozialamt wird auch erst dann einspringen wenn niemand, also hier zuerst die Kinder, dann die Eltern, zahlen kann.

Die zahlen ja nicht, nur weil sich die Familie nicht einig ist.

Wie gesagt, erteilt niemand einen Auftrag dann wird die Stadt einen solchen erteilen und zahlen muss der, der (im Moment) das Geld hat.

Ist allerdings Geld zum vererben da, dann würde dies mit herangezogen werden um eine Bestattung zu bezahlen. Erst was dann über ist zählt zum Erbe.

Ist Geld da und das Erbe wird ausgeschlagen, dann zahlt auch das Sozialamt eine Bestattung nicht vollständig, weil man ja das Geld zur Verfügung gehabt hätte.

Unabhängig der Erbschaft sind die nächsten Angehörigen verpflichtet für die Beerdigungskosten aufzukommen. Man kann auch einen Antrag stellen, da es aber schon angeschrieben wurde, müsst ihr euch halt entscheiden wer zahlt.

Ihre kleine Schwester ist ausgelernt aber will nicht zahlen

Da wird Sie nicht herumkommen! Ob die Oma herangezogen werden kann? Das Geld wird notfalls per GV eingetrieben.  

Deine Freundin kann nicht Schufa und zuwenig Geld.

 

Wie wärs mit Ratenzahlung anbieten?

0

Wie traurig, weder seine Eltern noch seine Kinder wollen das übernehmen? Das Sozialamt wird erstmal die Bestattung übernehmen und sich dann bei den leiblichen Verwandten das Geld wiederholen. Nach dem Bestattungsgesetz sind das in erste Linie die Kinder und Eltern des Verstorbenen. Von daher denke ich, sollten sich alle mal zusammen setzen und besprechen, wie man das am besten lösen kann. Jeder nach seinem "Vermögen" wäre wohl die beste Lösung. Dann kann auch deine Freundin ihren Anteil dazu geben.

Wenn man mit dem Bestatter spricht, lassen sich auch die Kosten gering halten.

Schufa Eintrag durch Ratenkredit?

Hallo,

ich überlege einen kleinen Ratenkredit aufzunehmen. Kriegt man dadurch automatisch einen Schufa-Eintrag? Man muss dabei ja eine Schufa-Klausel unterschreiben. Aber heißt ein Kedit automatisch negative Schufa oder nur wenn ich raten nicht bediene?

Danke!

...zur Frage

Wer muss für die Beerdigung meines Vaters aufkommen?

Hallo, meine Vater ist leider verstorben und. Hinterlassen hat er Mich und seine Frau ,die sehr wohlhabend ist . Wer ist nun gesetzlich dazu verpflichtet die Bestattung durchzuführen und zu bezahlen? Vielen Dank Euch !!!!!!!

...zur Frage

Wie Bestattung bezahlen?

Mein Vater liegt im Sterben und hat nicht mehr lange zu leben. Kann mir jemand sagen wie das abläuft mit der Bezahlung eines Bestattungsinstituts? Muss ich alles im Voraus zahlen, sprich vor der Beerdigung oder bekomme ich von dem Bestatter eine Rechnung in der ich eine bestimmte Zeitspanne habe, die Rechnung zu begleichen?

...zur Frage

Für Schufaeintraglöschung 200Euro zahlen?

Hallo mein Vater hatte Insolvenz und soll nun nach erfolgreicher Insolvenz 200 Euro für die löschung bei der Schufa zahlen ,ich kann mir das weis gott nicht vorstellen aber stimmt das wirklich das man dafür zahlen muss?

...zur Frage

Hardwareversand.de : Ratenzahlung mit negativemSchufa Eintrag

Meine Mutter hat wegen meinem Vater ein Negativen Schufa Eintrag. Meine Eltern sind mittlerweile aber geschieden und meine Mutter erfüllt auch die Kriterien zur Ratenzahlung außer eben dass mit dem Schufa Eintrag. Machen die auch ausnahmen wenn man denen beweist das meine Mutter das Geld hat um die Raten zu Bezahlen und wenn man denen sagt das die Insolvenz wegen meinem Vater ist?

...zur Frage

Beerdigung kann nicht bezahlt werden, was nun?

Hallo ! Von einem Bekannten der Vater ist leider von uns gegangen. Nun wollten Sie schauen wegen der Beerdigung. Haben erfahren das es eine ganz schöne Summe ist die Sie nicht bezahlen können. Der Verstorbene hat Frau und zwei Kinder (einer davon mein Bekannter). Wie können Sie das nun am Besten Regeln? Muss die ganze Familie sogar anteilig mit bezahlen (Geschwister des Verstorbenen) ?

Danke schonmal !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?