Was tun, wenn man unglücklich in die Mitbewohnerin verliebt ist?

7 Antworten

Lieben bedeutet nicht, Jemanden zu besitzen. Wenn du sie liebst, wirst Du auch ihre Einstellung akzeptieren, sonst ist es keine Liebe sondern nur Begehren. Vielleicht möchte sie das heraus finden, wer sie so nimmt, wie sie nunmal ist. Finde Du nun heraus, ob Du mit allen ihren Schwächen und Stärken klarkommst- Weglaufen ist da die schlechteste Lösung. Vielleicht bist Du in dieser WG um herauszufinden was Liebe ist, und nicht was Du bisher dachtest, das es Liebe wäre. Echte Liebe ist nämlich überwiegend selbstlos und beruht auf Gegenseitigkeit. Sollte sie mit Dir nichts anfangen können- außer einer Affaire - dann liebt sie Dich schonmal nicht - aber keine Sorge- man liebt eigentlich keinen Menschen, von dem man nicht auch geliebt wird, aber verliebt ist eben doch etwas Anderes.

entweder mußt du da durch oder ausziehen! Wie du´s beschreibt hat sie dir ja von Anfang an keine Hoffnung gemacht...also hat sie sich fair verhalten und mußt das akzepieren und auch auf jeden Fall jetzt nicht damit anfangen das mit deinen Mitbewohnern auszudiskutieren, wäre ihr gegenüber unfair. Packst du´s nicht ...wie gesagt...mußt du ausziehen!

Laßt euch Zeit,sieh sie im Moment als Freundin,was auch sehr viel wert ist.Du bekommst auch deine Gefühle in den Griff.Ich bin auch seit geraumer Zeit in eine Frau verliebt,kann es aber auch akzeptieren,daß sie nichts außer Freundschaft empfindet und es ist immer noch besser eine gute Freundin zu haben,als ein schnelles Verhältnis und Abenteuer. Ich wünsche dir ganz viel Mut und Kraft.Pierrot

Ich liebe kakashi....ist das normal?was soll ich tun?

Ich bin 14 und schaue seid paar Monaten Naruto.Davor war ich noch nie verliebt,aber aber als ich Kakashi zum ersten mal sah verliebte ich mich in ihm,aber mittlerweile ist es schon richtige liebe. >///< Fast jedes mal wenn ich Kakashi sehen oder seine Stimme höre werde ich rot und mein Herz schlägt plötzlich ganz schnell.Ich liebe ihn wirklich.Ich muss immer an ihn denken..immer!Er ist mir sehr wichtig! Ich wünschte er würde mir gehören.Ich versuche das alles geheim zu halten aber meine Freunde vermuten schon dass ich ihn liebe..das ist so peinlich. Das ist so peinlich >///< Aber...ist das normal? Und ich möchte nicht das jetzt solche Leute kommentieren: Ja,das ist normal für dein Alter wird nach paar Wochen nicht mehr so sein,das ist keine richtige liebe.

Das ist nicht so! Ich liebe ihn wirklich!

...zur Frage

Wg-Auszug. Wie fang ich das Gespräch am besten an?

Hey, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich weiß leider nicht wie ich meiner Mitbewohnerin erklären soll, dass ich vorhabe auszuziehen.

Kurz zur Vorgeschichte:

Ich lebe seit letzten Semster in dieser WG. Habe meine Mitbewohnerin über eine gute Freundin kennengelernt und wor haben noch einen Mitbewohner. Wir beiden Mädels verstehen uns recht gut und wenn sie ein Problem hat kommt sie auch des öferen zu mir und frägt mich um Rat. Nun werd ich aber mit der Freundin über die ich die WG gefunden habe zusammenziehen. Ich weiß leider nur nicht wie ich es meiner Mitbewohnerin am schonensten beibringen soll, da ich das gefühl habe ihr wichtig zu sein ("du bist die beste Mitbewohnerin, ich würde euch zwei gerne bessee kennenlernen, wie müssen umbedingt mehr zu 3 unternehmen, etc). 

Wie gehe ich das Gesprüch am besten an?

...zur Frage

Wie soll ich mich jetzt am besten verhalten bzw. vorgehen?

Mein Problem ist, dass ich mich immer in Jungs verliebe die eine Freundin haben. Ich muss dazu jedoch sagen, dass ich erst zweimal richtig verliebt war, der eine hatte eine Freundin und bei dem anderen war ich erst 13 Jahre alt und habe es dezent vermasselt. Ich bin jetzt 15 und habe einen Jungen im Tanzkurs kennen gelernt, jedoch wusste ich nicht, dass er eine Freundin hat. Mittlerweile weiss ich es. Allerdings habe ich ihn über einen Freund von ihm nach seiner Nummer gefragt, ohne es zu wissen. Es wäre ja auch alles nicht so schlimm für mich, jedoch mach ich weiter den Tanzkurs und er und seine Freundin auch. Ich bin zwar nicht in ihn verliebt, aber trotzdem ist es mir jetzt irgendwie peinlich. Ich weiss, ich bin erst 15 und habe ja noch mein ganzes Leben vor mir. Aber es wäre nett, wenn ihr vorschläge habt wie es nicht noch peinlicher für mich wird (ausser so zu tun als ob nie etwas passiert wäre).

...zur Frage

Freundin von Mitbewohner zahlt keine Miete - kann man den Vermieter über unrechtmäßige Mitbewohner unterrichten?

Hallo,Was kann man tun, wenn die Freundin eines Mitbewohners sich ungefragt in der Wohnung eingenistet hat?

Ich habe sie mehrmals darum gebeten, dass sie mindestens ihre Nebenkosten zahlt, so wie es meine Freundin auch tut, weil sie sehr viel Zeit bei uns verbringt.

Irgendwann hat sie zugestimmt den gleichen Monatlichen Betrag (auch rückwirkend für die Zeit in der sie schon hier "wohnt") wie meine Freundin zu zahlen. Dieser Zusicherung ist nach 2 Monaten und weiteren Ermahnungen nichts gefolgt

Abgesehen davon, dass ich persönlich ein Problem mit ihrer Art habe, hat sie ungefragt schon ihren Namen an das Klingelschild geklebt und ihre Hasen in die Wohnung geholt.Wegen weiteren persönlichen Differenzen mit ihrem Freund, meinem Mitbewohner, und der allgemeinen Lage habe ich bereits gekündigt. Ich sehe jedoch nicht ein für sie die Nebenkosten zu zahlen. Sie wohnt mittlerweile 4 Monate bei uns und geht nicht grade Sparsam mit dem Wasser um.

Ich möchte euch die Einzelheiten ersparen, aber es ist einiges Vorgefallen und ich bin ziemlich frustriert diese wunderschöne Wohnung verlassen zu müssen, weil ich keine Kraft mehr für einen Kleinkrieg habe. Mein Mitbewohner und seine Freundin haben mich tatsächlich rausgeekelt. Aber wenn ich gehen muss, dann muss sie auch gehen!

Kann man den Vermieter von unrechtmäßigen Mitbewohnern unterrichten? Kann ich die Polizei rufen und sie aus der Wohnung entfernen lassen?

...zur Frage

Untermieter - Nebenkosten-Rückzahlung trotz Pauschale?

Hallo, ich habe folgende Frage: In einer Studenten-WG mit 4 Mitbewohnern hat einer der Mitbewohner den Hauptmietvertrag, die anderen 3 sind Untermieter. Im Untermietvertrag ist eine monatliche Nettomiete vereinbart, dazu eine monatliche Nebenkostenpauschale. Diese Nebenkosten beinhalten alles was von Seiten der WG (also nicht vom Vermieter aus) an Nebenkosten anfällt. Also Strom, Telefon, Internet und Kabelfernsehen, die Verträge für diese Dinge laufen ebenfalls alle auf den Hauptmieter.

Die WG wurde vor einigen Monaten im Einvernehmen aller Mitbewohner aufgelöst, aber zu diesem Zeitpunkt lag natürlich noch keine Endabrechnung des Stroms vor. Damals erklärte eine der Mitbewohnerinnen (Untermieter), dass sie, da alle aufgrund der zwischenzeitlich gestiegenen Strompreise mit Nachzahlungen rechneten, laut Untermietvertrag und der darin vereinbarten Nebenkostenpauschale zu keinen Nachzahlungen an den Hauptmieter verpflichtet wäre und diese auch nicht zahlen würde, was ja so auch zu stimmen scheint. Nun hat sich aber jüngst herausgestellt, dass weniger Strom als zuvor verbraucht wurde und der Hauptmieter daher eine Rückzahlung bekommt. Jetzt meldet sich plötzlich besagte Mitbewohnerin wieder und möchte ihren Anteil an den Rückzahlungen haben. Gehe ich Recht in der Annahme, dass sie darauf kein Anrecht hat, eben wegen der vereinbarten Nebenkostenpauschale auf die sie sich selbst noch berufen hat?

Ich war ebenfalls Untermieterin in besagter WG und bis auf obige Mitbewohnerin waren wir uns alle einig, trotz Pauschale unseren Anteil an der Nachzahlung zu tragen, da wir das ganze eher aus der moralischen Sicht sehen, auch wenn wir rechtlich nicht verpflichtet wären.

Was uns jetzt interessieren würde, wäre schlicht und einfach, ob sie irgendeinen Anspruch auf diese Rückzahlung hat bzw. sich dieser Anspruch auf irgendeine Weise ergeben könnte, oder ob man ihr das genau mit ihrer damaligen Begründung (Verweis auf die NK-Pauschale) verweigern kann? Vielen Dank schonmal! Sara

...zur Frage

Wie sehr mag er mich: mag er mich überhaupt oder ist er sogar verliebt in mich?

Also ich bin relativ neu in eine Klasse gekommen (fast 2 Jahre) und da ist ein Junge in den ich mich verliebt habe am Anfang bzw. ich stand ganz lange auf den. Mittlerweile nicht mehr so oder es hat sich einfach eingependelt... ich weiß es nicht genau. Aufjedenfall gibt es Phasen da beachtet er mich sehr manchmal aber auch nicht so sehr. Wir haben uns vor drei Wochen getroffen und haben zusammen einen Film geguckt und dabei gekuschelt (nicht mehr). Aber ich weiß das er verliebt in jemand anderen ist. Und ich weiß nicht was das bedeutet. Einfach nur Freundschaftlich oder doch vielleicht mehr... weil manchmal habe ich auch das Gefühl er kann mich nicht so sehr leiden... aber das kuschel kam von ihm aus. Ich bin völlig verwirrt ob er auf mich stehen könnte oder ob ich überhaupt noch in ihn verliebt bin. Wie kann man sowas fest stellen oder soll ich es einfach sein lassen und nichts mehr tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?