Was tun, wenn man sich bedrängt fühlt?

11 Antworten

Lass Dich nicht bedrängen. Wer hinter Dir ist, muss halt auf Dich achten. Wenn Du so schnell fährst wie erlaubt, muss er Dich halt überholen, wenns ihm zu langsam geht. Ab und zu mal nach hinten schauen ist O.K, aber nicht dauernd.

Das ging mir Anfangs auch so. Das ging sogar so weit, dass ich wegen meinem Hintermann schneller gefahren bin als ich wollte/durfte. Du musst gelassener werden, zwar den Rückspiegel im Auge behalten, dich aber nicht verrückt machen lassen. Wenn du nicht gerade so langsam fährst, dass du den ganzen Verkehr aufhälst, musst du dich auch nicht bedrängt fühlen.

Lass dich nicht nervös machen. Wichtig ist, dass du dich auf dein Auto und den Verkehr konzentrierst. Was der hinten denkt ist erst einmal zweitrangig. Wenn du etwas mehr Fahrpraxis hast, wirst du sicherer und fährst zügiger. Es haben alle mal angefangen und nur wenige sind im Auto geboren :)

Was möchtest Du wissen?