Was tun wenn man sich von der besten Freundin "unterdrückt" fühlt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun zunächst einmal seid ihr relativ jung und du hast noch gar nicht dein Potenzial in dir erkannt und weißt vielleicht noch gar nicht, wie du deine nächsten Jahre verbringen möchtest? Korrigier mich gerne.

Mir scheint, als würdest du dich auf deine Freundin fixieren, anstatt dir Gedanken  über dich zu machen.. Über andere zu urteilen und zu meckern geht schnell und ist leicht, doch wie sieht es mit dir aus? Wofür interessierst du dich, was würdest du gerne machen, doch traust dich nicht?

Du beschreibst deine Freundin als ein in deinen Augen hübsches Mädchen mit guter Ausstrahlung und vergleichst dich und stellst fest, du bist nicht so, glaubst du denn du bist weniger Wert? 

Kannst du dir vorstellen, dass andere Menschen (zB. ich) es wichtiger finden, wie du denkst, was du empfindest?

Hoffe du denkst ein wenig nach :)

LG Robert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich nur zu gut. Meine beste Freundin wollte auch immer the one and only sein, dann wurde sie depressiv, weil sie 0 Selbstbewusstsein hatte und sich mit anderen verglichen hat. Ich war immer für sie da, sogar morgens um 4 bin ich zu ihr gegangen, als sie geweint hat. Dann ging es ihr gut und ich war Geschichte. Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig. Auch wenn sie Probleme hat, sollte dich das nicht so stark beeinflussen, dass du das Gefühl hast, sie benutzt dich nur, denn das ist keine gute Freundschaft.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?