Was tun wenn man 1000x am Tag aufs Klo rennen muss?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hört sich komisch an, aber laß mal Deinen Blutdruck überprüfen. Wenn er zu hoch ist, kann das mit den Nieren zusammenhängen. Die arbeiten vielleicht nicht gut, wenn die Blase nicht gut "arbeitet". Läßt sich sicher mit Tabletten regeln. Würde ich mal untersuchen lassen. Da muß nicht gleich eine Operation fällig werden. Mein Mann hatte kürzlich eine Art schlimmen Kollaps, es stellte sich heraus, daß er hohen Blutdruck hatte (obwohl bisher immer eher zu niedrig), die Nieren arbeiteten nicht perfekt, es stellte sich raus, daß die Blase nicht gut entleerte. Mit Tabletten ging das weg, im Krankenhaus wohl. Seitdem haben wir ein Blutdruckmeßgerät.

Kommt tatsächlich auch drauf an was man trinkt, Cola, Eistee und solche Sachen "rennen eigentlich nur durch"

probier doch mal rote Beeren zu essen. Cranberries, Johannisbeeren und sowas sind unglaublich gut für die Blase.

Die andere Sache: trainieren. Kein Witz. Hat mir mal ein Arzt gesagt. Man muss die Blase auch ein wenig trainieren, so weitet sie sich etwas aus und du musst nicht gleich wegen jedem halben Mililiter.

Dein Problem solltest du mit einem Urologen klären. Das kann bei dir verschiedene Ursachen haben. Es gibt Tabletten gegen eine übernervöse Blase, wenn es dies ist. Deine Blase kann zu klein sein, dann müßtest du ein Toilettentraining absolvieren. Jedenfalls ist es falsch, wenn du wenig trinkst. Auch ein Besuch bei der Frauenärztin kann dir weiterhelfen. Ich kenne das Problem. Bei mir ist alles in Ordnung und geholfen hat leider noch nie etwas......aber das muß ja bei dir nicht so sein.

Es dürfte gar keinen allzu großen Unterschied machen, ob Du viel trinkst oder weniger. Der Drang wird der selbe sein nur kommt halt weniger. Zu wenig zu trinken ist für den Körper aber sicher nicht gesund!
Ich würde da auf jeden Fall mal einen Arzt aufsuchen!

ich würd trotzdem mal zum dok gehen. Muss ja nichts ernstes sein, evtl ein vermehrter blasendrang den man bestimmt behandeln kann .

Vielleicht hast Du eine Reizblase.

Manchmal ist es für die Blase auch gut, viel zu trinken. Dann bekommt sie mehr zu tun, ist besser durchgespült und ist weniger gereizt. Dann kommt man u.U. auch ganz ohne Medikamente aus.

Generell könnte ein Arztbesuch auch angesagt sein.

Ja, es hört sich wirklich sehr nach Reizblase an. Es gibt aber Behandlungsmethoden, das hab ich letztens gelesen. Es ist sowas wie ein Blasentraining. Der Urologe wird sicherlich helfen können.

0

Da helfe auf Dauer nur Medikamente und Beckenbodentraining , damit du länger aushalten kannst. Du leidest sozusagen an einer "schwachen Blase".

Besprich dich mit deinem Arzt.

Man kann die Blase auch trainieren. Wenn keine organische Ursache vorliegt, gibt es auch paschische Gründe. Einfach mal aushalten und auch schrittweise mehr trinken. Denn auch das ist wichtig. Man sollte schn auf 1,5 l - 2 l pro Tag kommen.

Kein Scherz: Kürbiskerne knabbern. Ist leckerer und günstiger als entsprechende Präparate aus der Apotheke. Gibts bei den Trockenfrüchten in jedem gutsortierten Supermarkt. Jeden Abend mindestens eine Handvoll davon essen. Nach ein bis zwei Wochen sollte ein Erfolg spürbar sein. Selbst probiert und bei Bekannten getestet und immer Erfolg gehabt.

Übrigens: Aufs Trinken verzichten, kann die Nieren schädigen. Du musst keine drei Liter am Tag trinken, aber ein bis anderthalb Liter sollten es bei normaler Ernährung über den Tag verteilt schon sein. Abends ab 18.00 dann nichts mehr trinken, damit Nachtruhe erreicht werden kann.

Das mit den Kürbiskernen hab ich mal probiert, hat aber leider nichts geholfen... =(

0
@martina89

Oh, das tut mir leid! Auch bei Langzeitanwendung nicht? Schade! Aber die erwähnte Reizblase kann auch psychisch bedingt sein, ich z.B. habe "nervöse Schleimhäute", d.h. mir schwillt der Hals zu, wenn ich Stress habe. Vielleicht findest Du doch einen vernünftigen Arzt, der Dir helfen kann.

0

ich wuerde auf jeden fall mal zum arzt gehen.. da gibts ein medikament das soll helfen bei meiner bekannten hat es geholfen.. granufink oder so glaub ich war das...

Trinkst du Kaffee??? Ich muss von Kaffee oder Tee auch öfter...

Nein nie! Nur Apfelsaft mit Wasser. Und das auch schon seit ich denken kann...

0
@martina89

du hast das Problem auch schon seit Du denken kannst. evtl. ist es die Säure aus dem Apfelsaft. ich kann jedenfalls danach flitzen

0
@maiki01

eine Freundin verträgt weder Apfelsaft noch Sprudelwasser...sie trinkt nur stilles...Versuche es eben mal mit stillem Wasser und lasse den Apfelsaft weg...

0

zum artzt gehen :) 'Gute besserung:)

Danke, aber ne Krankheit ist es ja net. Hab das Problem schon immer... =(

Will a mal durchschlafen...

0

und wieder mal: für solche sachen gibt es ärzte!!!

Ich renn ja a net glei zum Arzt nur weil der Hals kratzt!

Hab net so viel Kohle um jedem Doc 10€ in den Allerwertesten zu schieben...

0
@steffen06886

aber bedenke : wasser kost auch geld ;-) mal abgesehen von toilettenpapier ....gg

0

Das ist eigentlich ein Zeichen von gut funktionierenden Nieren.

Tröste dich ich kenne das. Vor allen Dingen wenn ich unterwegs bin, suche ich als erstes immer nach einer Toilette.

Da wird dir nur ein Arzt weiterhelfen können.

Oder schu hier mal: http://www.medizin-forum.de/ und frag dort im Ärzteforum mal nach.

0

Was möchtest Du wissen?