Was tun wenn man die Lust im Leben verloren hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den entscheidenden Satz schreibst Du (aus meiner Sicht) fast am Schluss:
"Meine Eltern sprechen nicht mit mir und schimpfen mich nur." In solch einer Situation kannst Du kein Selbstvertrauen aufbauen, dass Du irgendwas schaffen wirst - sie ziehen Dich immer immer weiter runter!

Du möchtest das wahrscheinlich durch Leistung ausgleichen - aber das funktioniert gerade leider nicht mehr. An Deiner Stelle würde ich DRINGEND einen Antrag auf einen Aufenthalt in einer psychosomatischen Fachklinik stellen, das ist KEINE Psychiatrie. Dadurch kämst Du von Deiner Familie weg (es gibt Kliniken mit Jugendstationen, Du hättest dort auch Unterricht) und könntest sehen, wie gut es Dir ohne Familie geht.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass nach Deiner Rückkehr das Jugendamt ein Internat für Dich bezahlen würde, wenn es Dir ohne Deine Eltern viel besser geht als mit. Aber da kenn ich mich nicht gut aus, das wissen Ärzte und Sozialarbeiter besser, z.B. bei der kostenlosen Erziehungsberatung, die es in allen Städten gibt. Alle Haus- und Fachärzte können einen solchen Klinik-Aufenthalt beantragen.

Dann wäre eine Psychotherapie bestimmt eine gute Idee, damit Du über alles sprechen kannst. Beim patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung bekommst Du die Namen von Therapeutinnen, die Plätze frei haben. Die Krankenkasse zahlt das komplett, Du brauchst keine Überweisung.

Zum Schluss: Hauptschule ist doch keine Katastrophe. Und Du wirst bestimmt wieder zur Realschule 'aufsteigen', wenn Du Deine Depressionen oder was auch immer Du hast los bist. Auf jeden Fall lebst Du unter schwierigen Bedingungen, die würde ich als erstes versuchen zu ändern.

Gute Besserung! Und gutes Gelingen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Schwester und meine Mutter hatten auch starke Depressionen. Du brauchst unbedingt jemanden mit dem du darüber reden kannst. Jemand, der unparteiisch auf diese Situation sehen kann. Such dir einen Therapeuten, mit dem kannst du über all die Probleme reden. Wenn das keine Option für dich ist, geh zur Jugend und Familienhilfe. Dort war ich mit einer Freundin. Diese hatte auch einige Probleme und konnte mit der Dame die sie betreut hat sprechen. Das alles bleibt dann unter euch. Wenn du möchtest kannst du später deine Familie dazu holen. Lass den Kopf nicht hängen. Es gibt immer sehr schwere Zeiten die man durchstehen muss. Du wirst auch das hinter dich bringen aber geh zu einer Beratungsstelle in deiner Nähe.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Man muss den Wert eines Menschen nicht an die schulischen Leistungen messen.

2. Man muss sich nicht mit anderen vergleichen, sondern eigene Ziele haben.

3. Man muss das machen, was man selbst für gut hält (man muss sich nicht von anderen beeinflussen lassen).

4. Es gibt Menschen, die von ganz tief unten angefangen haben und am Ende sehr viel erreicht haben.

5. In deiner Situation braucht man Unterstützung von anderen und auch Unterstützung von sich selber.

6. Dein und mein Alter sind nicht wirklich sehr einfach. Man hat oft Krisen.

Ich selbst war auch im Gymnasium und bin dann in einer tieferen Schule gegangen. Ich machte keine Hausaufgaben, verweigerte Prüfungen und hatte auch sonst eine schwierige Phase. Ich kenne Leute, die übersprungen haben, die Klassenbesten (auch im Auslandsjahr) sind. Ich gehöre jetzt zu der unteren Schicht, kann aber damit leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schischa3
14.09.2016, 20:01

* Mein Gymnasium war eine Privatschule und kostete für das Jahr etwa 25'000 Franken (schätzungsweise 23'000 Euros). Meine Eltern waren auch nicht sehr zufrieden mit mir. Aber jetzt bin ich auf guten Weg.
Niederlagen hat jeder und auch mit Niederlagen lohnt es sich zu leben.

0

Ja, es ist deine schuld. umso schneller du das begreiffst raffst du dich auch schneller auf und machst etwas. Siehe deine momentane lage einfach als chance dein leben nochmal auf zu raffen und dich hochzuarbeiten. lerne eifrig, reiss dich zusammen und dann wirst du deinen weg schon machen. gib nicht anderen die schuld, das leben ist nun mal nicht rosa flauschig!

in selbstmitleid zu zerfallen hilft dir da nicht weiter und füllt deinen kopf nur mit blödsinn aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Schadra67, lass das nicht alles so in dich rein und freue dich doch über alles schöne was du erleben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?