Was tun wenn ihr das erste mal zu weh tut?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht! Wenn sie erst einmal entspannt genug ist sollte Dein "kleiner Chef" auch bei ihr passen - die Biologie der Frau ist schließlich für weit größere Kaliber (Baby...) ausgelegt...

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss aber auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt. Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"! 

Bevor ihr Euch nicht gegenseitig mit Zungen und Fingern zuverlässig zum Orgasmus bringen könnt, ist es für Verkehr ohnehin noch zu früh!

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!)

Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen und alles sollte "passen".. .

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens, dann kann sie am besten entspannen - da wäre die Reiterstellung schon mal ein guter Ansatz. 

Dafür ist das "Schlittenfahren" eine prima Vorübung: Sie sitzt auf Dir und klemmt Deinen Schwanz zwischen ihrer Muschi und Deinem Bauch ein um dann darauf vor und zurück zu gleiten (Achtung: Verhütung muss gewährleistet sein, da ihr dabei beide gute Chancen habt zum Höhepunkt zu kommen!). Bis zu "richtigem Verkehr" ist es dann nur noch ein kleiner Schritt... .

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Die Frauenärztin würde ich wechseln! So eine Aussage geht gar nicht... Entweder sie ist nicht entspannt genug, dann kann man sich sogar ernsthaft verletzten indem was reißt oder sie hat ein zu stabiles Jungfernhäutchen (das ist extrem selten) und es sollte vom Arzt durchtrennt werden.

Wenn sie nicht feucht genug ist, dann bringt Gleitgel auch nichts. Dann ist sie nämlich auch zu verkrampft und hat eben die Schmerzen trotzdem. Die gehen dann auch nicht weg, im Gegenteil: man bekommt sogar noch mehr Angst vor Schmerzen! Dadurch verkrampft man dann noch mehr, ein Teufelskreis. Das kenne ich aus eigener Erfahrung (zwar nicht vom ersten mal, aber später)

Wichtig ist, dass du mit ihr redest und ihr erklärst, dass ihr alle zeit der Welt habt. Denn je mehr sie sich unter Druck setzte, desto... genau... desto weniger wird sie sich entspannen können und es tut weh.

Spielt weiter aneinander rum, befriedigt euch gegenseitig und wartet einfach, bis es klappt. Geht nicht damit an die Sache ran, dass ihr heute noch mal Sex probiert (das setzt einen unter Druck), sondern spielt rum und guckt einfach was passiert und wie weit ihr geht.

Wenn sie nicht feucht und entspannt genug ist, dann lasst es einfach und genießt den Abend.

Hast du sie mal gefingert? Wenn ja, hatte sie dabei auch Schmerzen?

Wie gesagt: wichtig ist, dass ihr da offen drüber redet, auch wenn es vielleicht nicht so angenehm ist. Denn nur so kannst du ihr zeigen, dass es nicht so schlimm ist.

Ich finde es super, dass du sofort aufgehört hast. Manche Jungen sind da ganz anders und versuchen es weiter, weil sie Sex wollen.

Danke für diese super Antwort!
Nein ich habe es noch nicht mit den Fingern versucht, aber angedeutet, sie war nicht grad erfreut über meine Idee, deswegen wollte ich es eigentlich lassen

0
@CSandro199514

wenn sie es nicht mag, dann lass es lieber. Das ist sonst nämlich nicht gerade angenehm...

Manche mögen das auch einfach nicht, meine Schwester zum Beispiel...

Und selbst wenn du es mal machst, dann fange mit einem Finger an und nehme erst nach einiger Zeit einen zweiten dazu... Mehr würde ich am Anfang vermutlich gar nicht nehmen.

Hat sie dich schon mal mit der Hand befriedigt? Sich dort gegenseitig zu befriedigen kann ja auch ein erster Schritt sein.

0

Ja wir haben uns schon gegenseitig mit der Hand befriedigt und oral auch

0

Ic glaube das das eine reine kopfsache bei ihr ist!

Wenn du schon schreibst das sie nicht feucht wird, dann zeigt das ganz deutlich das sie in dem Moment einfach nicht locker genug ist!

Mir persönlich hat es damals geholfen das wir vor dem ersten richtigen mal Petting mit vibrator hatten - das schaffte bei mir irgendwie das "Wissen" - wenn der rein passt passt "er" auch rein - kann das schlecht erklären, aber danach ging es völlig problemlos 

Die Frauenärztin ist ein Vollpfosten, wenn ich mal offen reden darf.

Es wird vielleicht etwas weh tun, das ist von Mädchen zu Mädchen verschieden. Auch nicht jedes Mädchen blutet dabei (und wenn sind das keine Liter oder so, höchstens ein kleines bisschen). Also wenn deine Freundin davon Angst bekommt, kannst du sie beruhigen.

Deine Freundin wird wohl Schwierigkeiten haben, sich zu entspannen, denn sonst würde sie feucht werden. Das mit dem Druck hast du richtig erkannt. Sie wird wohl Angst haben, dass du sie verlässt, wenn es nicht klappt. Zeig ihr ganz deutlich und sage es ihr auch: Du verlässt sie nicht, nur weil ihr noch keinen Sex hattet.

Bevor du mit deinem besten Stück an sie ran trittst, probiere es doch erst mal mit einem Finger. Wenn das gut geht, nimm 2 Finger. Aber mach langsam. Zeig deiner Freundin, dass du vorsichtig bist.
Wenn Sie Stopp sagst, hör bitte auch auf.
Dehne sie langsam, denk dran, da war vor dir noch keiner.

aber sie würde einfach nicht wirklich feucht  <<<  also war sie nicht bereit. sie kann sich wohl nicht wirklich fallen lassen. plant mal weniger und seid spontaner beim "körper kennenlernen"
denkt aber an ausreichende verhütung!!

Vielleicht kannst Du sie -noch- besser vorbereiten: Streichel sie "da unten" und dehne dabei liebevoll ihre Öffnung. Behutsam immer mehr, bis einige Deiner Finger reinpassen. Dann sollte es eigentlich klappen.

Wie die anderen schon mehrfach geschrieben habe liegt es wahrscheinlich daran das sie nicht entspannt genug ist. Bei mir war es nämlich ähnlich mir hat es geholfen das ganze mal nicht zu planen sondern einfach zu gucken was sich halt so ergibt. Sie sollte sich wirklich entspannen und versuchen den Kopf auszuschalten da das ewig drüber nachdenken vonwegen "oh nein was wenn es wieder nicht klappt" das ganze leider nicht wirklich weiter bringt. Rede mit ihr wenn sie sich wirklich sicher ist das sie das alles so möchte versucht es nochmal vielleicht wenn ihr irgendwo alleine seid (wenn z.B. die Eltern Zuhause sind fällt das entspannen beim ersten mal auch nicht wirklich leicht ). Außerdem kann es helfen wenn ihr die Reiter Stellung ausprobiert so kann sie selber entscheiden wie tief es geht. 

Versucht das mal nicht zu planen, sondern es einfach so zu nehmen wie es kommt. Sie soll es ja genießen und das wird wohl besser gehen, wenn sie nicht immer Tage lang daran denkt wie wohl ihr erstes Mal wird, ob sie dir gut genug ist, was du wohl machen wirst, in wie weit du sie mit den anderen Mädchen vergleichen wirst, vielleicht auch wie sie so waren, daran, dass es schon zweimal nicht geklappt hat etc.

Wenn sie sich da ewig lange Gedanken drüber macht und als Jungfrau im Hinterkopf hat wie erfahren du doch schon bist, dann kann man leider auch nicht erwarten, dass sie da entspannt, rangehst sich fallen lässt und es einfach nur genießt.

Warte einfach mal auf einen schönen Abend, an dem ihr anfangt euch zu küssen und dann gemeinsam immer weiter geht.

Ich hoffe, dass sie nicht anfängt noch ernsthafter an sich selbst zu zweifeln, wenn sie das tut, dann gib alles um sie wieder aufzubauen!

Du musst unten locker bleiben -wen du dich verkrampftst tut es weh .Leicht ein und Ausahmen das hilft dan wirst du unten lockerer entpannt bleiben alles locker sehen und nicht verkampft da liegen ! Allles gut 1

Die Schmerzen kommen daher, dass sie sich verkrampft hat. Mädchen verkrampfen sich, wenn sie noch nicht bereit sind. Also lasst euch noch etwas Zeit.

Was möchtest Du wissen?