Was tun, wenn meine Lehrerin mich schlechter bewertet, weil sie mich nicht leiden kann?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Melden heißt nicht unbedingt gut sein, es kommt schon auch auf die Qualität der Beiträge an.

Aber es ist schon richtig, das du deinen Eltern davon erzählt hast.

Wirst du wirlich ungerecht beurteilt erkennen das oft auch die Klassenkameraden. Such dir also jemanden der dir das bestätgen kann und NICHT deine beste Freundin ist.

Hallo,

Also erstmal das mit der Strichliste wird nicht funktionieren, da es meist auf die Qualität und nicht die Quantität deiner Beiträge ankommt.

Wenn du deine Lehrerin in Fächern wie Mathematik oder Physik hast, kann sich dich theoretisch nicht schlechter machen als du bist (zumindest in den Arbeiten).

Leider ist es so, dass die Lehrer einen sehr großen Spielraum, vorallem in Fächern wie Deutsch, BK etc. haben indem sie mit ihrer Note über dich variieren können.

Als Tipp von mir: Wenn dir wirklich viel an deiner Note liegt, vergiss dein Stolz und Schleim dich bei ihr ein.

Ansonsten noch viel Glück

LG

Leider wird dir deine Strichliste nichts nützen, denn bei der mündlichen Note geht es nicht um die Häufigkeit des Meldens, sondern um die Richtigkeit deiner Beiträge. Sprich mal mit deinem Klassenlehrer oder dem Vertrauenslehrer. Vielleicht könnt ihr dann zusammen mit der Lehrerin sprechen, und sie kann ihre Zensur begründen.

Lehrer sind auch nur Menschen und haben für den einen Schüler manchmal mehr Sympathie als für den anderen. Lehrer haben aber keinen Grund und kein Interesse, einen Schüler schlechter zu bewerten, als er tatsächlich ist.

Wenn du sicher bist, nachteilig behandelt worden zu sein, dann musst du dich wehren und mit deinen Eltern bei der Schulleitung vorstellig werden. Deine "Angst", die Lehrerin könnte dann Lügen über dich verbreiten, ist weit her geholt und vermutlich völlig unbegründet. Selbst wenn, dann kannst du sie ja als Lügnerin entlarven.

Ich habe so das Gefühl, du willst eher verhindern, dass deine Eltern mit der Lehrerin sprechen. Vielleicht würdest du auch deswegen Ärger bekommen, weil du deinen Eltern nicht ganz die Wahrheit erzählt hast. Vielleicht ist ja an den angeblichen "Lügen" der Lehrerin ein bisschen etwas Wahres dran?

Deine Strichlisten bringen übrigens nichts. Die Anzahl der Meldungen hat keinen Einfluss auf deine mündliche Note. Es zählt einzig und allein, ob du richtige, fundierte Beiträge bringst.

deine strichliste wird nichts bringen...es ist ja  nun wirklich nichts neues das sich schüler schlecht bewertet fühlen und ihr eigenes verhalten ganz anders beurteilen als eine fremde, erwachsene person das tut. allerdings, wenn du dir überhaupt nichts vorzuwerfen hast ist es tatsächlich die beste lösung mit den eltern zusammen ein gespräch mit deiner lehrerin zu suchen..deine panik deswegen macht mich allerdings stutzig

Also wenn sie Lügen erzählen sollte, musst du klar sagen, dass diese nicht stimmen. Immer Durchsetzungsvermögen zeigen! Ich z.B. werde nie von Lehrern grundlos bestraft, weil ich solange diskutiere, bis sie einsichtig werden.

Die FRage ist zunächst einmal: Warum kann sie Dich nicht leiden?

Was möchtest Du wissen?