Was tun wenn Nachbar zu dicht parkt?

8 Antworten

Wenn dein Nachbar so unfreundlich mit dir umgeht, wie du es geschildert hat, dann würde ich wie folgt vorgehen:

  1. Eine Vorwarnung geben - soviel Freundlichkeit muss sein.
  2. Beweisfotos machen, wenn Teile seines Fahrzeugs in deinen Parkplatz ragen  und über eine gewisse Zeit sammeln.
  3. Einen Anwalt aufsuchen, damit er eine strafbewehrte Unterlassungsverfügung wegen Besitzstandsstörung gegen deine Nachbarn erlässt.

Dann ist der Drops gelutscht, das Verhältnis zu deinen Nachbarn allerdings auch. ;-)   

Ich würde mich gar nicht auf diesen Kindergarten einlassen. Wenn du gescheit – mittig – parkst, ist es sein Problem. Dann sollen deine neuen Nachbarn halt schellen und zeigen, wo du "schlecht" parkst. ;-) Ggf. weist auch einfach nochmal darauf hin, dass das eigentlich kein Anwohnerparkplatz (wie du ja schreibst) ist.

Und wenn er meint dich nun zuparken zu müssen, fahr du halt rückwärts in die Lücke, sodass die Fahrertür auf der anderen Seite ist.

eine praktikable Lösung wäre, dass der später parkende Autofahrer so einparken würde, dass seine rechte Fahrzeugsseite nah an der rechten Fahrzeugsseite des bereits parkenden Fahrzeug kommt, so kann jeder Fahrer seine eigene Fahrertür weiter öffnen und bequem ein- oder aussteigen.

Je nach Position muss ein Fahrer rückwärts rausfahren, was das kleinere Übel sein dürfte, vielleicht könnt ich bereits festlegen wer vorwärts und wer rückwärts einparken soll, möglicherweise das kleinere Fahrzeug vorwärts, es kann leichter rückwärts rausfahren (hoffentlich)

Was möchtest Du wissen?