Was tun wenn ich Note nicht nachvollziehen kann?

6 Antworten

Lehrer sitzen halt am längeren Hebel und benoten natürlich immer neutral (Sarkasmus).

Deswegen wirst du aber nicht gleich ein 3er Abi haben. Wenn du sonst gute Mitarbeit zeigst wie du sagst, schreibst du bestimmt auch gute Noten.

In den meisten Fällen wird der Zweck einer Benotung verkannt, vor allem von Lehrkräften.

Der Zweck ist es, festzustellen, ob jemand zum aktuellen Zeitpunkt (also nicht zum längst vergangenen Zeitpunkt) das nötige Wissen und das nötige Verstehen hat und wie umfangreich es ist.

Wichtig ist nicht, was du irgendwann in der Vergangenheit gewußt, gekonnt oder getan hast, sondern nur, was gegenwärtig ist. Das Gehabte ist nichts wert. Wenn es dir gelingt, deine Lehrerin davon zu überzeugen, dann bist du ein Glückpilz. Wenn du hilfsweise andere Wege gehst, dann bist du wie jemand, der mit einem Knüppel gegen Panzer kämpft, weil bei einer offiziellen Nachprüfung mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vor allem nach dem gesucht wird, was du alles nicht kannst.

Mach im nächsten Schuljahr eine Strichliste mit Datum für jede Stunde, wie oft du dich gemeldet hast. Und die legst du ihr dann am Ende des Halbjahres vor.

Quantiät bringt nichts. Die Qualität muss auch stimmen

0

Die Note betrifft aber auch nicht nur deine letzten paar Tage.

Sie soll das gesamte Jahr abbilden.

Naja, wenn du anfangs schlecht mitgearbeitet hast und später dann gut, kommt im Schnitt eine mittelmäßige Note raus.

Was möchtest Du wissen?