Was tun wenn man ein Tier nachts auf der Straße sieht, dass gerade am eigenen Blut erstickt

6 Antworten

hmmm.... miese Situation :oo also du hättest ja am besten nachsehen können was genau los ist weil du weißt es ja nicht genau. Aber ich denke mal das es nichts schlimmes war weil sonst wäre sie ja nicht so schnell weg gelaufen, könnte sie gar nicht mehr. Aber falls doch noch mal so einen ähnliche Situation sein sollte würde ich halt immer erst schauen was los ist und dann wenn es Nachts ist die Polizei verständigen, am Tag den Tierarzt. Und wenn sie halt nicht mehr zu retten ist ( gehen wir mal davon aus das es ne Katze ist wobei es eig. ziehmich egal gewesen wäre denn Lebewesen ist Lebewesen) kann man sie natürlich auch von ihrem Leid erlösen aber das wirklich nur in Notfällen (!!!). Ich denke letzteres bekommt aber nicht jeder auf die Reihe und eig. ist es immer besser den Tierarzt zu verständigen oder halt die Polizei. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

klinik anrufen und fragen. mal von genauerem betrachten bei einem haustier das ansonsten gepflegt aussieht einpacken und ab zum arzt. und eben wenn du dir unsicher bist ruf in ner tierklinik an bei allen grösseren ist auch nachts wer dort. bei fuchs marder etc den örtlichen förster anrufen ...........zb. in berlin gibts auch die tier nothilfe die kommt bei wild wie bei haustieren. die polizei und die feuerwehr sind da eher nicht zuständig.

Tier nicht berühren und bei Überschreitung einer bestimmten Größe (Fuchs) besteht Meldepflicht an Försterei/Polizei.

Das muss aber nicht heißen, dass dir bei Meldung an die Polizei Verständnis entgegengebracht wird. Ich habe es selbst mal erlebt, wie man mir entgegnete: "Na und? Was sollen wir jetzt mit der Info? Sollen wir einen Krankenwagen holen?"

Viele Polizisten wissen von dieser Meldepflicht nichts. Deswegen schrieb ich auch "Försterei". Die wissen, was zu tun ist, aber vom zuständigen Förster hat man meist die TelNr. nicht parat. Die müsste aber die Polizei wissen.

vernachlässigter hund

seit ungefähr 3 wochen werden wir immer wieder mitten in der nacht durch richtig lautes bellen eines schäferhundes geweckt. über den besitzer sind wir uns nicht im klaren. anscheinend befindet er sich in einem zwinger auch bei der kälte in einem gartenstück. niemand weiss richtig bescheid. nun wurde der mann des morgens mit dem ständig niesenden tier auf der straße angetroffen und diser meinte lediglich, er könne mit seinem tier machen, was er wolle. das gebelle tönt über einen kilometer luftlinie. wir machen uns sorgen um unsere nachtruhe als auch um das tier. nachts gibt es bei uns keine polizei. das nächste revier ist ca. 20 km entfernt. was tun? bitte um gute ideen und ratschläge.

...zur Frage

?Kann man Löffelhunde in Deutschland halten?

Ich habe gesehen das es 1 Züchter in Deutschland gibt bei dem die Welpen mit Hunden u. Katzen aufwachsen.

Wie ist es mit dem Auslauf und Riechen diese Hunde streng???

...zur Frage

Katze schläft bei mir im Bett, sie hält mich Nachts wach.Müssen Katzen im eigenen Zimmer schlafen?

Ich würde gerne meine 3 Monate alte Katze in meinem Bett schlafen lassen, aber sie ist Nachts aktiv und schleckt mein Gesicht ab und schnurrt, so dass ich nicht schlafen kann. Müssen Katzen im eigenen Zimmer schlafen?

...zur Frage

An wen wendet man sich, wenn man ein totes Tier auf der Straße findet?

Wenn man ein totes Tier, zum Beispiel überfahrene/r Katze/ Igel, an wen muss man sich wenden, damit das Tier da entfernt wird und was passiert dann mit den Tieren?

...zur Frage

Warum haben tierische Zellen keine zellwand?

...zur Frage

Was tun, wenn ein Hund/Katze auf der Straße angefahren wird?

Hallo!

Ich habe eine Frage aus reiner Interesse, weil ich nicht weiß, wie ich mich in so einem eventuellem Fall verhalten sollte. Nehmen wir an, man ist auf einem Fußgängerweg neben einer stark befahrenen Hauptstraße unterwegs. Ungefähr fünf Meter weiter vorn läuft ein Hund oder eine Katze - mit Halsband aber ohne Leine/Besitzer in der Nähe. Plötzlich läuft das Tier auf die Straße - ein Auto kommt und fährt es an, das Tier liegt auf der Straße, ist schwer verletzt, aber lebt noch. Der Unfallverursacher ist weggefahren, aber andere Autofahrer halten an, um zu helfen. Der Hund/ Die Katze lässt sich nicht anfassen.

Was sollte man in so einem Fall tun? Darf man die 112 wählen? Ich bin 15, würde das mit dem Alter geduldet werden, wenn ich den Notruf wähle?

Ich würde mich über ernsthafte Antworten sehr freuen, die mir helfen, was man in so einer Situation tun sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?