Was tun wenn man den Sinn nicht mehr erkennt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"An irgendeinem Punkt geht einfach alles schief, alles geht einfach schief und sie werden sagen, das war´s, das ist mein Ende. Sie können das entweder akzeptieren, oder an die Arbeit gehen. Das ist alles. Sie fangen einfach an. Ein
Schritt nach dem anderen. Sie lösen ein Problem und dann das nächste und das nächste. Bis sie genug Probleme gelöst haben und nach Hause kommen."



"Notzeiten sind das Gegenteil von Erfolg. Aber sie können zu Erfolg führen, wenn sie den rechten Menschen treffen. Wenn ein starker Mensch in Not kommt, so bleibt er trotz aller Gefahr heiter, und diese Heiterkeit ist die Grundlage späterer Erfolge. Sie ist die Beständigkeit, die stärker ist als das Schicksal. Wer sich durch Erschöpfung innerlich brechen lässt, der hat freilich keinen Erfolg. Aber wen die Not nur beugt, in dem erzeugt sie eine Kraft
der Gegenwirkung, die sicher mit der Zeit ans Licht kommt."

"Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann." (Duke Ellington)

"Das Problem zu erkennen, ist wichtiger, als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung." (Albert Einstein)

"Wer sich seiner Fehler schämt, macht sie zu Verbrechen. Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen weiteren. (Konfuzius)

"Für Menschen die keine Vergebung im Herzen haben, ist es schlimmer zu leben als zu sterben."


Vergib dir selbst, dann können dir auch andere vergeben. Ob sie es machen, wird sich zeigen.

Rückblickend wird das vll der größte Wachstum deines Lebens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snns93
26.04.2016, 03:41

"Für Menschen die keine Vergebung im Herzen haben, ist es schlimmer zu leben als zu sterben." 

Warum kann man so vielen Menschen vergeben, die vielleicht viel schlimmeres getan haben aber nicht sich selbst?

Ich habe viel Vergebung im Herzen gehabt, immer wieder habe ich vergeben, jedem. Es gibt nicht eine Person der ich nicht vergeben habe, nicht mal denen die mir Gewalt psychisch und auch physisch angetan haben. 

Ich sehe es umgekehrt, andere müssen mir vergeben, sodass ich mir selbst vergeben kann.

Aber es gefällt mir trotzdem sehr, was du schreibst.

0

Guten Morgen,

zu den unten aufgeführten Problemen, würde ich empfehlen, Suldnerberatung & Suchtbewältigung (gibt sowohl für Drogen [Alkohol] als auch für Spielsucht diverse Einrichtungen)

Ich vermute aber, dass dieses Leid, dass Du verspürst besser mit einem Psychiater oder Psychologen besprochen werden sollte, um die Wurzel des Übels zu erkennen und bekämpfen zu können.

Zu dem erwähnten Mist, sprich die Betroffenen an und sag was Du getan hast, ist immer noch besser als das sie es von Dritten erfahren. Steh dazu, dass Du Mist gebaut hast. Jeder Mensch macht Fehler und die Erkenntnis daraus zu lernen zeugt von Intelligenz.

Ich hoffe, ich konnte helfen

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snns93
26.04.2016, 03:04

Danke, aber.. war ich überall schon.

Die Schuldenberatung naja, hat mir Tipps gegeben aber nicht wirklich geholfen.

Ich leide seit ca 8 Jahren an Panikattacken, habe öfters versucht eine Therapie anzufangen, durch die Wartezeit mich aber imemrwieder davor gedrückt.

Ich war auch bei einer Suchtberatung, die wollten dass ich eine ambulante Therapie mache (also nebenbei arbeiten gehe usw.)

Ich wusste dass ich dass nicht schaffe und wollte ir nicht die "blöße" geben beim Urintest zu versagen.

Vor ca 3 Wochen war ich in der Notaufnahme die haben mich aber nicht ernst genommen, ich wollte eine Stationäre Therapie, mein Mitbewohner hatte den Rettungsdienst gerufen als ich ziemlich betrunken war. 

Der Arzt hat aber ziemlich uninteressiert getan, also bin ich wieder nach Hause.

0

Für jedes Problem gibt es eine Lösung und wenn du gerade in einer Sucht steckst, kann man dir nicht helfen also Familie und Freunde. Du musst Dir professionelle ´Hilfe suchen, nur die können dir helfen aber das machen viele nicht weil sie glauben es ist nicht so schlimm oder sie seien nicht süchtig oder schaffen es alleine. Du musst ehrlich zu dir selbst sein, wieviel konsumierst du, wieviel hast du verspielt und wo stehst du jetzt? Hast du Freunde und Familie beklaut um deiner Sucht nachzugehen usw. Du musst auch offen und ehrlich zu Familie und Freunde sein und dann müsst ihr gemeinsam wäre super notfalls alleine das in den Griff kriegen. Wenn du es raus geschafft hast´, siehst du alles wieder klarer aber flüchten ist keine Lösung. Es wird auch ein schwerer steiniger Weg der anstrengend nach oben geht oder es geht sehr steil nach unten und das sehr schnell. Niemand meistert sein leben glücklich mit einer Sucht und alle haben Angst es in Angriff zu nehmen aber du wirst neue Leute kennenlernen denen es so geht wie dir und du hast das Gefühl "DIE VERSTEHEN MICH" Such Dir Bitte Hilfe, professionelle Hilfe. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snns93
26.04.2016, 03:10

Genau das ist aber mein Problem, bisher hat mich niemand ernst genommen, ich frage mich ob man wirklich erst versuchen muss sich etwas anzutun, ich bin kein Mensch der mit sowas droht, ich hab in letzter Zeit wirklich versucht von allen Seiten Hilfe zu bekommen.

Selbst mein Hausarzt hat mich ausgelacht im ersten Moment und meinte, dass er mich nicht einfach einweisen lassen kann, dazu braucht man ja ein "Bett". 

Und ich habe zu große Angst meiner Familie oder Freunden davon zu erzählen, ich kann es einfach nicht. Wenn ich nur dran denke wie sie mich anschauen werden dann will ich einfach nur weg.. 

Und ich war noch nie gut darin Gefühle zu zeigen, es wissen zwar mittlerweile ein paar dass es mir nicht gut geht aber nicht wie schlecht es mir wirklich geht. 

Ich denke dass ich auch einfach nicht in der Position stehe, von anderen Mitgefühl oder Hilfe zu erwarten, da ich ja diejenige bin die Mist gebaut hat..

0

Ja das kenne ich schuldgefühle...

Aber du solltest wissen das der sinn des lebens IMMER bleibt. 

Es gibt immer ein ausweg zu alles.

Manchmal ist der ausweg schwer aber man muss das überwinden 

Bleib Positiv und trink kein alkohol das macht das ganze nur schlimmer!


Ich gebe dir ein Tipp der mir geholfen hat bei sowas.


Wenn du eine lösung finden sollst nimm die ein blatt und ein stift und schreib dir Pro und Kontra auf für die lösungen .

Schreib dir auf was du tuhn musst um dein problemzu lösen.

Ich hoffe das ich dir geholfen habe.


Vielleicht kannst du mir genauer schreiben was dein problem lst.

Wir finden sicher eine Lösung :-)

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
26.04.2016, 02:55

Will mir das leben nehmen hab auch nur noch Probleme 

0
Kommentar von snns93
26.04.2016, 03:00

Erstmal danke für deine Antwort, so wie du schreibst, hab ich bis vor ca einem Jahr auch noch gedacht.

Das was ich getan habe kann ich nicht mal aufschreiben oder aussprechen, seit ein paar Wochen schreibe ich viel auf, eine Art "Tagebuch" aber das was ich eigentlich getan habe steht da nicht. 

Ich sag mal so, ich hab durch meine Spielsucht Geld ausgegeben, welches ich nicht hatte.

Ich kann es nicht beschreiben, es ist wie in einer Trance, ich kann einfach nicht aufhören und dann ist es weg und man denkt sich "s**eisse, jetzt muss ich dass wieder rausholen was grade weg gegangen ist" Doch selbst wenn man bei 1000 € steht, kann man nicht aufhören.

Ich bin im Moment nicht nur dabei meine Wohnung zu verlieren sondern auch meine Freunde und von meiner Lehre werde ich diese Woche höchst wahrscheinlich auch eine Kündigung bekommen, da ich seit 2 Wochen unentschuldigt gefehlt habe, ich liege seit 4 Wochen nur noch im Bett , gehe höchstens mal raus um mir  Alkohol zu holen.

Und ich weiß nicht wie ich das alles hinbekommen sollte.

0

Keine sorge du bist nicht der einzige der solche probleme hat

Ich habe kollegen die den mist selber gemachr haben und am ende alles überwunden haben .

Ich würde dir auch raten dich von einen psychologen beraten zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?