Was tun, wenn Katze immer pieselt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit etwa fünf Monaten ist Deine Katze in dem Alter, in dem sie kastriert werden sollte.

Markierverhalten ist also möglich, aber auch auf eine Blasenentzündung o. ä Krankheiten solltest Du sie untersuchen lassen.

Wie ist denn die Klosituation bei Euch?

Katzen setzen Kot und Urin bevorzugt getrennt ab und machen nicht gerne in die Hinterlassenschaften einer anderen Katze. Daher sollte man (mindestens) ein Klo mehr, als Katzen im Haushalt leben, anbieten (wir haben fünf Klos für zwei Katzen). Bei Euch sollten es also mindestens drei Klos sein.

Die Klos dürfen nicht nebeneinander stehen (nebeneinanderstehende werden von Katzen als ein einzelnes wahrgenommen), sollten keine Hauben haben und an eher ruhigen Orten, wo nicht ständig jemand vorbei rennt, stehen.

In eines der Klos kann man probeweise mal andere Streu füllen, manche Katzen bevorzugen bestimmte Streusorten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate auch zur Kastration / Sterilisation. Wenn es eine Katze ist (was ich aus der Frage herauslese) ist das ein bisschen teurer und schmerzhafter für die Katze weil sie ihr ja richtig den Bauch aufschneiden. Wir haben für unsere Smilla damals 180 Euro bezahlt. Empfehle ich aber trotzdem dringend. Unsere wurde alle paar Monate rollig und hat sich nur gequält und gepinkelt hat sie auch. Das war danach beides nicht mehr der Fall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Da du noch einen Kater und einen Hund hast ist dieses pieseln ein Markier Verhalten, das tut sie um ihr Revier abzugrenzen, währe sie alleine würde sie das nicht tun.

Du mußt einfach Gedult haben bis der Kater und der Hund aktzeptiert sind, wenn du noch vielleicht an einer anderen Stelle eine weitere Katzentoilette hinstellst dann bringt das meißt schon Abhilfe.

Wünsche viel Erfolg.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich bananabanana!

Um irgendwelchen Spekulationen vorzubeugen, ist dies Verhalten sicher nicht in Ordnung. Der Tierarzt hilft weiter. 

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Deine Katze will mit diesem Verhalten ihre Dominanz zeigen, da dein Kate und dein Hund ja auch da sind. Auch das knurren wegen Futter ist ein Zeichen dafür, dass sie wahrscheinlich viele Geschwister, sich ihr Futter erkämpfen musste und nicht will, dass es ihr irgendwer weg nimmt.                                  Zeige ihr am besten, dass du ihr ihr futter nicht weg nehmen willst in dem du vielleicht einen Apfel oder anderes Obst in deine spezielle "Futterschale" gibst, und am besten von der Katze weg aber noch sichtbar isst. Du schaust sie nicht an und symbolisierst ihr so, dass du dein eigenes Futter hast und ihr ihr eigenes nicht wegnehmen willst. Am besten sperrst du den Kater und den Hund zu der Futterzeit des Kätzchens auch in einen anderen Raum.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vag93
03.09.2015, 16:49

Hallo :) 

Ich kann es dir nur ans Herz legen, geb den Kleinen in die Hände eines Tierarztes deines Vertrauens und erlöse ihn. Damit meine ich ganz klar die Kastration :) unser Pablo hat überall hingemacht, ich kam gar nicht mehr hinterher mit dem Waschen. Nichts konnte auf dem Fußboden oder sonst wo liegen ,nur im Schrank war's sicher. Seit der Kastration nichts mehr, er kann sein Leben nun in vollen Zügen geniessen und die 50 Euro waren seehr gut investiert :D

0

Was möchtest Du wissen?