Was tun wenn man nicht arbeiten kann/möchte?

5 Antworten

Da hilft nur noch "Härte" - entweder geht "das Kind" zu einem Psychiater und folgend in eine Therapie oder aber es kümmerst sich zügig um einen Ausbildungsplatz ...... wenn nicht wird ihr als Konsequenz der Auszug sehr nahe gelegt.

Denn absehbar ist sie z.B. auch nicht mehr über einen der Elternteile krakenversichert.

Deiner Freundin kann nur noch Konsequenz helfen.

Auch jegliche Unterstützung z.B. Hilfe beim Bewerbungen schreiben wird total abgelehnt.

Wenn sie sich nicht helfen lassen will, kannst du gar nichts machen. Offensichtlich empfindet sie ihre Situation nicht so schlimm.

Solange sie keine Hilfe möchte, kann man keine Hilfe anbieten.... der Wille etwas zu ändern muss allein von ihr kommen. erst dann kann sie die angebotene Hilfe auch annehmen.

Vielleicht solltest du ihr mal freundlich klarmachen, was dies im Alter für Konsequenzen haben kann,so lustlos zu sein,besonders in Sachen Wahl einer Arbeitsstelle/Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?