Was tun wenn ich Mathe einfach nicht kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man muss Mathe nicht lernen. Ich habe für mein Mathe-Abi nur die Klausuren der letzten Jahre angeschaut und habe 15 Punkte in der Abiturklausur erreicht ohne echt zu lernen. Dafür habe ich aber im Unterricht aufgepasst (bei mir ist es aber nur der Grundkurs gewesen) und hatte in den 4 Halbjahren 12,13,14 und 11 Punkte.

Gerade in Klasse 11 kommt doch viel Stoff hinzu, wo man beinahe keine Vorkenntnisse benötigt (Kurvendiskussionen, Matrizen, ...). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dringend Nachhilfe nehmen, dann kannst du genau sagen was du kannst und was nicht... Auf die schnelle würde ich folgende seite empfehlen http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/mathematik-11-klasse.html

Einfach das anklicken was du verstehen willst, manche sachen haben sogar ein video wo das ganze erklärt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt es vielleicht daran, daß der Lehrer es nicht richtig erklären kann? Vielleicht hilft es die Schule zu wechseln. Oder mach die Fachhochschulreife statt Abi. Ist einfacher. Lieber ein gutes FH statt ein schlechtes oder gar kein Abi. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bloodymaary3
07.06.2016, 17:28

der Lehrer kann gar nicht erklären, aber das ist doch wohl kein Grund die schule zu wechseln 

1

Mathe besteht eben nicht darin, auswendig zu lernen, sondern den Stoff zu verstehen und richtig anwenden zu können.

Such dir einen guten Nachhilfe-Lehrer und arbeite deine Defizite auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Borgler94
07.06.2016, 17:35

doch auf Abi-Niveau ist leider Auswendiglernen völlig ausreichend, da lernt man großteils nur rechnen nach auswendig gelerntem schema F ... nicht aber das verstehen :/

0

Was möchtest Du wissen?