Was tun wenn man nicht mehr leben will

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Enrique2402,

Selbstmord ist keine Lösung, auch wenn die Situation sehr schwierig für Dich ist. Du bist noch sehr jung und hast genug Zeit, alles wieder in den Griff zu bekommen. Vielleicht gibt es einen Vertrauenslehrer, dem Du Dich anvertrauen könntest oder eine andere Person in Deinem sozialen Umfeld.

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de Das ist anonym und kostenlos.

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Das tut mir schrecklich Leid für dich

Jeder Mensch hat im Leben schwere und schlimme Phasen, die einen depressiv machen, aber das ist normal.Aber Selbstmord ist wirklich keine Lösung. Du bist noch jung!

 Es gibt tausende von Menschen denen es mindestens genauso geht wie dir, aber sie geben trotzdem nicht auf sondern leben weiter. 

Dass deine Lehrerin dich aus der Schule rauswirft,  NUR weil du auf deiner Schule kaum Freunde hast finde ich wirklich nicht in Ordnung. Meiner Meinung nach, hat jeder Mensch das Recht selbst zu entscheiden wie viele Freunde er hat und wem er überhaupt befreundet sein möchte. 

An deiner Stelle würde ich mit deinen Eltern über dein Problem in der Schule und über deine Lehrer ganz in Ruhe reden. Vielleicht verstehen sie dich auch wie dich die Probleme belasten. Danach kannst du deine Eltern darum bitten, ein Termin mit deiner Lehrerin die dich aus der Schule "rausschmeißt" zu vereinbaren (wo du auch dabei bist), um zu klären warum sie sich dir gegenüber so verhält. Auch das Problem mit deinem adhs kann deine Mutter der Lehrerin erklären.


Jeder steht mal an einem Punkt wo er sich denkt es geht nicht mehr weiter, die Welt ist schlecht, keiner liebt mich. Diese Gefühle gehen aber vorüber. Vielleicht kommst du ja in eine Schule inder die Lehrer mehr Verständnis für dich und deine "Krankheit" haben und lernst super Leute kennen. Mit dem Stress zu Hause macht dich natürlich fertig, aber Frag mal deine Mutter was sie an dir als störend empfindet. Sie wird dir bestimmt etwas sagen können. Dann könntest du ihr sagen was dich an ihr stört um gegenseitig mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen. Wenn dies nicht klappt hab keine Scheu dir Hilfe zuholen bspw. beim Jugendamt die helfen eich dann. Solltest du die Suizidgedanken nicht in den Griff bekommen wände dich an Beratungsstellen, Ärzte, Sorgentelefone oder an irgendeine andere Person. Viel Glück und gute Besserung

Bleibe standhaft !

Es sind Zeiten wie diese wo man stärke zeigen muss!

Selbstmord ? Dein Ernst ? Das ist ein Zeichen von absoluter Schwäche! 

Du drückst dich vor deinem Leben ! Sei dankbar für alles auch wenn dir solche Sachen passieren, alles hat seine guten seiten! 

Ich selber bin auch nicht in der besten Situation. Denk mal an viele viele anderen Menschen ! Zum Beispiel in Kriesengebieten. Die haben garnichts! Die haben keine Schulen wo sie hingehen können, kein Haus wo sie Unterkunft finden und auch keine Eltern mehr oder Freunde! Und wie das alles ihnen weggenommen wurde, mussten die meisten dieser Leute mit ansehen!

Jeder Rückschlag macht dich besser, stärker und erfahrener!

Vergiss das nicht!

Du fragst dich was du tun kannst? 

Bleib Standhaft und zeige Geduld!

Das sind alles Sachen, die im Leben passieren, womit man lernen muss mit umzugehen. Niemals aufgeben, egal, wie schwierig es gerade läuft. Rede mit deiner Mutter doch mal in Ruhe über deine Probleme und wie du dich fühlst. Oder zu einer Beratung gehen. Ich weiß nicht, wie alt du bist. Schulsolzialarbeiter oder Vertrauenslehrer.

Erstmal denk richtig nach Selbstmord ist keine Lösung weder für Freundin noch für was anderes. Ich rate dir lass dein Leben laufen so wie es ist. Es wartet in Zukunft auf dich ein neues Ziel. Eine Freundin die besser ist wie die du bis jetzt hattest. Sie wartet bestimmt irgendwo fühl dich nicht alleine wechsle die Schule und rede mal mit deiner Mutter warum sie soviel Stress macht. Ich sage dir nur wenn das leben mit dir spielt musst du es in einem Spiel schlagen. Viel Glück und gib niemals auf egal was passiert verstanden :)

Zunächst mal klare Gedanken fassen: Was von diesen Dingen war von Dir beeinflußt? Sorry, Deiner Beschreibung nach so einiges! Offensichtlich gehörst Du zu denen, die nicht wirklich akzeptieren können, wenn andere Menschen andere Ansichten haben. Reiss Dich mal zusammen und kapiere, dass die Menschen in Deinem Umfeld ebenso ein Anrecht auf ihre Meinung haben und benimm Dich entsprechend.Du bist nicht Dreh- u. Angelpunkt der Welt. Akzeptier das.

Enrique2402 04.04.2015, 16:05

sehr hilfreich ..NICHT

0
tuedelbuex 04.04.2015, 16:09
@Enrique2402

Hilfreich ist nicht immer das, was Du hören (lesen) möchtest. Und da Du so schnell (und so erbost) reagierst, denke ich, ins Schwarze getroffen zu haben. Denk mal drüber nach!

1

also.. ich kann glaub ich nicht ganz fühlen wie schlimm das sein muss aber selbstmord ist niemals eine lösung.. ich würde gerne wissen welche schule du besuchst und wie alt du bist.. am besten schule wechseln und wirklich durchziehen, die schulzeit ist echt MEGA kurz wenn du mal älter wirst. zieh es einfach durch, sammel soviel kraft du kannst und beginn eine ausbildung. mit dem geld kannst du dir eine eigene wohnung finanzieren auch wenn es nicht einfach wird. aber es gibt immer eine lösung, du musst aber sehr stark bleiben

Enrique2402 04.04.2015, 16:00

ich bin 15 und es fällt mir extrem schwer mich an neue Situationen zu gewöhnen gerade wenn ich niemanden kenne

0

Ich glaube jeder hat es mal schwer im leben ohne ausnahme ... Kein grund einen gedanken an sowas zu verschwenden sei stark kopf hoch wird auch wieder besser ....

Was möchtest Du wissen?