Was tun wenn man 1000x am Tag aufs Klo rennen muss?

10 Antworten

Hört sich komisch an, aber laß mal Deinen Blutdruck überprüfen. Wenn er zu hoch ist, kann das mit den Nieren zusammenhängen. Die arbeiten vielleicht nicht gut, wenn die Blase nicht gut "arbeitet". Läßt sich sicher mit Tabletten regeln. Würde ich mal untersuchen lassen. Da muß nicht gleich eine Operation fällig werden. Mein Mann hatte kürzlich eine Art schlimmen Kollaps, es stellte sich heraus, daß er hohen Blutdruck hatte (obwohl bisher immer eher zu niedrig), die Nieren arbeiteten nicht perfekt, es stellte sich raus, daß die Blase nicht gut entleerte. Mit Tabletten ging das weg, im Krankenhaus wohl. Seitdem haben wir ein Blutdruckmeßgerät.

Kein Scherz: Kürbiskerne knabbern. Ist leckerer und günstiger als entsprechende Präparate aus der Apotheke. Gibts bei den Trockenfrüchten in jedem gutsortierten Supermarkt. Jeden Abend mindestens eine Handvoll davon essen. Nach ein bis zwei Wochen sollte ein Erfolg spürbar sein. Selbst probiert und bei Bekannten getestet und immer Erfolg gehabt.

Übrigens: Aufs Trinken verzichten, kann die Nieren schädigen. Du musst keine drei Liter am Tag trinken, aber ein bis anderthalb Liter sollten es bei normaler Ernährung über den Tag verteilt schon sein. Abends ab 18.00 dann nichts mehr trinken, damit Nachtruhe erreicht werden kann.

Das mit den Kürbiskernen hab ich mal probiert, hat aber leider nichts geholfen... =(

0
@martina89

Oh, das tut mir leid! Auch bei Langzeitanwendung nicht? Schade! Aber die erwähnte Reizblase kann auch psychisch bedingt sein, ich z.B. habe "nervöse Schleimhäute", d.h. mir schwillt der Hals zu, wenn ich Stress habe. Vielleicht findest Du doch einen vernünftigen Arzt, der Dir helfen kann.

0

Dein Problem solltest du mit einem Urologen klären. Das kann bei dir verschiedene Ursachen haben. Es gibt Tabletten gegen eine übernervöse Blase, wenn es dies ist. Deine Blase kann zu klein sein, dann müßtest du ein Toilettentraining absolvieren. Jedenfalls ist es falsch, wenn du wenig trinkst. Auch ein Besuch bei der Frauenärztin kann dir weiterhelfen. Ich kenne das Problem. Bei mir ist alles in Ordnung und geholfen hat leider noch nie etwas......aber das muß ja bei dir nicht so sein.

Was möchtest Du wissen?