Was tun, wenn Kinder sehr stur sind, aber nur bei der Mutter, nicht bei der Oma, der Mutter überhaupt nicht folgen, aber der Oma schon. Was kann man tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Mutter hat höchstwahrscheinlich alles richtig gemacht!!!

Das Kind hat eine sichere Bindung zur Mama, sie ist die Hauptbezugsperson. Und das Kind muss (will) lernen sich in der Welt durchzusetzen und seinen eigenen Willen erkennen und zu erreichen.

Wo probiert ihr denn neue Dinge aus? Natürlich da wo ihr euch sicher fühlt unter den Menschen die ihr liebt. Und genau das macht das Kind. Bei Mama probiert es sich aus, bei Oma traut es sich das nicht.

Und ich bin mir ganz sicher dass das Kind auch manchmal das macht was Mama möchte, nur die Kämpfe zwischen Mama und Kind sind für Außenstehende präsenter.

Ich möchte übrigens kein Kind das immer macht was andere sagen. Wenn mein Kind immer gehorcht und nie probiert seinen Willen durchzusetzen, zieh ich mir einen Duckmäuser heran, der bestimmt keine Führungsqualitäten entwickeln wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jud2017,

da ist noch einiges unklar: Was meinst du, woran es liegt, dass die Kinder dir nicht, aber wohl der Oma folgen? Oder: Was machts du - und was macht deine Oma?

Wie alt sind die Kinder? Wobei folgen sie bzw. folgen sie nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich in der Nachbarschaft. Die Mutter liebt ihr Kind nicht, die Großeltern aber durchaus. 

Genau genommen weigert sich die Mutter, ihr eigenes Kind in seiner Entwicklung wahrzunehmen, auf seine Bedürfnisse einzugehen und seinen geäußerten Wünschen überhaupt zuzuhören. 

Wir hören jeden Abend wie die Mutter ihr Kind wie ein Kleinkind auslacht, weil das Kind lieber in der Geborgenheit und Annahme der Großeltern verbleiben will. Die Mutter benimmt sich wie eine Vierjährige. Maximal. 

Und wenn sie ihr Kind nach ihrer Meinung genug ausgelacht hat, dann wendet sie Gewalt an. 

Andere Mütter haben ihr mittlerweile ihr Prügel abgewöhnt. 

Der Vater ist nicht anders: Eiskalt. 

Ich habe keine Ahnung, warum solche Menschen überhaupt Kinder in die Welt setzen. Sie behaupten, weil es sich nun mal so gehört. Da könnten mir andere "Gehört" zu einfallen. Die finde ich dann in der Natur vorgelebt. 

Bei uns gibt es Elternkurse. Die Teilnahme verweigern die Eltern aber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter muss sich Autorität erarbeiten. Dabei ist es meist hilfreich, Belohnungen auszusetzen und diese abzubrechen oder bereits gegebenes zurückzunehmen wenn die Kinder sich nicht an Regeln halten. Am einfachsten ist das, wenn es von Anfang an so läuft aber auch später funktioniert das noch wenn man die notwendige Konsequenz an den Tag legt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sollte sich die Mutter mal ein Stück Konsequenz bei der Oma abschauen. Die macht es anscheinend richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
11.08.2016, 12:38

Mit der - unter Erziehungsanhängern gelobten - Konsequenz würde die Mutter das Verhältnis zu ihren Kindern langsam aber sich nachhaltig zerstören.

Es sei denn, sie legt es darauf an, zur Feindin ihrer Kinder zu werden.

0

Dann würde ich sagen: die Kinder verhalten sich vollkommen normal.

Die Mutter ist die Hauptbezugsperson und bei ihr trauen sich die Kinder zum Glück stur zu sein.
Würden sie kuschen, hätte ich größere Bedenken. Denn dann dürfte etwas auf der Vertrauensebene nicht stimmen.

Außerdem sollte dieser "Kinder haben folgsam zu sein"-Wunsch schon seit Jahrzehnten abgeschafft worden sein.
Das macht aus den Kindern nämlich keine glücklichen und zufriedenen Erwachsenen, die irgendwann selbstbestimmt ihren eigenen Weg gehen.

Was du tun kannst?
Deine Einstellung dazu ändern und nach Möglichkeit auf deinen sprachlichen Umgang mit deinen Kindern achten.
Wer zu mir "du musst" sagt, hat schlechte Karten bei mir.
Kann mir gut vorstellen, dass es den Kindern genau so geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter ist nicht konsequent genug. Sie muss dem Kind liebevoll seine Grenzen aufzeigen. D.h. sie muss Anreize schaffen, damit das Kind gerne folgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
11.08.2016, 20:54

Anreize? Ein Kind hat einfach zu folgen...lg

0

Was möchtest Du wissen?