Was tun wenn Krankengeld endet?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern du Alg1 berechtigt bist steht die Geld im Sinne der Nathlosikeitsregelung zu, ansonsten Harz4

Eine Grundvoraussetzung für den bezug von ALG, die Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt, ist nicht gegeben !

0

Das wird die kein Arbeitsamt glauben 6 Wochen vor den eigentlichen Arbeitsbeginn!

0

Für solche Fälle hat man eigentlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder mindestens eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung, die hätte in Deinem Fall ab dem 7. Monat der Krankheit eingesetzt und Dir meist sogar Rückwirkend zum ersten Tag der Krankheit Dein Einkommen gesichert. Dann könntest Du Dich noch besser darauf konzentrieren wieder Gesund zu werden und hättest bis zur Gesundschreibung / Beginn der Schule keine finanziellen Einbußen.

Du müsstest Dich nur daran gewöhnen das bei Beginn der Schule / Ende der Krankschreibung plötzlich sehr viel Geld fehlt.

Hm das ist ja gut zu wissen. War zu der Zeit in Ausbildung und da wurde einem natürlich nicht dazu geraten. Ist aber auch zum Teil meine eigene Schuld da ich mich über sowas nicht informiert habe. Danke dir trotzdem. Bin jetzt etwas schlauer.

0

Du solltest dich auf jeden Fall bei der Agentur für Arbeit melden. Damit du weiter krankenversichert bist. Die werden dir schon sagen, wenn du da falsch bist. Kannst ja auch erst mal über die Servicenummer da anrufen. Manchmal können sie da auch gleich sagen, wie du vorgehen musst.

Krankenversichert wäre ich ab dann wieder bei meinen Eltern. Aber werde mich da mal schlau machen in einem Gespräch.

0

Während der Probezeit krankgeschrieben und gekündigt - arbeitslos melden trotz Krankschreibung wg. lückenlosem Verlauf?

Wenn man in der Probezeit krankgeschrieben ist und gekündigt wird, erhält man ja weiterhin Krankengeld von der Krankenkasse. Jetzt habe ich erfahren, dass man sich solange man krankgeschrieben ist nicht arbeitslos melden kann. Aber ich hatte jetzt im Hinterkopf, dass man wegen der Rentenanrechnung etc. pp. sich immer sofort arbeitslos melden muss, so bald man halt keine Arbeit mehr hat.

Also ist es korrekt, dass ich mich erst an dem Tag arbeitslos melden "MUSS", wo meine Krankschreibung endet - auch wenn ich bereits zuvor ohne Arbeit wegen Kündigung war?

...zur Frage

Berechnung des Arbeitslosengeld ?

Nach der Insolvenz meiner Firma wo ich 28 Jahre beschäftigt war musste ich mich Arbeitslos melden und bezog 4 Monate lang Arbeitslosengeld. Danach trat ich eine neue Arbeitsstelle an. Auf Grund Mobbing der übelsten Art lies ich mich nach 2 Wochen krankschreiben. Gleichzeitig meldete ich mich wieder Arbeitssuchend. Aufgrund das der Zeitpunkt meiner Genesung wohl noch länger anhalten würde riet mir die Arbeitsagentur mich wieder abzumelden.

Seit April 2017 bis Februar 2018 bezog ich dann Krankengeld. Jetzt bin ich wieder Arbeitslos gemeldet und ich bin mir nicht sicher wonach jetzt mein Arbeitslosengeld berechnet wird. Oder bleibt es gleich hoch wie in den ersten vier Monaten?

Also kurzgefasst 28 Jahre gearbeitet – vier Monate arbeitslos – Neuer Job wurde mir nach vier Wochen in der Probezeit gekündigt. - Dann ca. 11 Monate Krankengeld bezogen.

Wer kennt sich aus? Danke im Voraus.

...zur Frage

Langfristig krank geschrieben in der Selbstständigkeit, und jetzt Arbeitslos beim Arbeitsamt gemeldet. Zahlt Krankasse weiter Krankengeld?

Hallo zusammen. Mein Mann ist seit 7 jahren selbständiger Fliesenleger, jetzt hat der Arzt festgestellt das das mein Mann einen Bandscheibenvorfall hat, und hat Ihn krank geschrieben. Das ist jetzt 2 Monate her. Da er wahrscheinlich wegen seinem Rücken nicht mehr als Fliesenleger arbeiten kann, hat er sich arbeitslos beim Arbeitsamt gemeldet. Er hat aber kein Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 oder 2, da er für die Arbeitslosenversicherung keine Beiträge in den letzten 7 Jahren entrichtet hat. Meine Frage, wird das Krankengeld weiterhin gezahlt, solange Mein Mann krankgeschrieben ist ?

Danke im vorraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Krankengeld oder ALG I?

Hallo ihr Lieben,

ich habe nach längerer Krankheit vor einer Woche einen neuen Job angefangen. Leider auch gegen den Rat meiner Ärzte, aber ich wollte es mir selbst beweisen, das ich es kann. Leider merke ich nun bereits seit einer Woche, das ich mich damit komplett überfordert fühle.

Nehmen wir mal an, ich würde mich nun, eine Woche nach Arbeitsbeginn krank melden, hätte ich in diesem Fall Anspruch auf Krankengeld, weil die Krankenkasse im ersten Monat einer Beschäftigung das Krankengeld zahlt. Was passiert aber, wenn ich gekündigt werde, habe ich dann weiterhin Anspruch auf das Krankengeld, oder besteht dann Anspruch auf ALG I (die Zeiten für ALG I sind durch vorherige Tätigkeiten erfüllt)?

...zur Frage

Krankengeld endet nach 78- was danach?

Hallo liebe Community,

Ich schildere nun mal kurz mein Anliegen.

Ich bin angestellt d.h nicht arbeitslos und seit April 2015 wegen Depressionen Krank geschrieben.

Nun endet mein Krankengeld am 11.10.16.

Ich habe mich bereits informiert, dass ich mich bei der Arbeitsagentur Arbeitssuchend melden soll aufgrund meiner Auszahlung der Krankenkasse + bei der Rentenversicherung anrufen.
Nur leider weis ich nicht genau wie das abläuft & wann ich dann wieder Geld bekomme.
Im Internet steht das dass an die 3 Monate dauern kann, die am Telefon meinte jedoch das reicht September aus wenn ich mich Arbeitssuchend melde und ich bekomme dann mein Geld ab dem 12.10.16.

Was könnte ich nun machen?
Ich bin noch nicht Arbeitsfähig, aber brauche dennoch Geld. Wie viel wäre das dann und wann bekomme ich das?

Bin wirklich verzweifelt weil jeder was anderes sagt.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Während mündlicher Abiturphase erkrankt. Was tun?

Ich lebe in Hamburg und habe eine Frage: Kann man sich für die mündliche Abiturprüfung krank melden, wenn man während der 2 wöchigen Vorbereitungszeit erkrankt, aber zur Prüfung wieder gesund wird oder muss man am Prüfungstag krank sein um entschuldigt fehlen zu können ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?