was tun wenn man bei einem test mega nervös ist?

3 Antworten

Hallo, also folgendes: Beim Lernen achte auf eine entspannte Lernatmosphäre. Wenn es zu warm im Zimmer ist, mach ein Fenster auf. Stell dir noch ein Glas Wasser oder eine Tasse Tee auf den Schreibtisch. Mach dich beim Lernen mit dem Lernstoff vertraut, indem du auch Stoff wiederholst, den du schon kannst. Das gibt dir Sicherheit. Dann bist du auch weniger nervös. Wenn du Dinge nicht verstehst, frag deine Eltern oder Geschwister, oder rufe einen Freund oder eine Freundin an. Zur Not kannst du auch googlen, aber da versteht man das meistens nicht so gut. Lass dich auch von einer anderen Person abfragen, damit du siehst, mit welchem Stoff du noch Probleme hast. Wenn du am Morgen vor dem Test aufgeregt bist, atme tief durch und trink einen Schluck. Lass dir eventuell irgendwas als Belohnung mitgeben, wenn du den Test hinter dir hast. Konzentriere dich aber auf den Test nicht auf die Belohnung danach. Zum Schluss noch: Menschen können auf verschiedene Weisen leichter Dinge lernen. Manche lernen es durch aufschreiben, andere durch Hören, laut vorsagen oder nur lesen. Probier einfach mal alle Varianten aus! Hoffe ich konnte helfen :)

Kaugummi kauen & tief durchatmen. Entspannte Körperhaltung. Dich auf ein positives Testergebnis freuen und es locker sehen, da du ja gelernt hast. ;)

Nervös wegen erstem Praktikum, was tun?

Ich fang morgen mein 4-wöchiges Praktikum an bei ner Elektrofirma, ich bin mega nervös und will nichts falsch machen... Wie war euer erstes Praktikum, ist meine Angst unbegründet und könnt ihr mir vielleicht Tipps mitgeben?

...zur Frage

Richtig Mathe lernen?

Ich bin nicht wirklich gut in Mathe, aber das will ich ändern. Ich lerne grundsätzlich eh immer gut für Tests, aber das hilft leider trotzdem nicht. Vor einiger Zeit habe ich dann gehört, dass viele Jugendliche mit dem gleichen Problem einfach falsch lernen. Ist da was dran? Ich bin nämlich eigentlich sehr gut in der Schule und tu mich, außer in Mathe, in keinem Fach schwer. Ich gehe in die 9. Klasse eines Gymnasiums in Niederbayern und lerne für Mathe-Tests immer folgendermaßen: Der Lehrer sagt uns in der Schule was alles im Test dran kommt, das notiere ich mir und erstelle mir dann einen Lernplan. Dabei verteile ich die einzelnen Themenbereiche immer auf 7 bis 10 Tage. D.h. , ich lerne jeden Tag einen bestimmten Themenbereich der in der Schulaufgabe drankommt. Wenn es ein schwieriges Thema ist nehme ich mir auch mal ein oder zwei Tage mehr Zeit. Wenn ich Fragen habe, notiere ich sie und stelle sie dann meiner Lehrerin. Am letzten Tag wiederhole ich nochmal alles. Was sagt ihr dazu? Passt das oder sollte ich es anders machen? Wie lernt ihr? Und was kann ich sonst noch gegen das Problem mit Mathe tun?

...zur Frage

Schreibe morgen französisch Schulaufgabe und bin so nervös

Hi ich schreibe morgen Fr Schulaufgabe und bin immer so nervös aber ich lerne immer sehr gut und alles was dagegen tun?

...zur Frage

Ausbildung nervös.?

Hey fange am 1.8 meine Ausbildung an und bin übertrieben nervös.. Zu dem habe ich ab und zu Atemnot und Panikattacken. Ich habe mega Angst das ich am ersten Tag bei der Ausbildung um kippe oder Panikattacken habe. Hat jemand Tipps wie ich nicht zu nervös werde?

...zur Frage

Schulwechsel - Was kann man gegen Nervosität tuen?

Ich bin ab Montag auf einer neuen Schule und immer wenn ich nervös bin bekomme ich heftige Bauchschmerzen was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?