Was tun, wenn man seit ein Jahrzehnt wegen Fingerkauen eine Verdickung am kleinen Finger(nicht Daumen) hat?

1 Antwort

Hallo user

Die einzige befriedigende Möglichkeit ist, im Kopf das anders zu speichern.

Freu dich über die kleine Verdickung. Sie ist eine Erinnerung aus der Vergangenheit, aus einer anstrengenden Zeit, die du seit Jahren besser bewältigen kannst.

Sei stellvertretend zu deiner Seele nun lieb zu deiner Verdickung. Gib ihr ab und zu eine Massage und etwas Handcreme. Und freu dich, dass sie dein Leben als gute Erinnerung in deine Zukunft begleiten wird. Ev. wird sie auch mal weniger oder mehr, aber das ist bei vielen anderen Sachen auch möglich.

Ich habe auch ein paar Zeichen an meine Fingern. Am kleinen Finger erinnert mich eine Verdickung an einen sehr schönen Tauchurlaub. Ich hatte mir zum Glück erst am letzten Tag den Finger gebrochen.

Eine andere alte Narbe ist emotionaler. Da bin ich bei einer Freundin von der Schaukel gestürzt, mir ist nicht viel passiert, aber diese liebe Freundin ist später viel zu früh verstorben.

Auch im Schienbein habe ich eine grössere Einbuchtung von einem Sturz auf einem Schiff. Aber auch da habe ich einige ergreifende Erinnerungen abgelegt.

Ja und so ähnlich habe ich mit den Jahren noch einige Erinnerungen am Körper.

Wenn ich kleinen Kindern Märchen oder Geschichten aus dem Leben erzählen soll, kann ich mich gut an meinen "alten Baustellen" orientieren. Die sind sowas wie das Buch meines Lebens.

So führe ich auch oft mit älteren Menschen sehr interessante Gespräche über ihre kleinen oder grösseren Narben. Da sind so viele Gedanken gespeichert, die es wert sind, Bücher darüber zu schreiben.

Ganz liebe Grüsse mary

Was möchtest Du wissen?