was tun, wenn Mieterin Strom nicht zahlt?

13 Antworten

Du darfst den Strom der Wohnung NICHT abstellen! Wichtig, denn sonst bekommst du richtig Ärger mit den Behörden, wenn deine Laus dich verklagt. 

Hier ein Urteil mit entsprechendem Tipp: 

(AG München, Urteil v. 24.07.2012, Az.: 473 C 16960/12)

Das AG verpflichtete den Vermieter jedoch dazu, die Stromversorgung wiederherzustellen. Auch wenn der Mieter wegen Beendigung des Mietverhältnisses kein Recht mehr auf den Besitz der Wohnung hat, so sei er - solange er die betreffenden Räumlichkeiten bewohne - noch immer deren Besitzer. In dieser Zeit treffen den Vermieter somit noch immer gewisse Mindestpflichten. Denn nach dem heutigen Lebensstandard haben die Bewohner einer Mietwohnung Anspruch auf Stromversorgung. Dieser Versorgungsstandard gilt zumindest auch noch für eine angemessene Zeit nach Vertragsbeendigung.

Im Übrigen hätte der Vermieter vor Gericht einen Räumungstitel erstreiten können. Damit wäre eine ganz legale Zwangsräumung der Wohnung durch einen Gerichtsvollzieher möglich gewesen.

ich kann deinen Brass verstehen. das Problem dabei ist, dass es hier eine rechtsgrundlage geben muss. wenn du beweisen kannst, dass die Energieschulden über 100 € liegen, dann kannst du nach vorheriger abmahnung den Strom sperren (lassen)

aber BITTE erkundige dich genau beim Anwalt über deine Pflichten, denn sonst kann es sein, dass sie dich wegen nötigung anzeigt...

wir hatten auch mal so einen fall, da sagte uns der Kunde, nach dem wir ihm gesagt haben, dass es keine gute idee sei, den strom einfach abzuklemmen, dass er am liebesten einfach selbst den strom nicht bezahlen will, weil ja dann alles egal wäre....

wir haben uns damals darauf geeinigt, dass ein kollege mit mir zusammmen raus fährt und den "sperrkassierer" macht. der Kunde hat das theater sehr schön mitgespielt :-D

"tut uns leid, wenn sie ihren strom nicht bezahlen, dann müssen wir den Zähler eben mitnehmen."

"was soll ich denn machen? meine Mieter bezahlen keine Miete, keine Nebenkosten, nichts? wovon soll ich denn meine sachen zahlen"

"das ist mir egal, sie bekommen den Zähler wieder, sobald sie bezahlt haben!"

das ende vom Lied war dann, dass die Alte sogar bei der Polizei war... die haben die aber wieder heim geschickt: "wir können ihren vermieter nicht zwingen, seinen strom zu bezahlen..."

lange rede, kurzer sinn, wenn ihr das macht, müsst ihr aber dicht halten, wenn raus kommt, was da gespielt worden ist, gibts mächtig ärger...

- urkundenfälschung

- uneidliche falschaussage

- betrug

wenn ihr aufkleber durcken könnt oder so, dann bastelt euch doch einfach ein siegel und schickt einen verwandten oder bekannten, den die schnorrerin nicht kennt als "gerichtsvollziher" vorbei, der euch dann den strom abstellt. das setzt natürlich vorraus, dass ihr eine vorsicheurng habt, die man auschalten kann...

lg, Anna

Weshalb kündigst du ihr nicht fristlos? Nach 2 Monatsmieten Rückstand ist es dein gutes Recht, es zu tun. Wird zwar für den Moment sicher noch nicht greifen wenn sie auf stur stellt, aber der Anfang, die Wohnung räumen zu lassen, wäre getan.

Wie Gina2 schon erwähnt hat..würde ich mich beim Stromversorger schlau machen, wie du den Strom abstellen kannst, ob nun rechtlich gesehen du es darfst, oder aber auch nicht!

Wusste ich nicht, dass man schon nach 2 ausstehenden Monatmieten fristlos gekündigt werden kann. Umso besser für den Fragesteller! DH!

1

Was möchtest Du wissen?