Was tun, wenn ich eingeschlafen bin und gerade aufgestanden bin und deswegen nicht für das Referat lernen konnte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lies Dir Deinen Text jetzt durch, trage ihn "innerlich" vor, prüfe, ob Du alles gesagt hast, was Du sagen wolltest. Stelle Dir die Teile, die Du ausgelassen/ falsch gesagt hast, noch mal besonders lebhaft vor (evtl. leicht übertrieben oder in der Stimme eines Schauspielers etc.) und versuche es dann noch mal. Mache Dir einen Spickzettel: Das Wichtigste in einem oder ganz wenigen Sätzen.  Trage dies noch mal innerlich/ leise vor. Prüfe, ob Du alle Infos in diesem kurzen Text hattest. Schreibe diese Zusammenfassung noch einmal ab.

Stelle Dir vor, Du wärest in der Klasse, trage Deinen Teil noch einmal (leise/ innerlich) so vor, wie Du ihn in der Klasse sagen würdest, also auch mit den entsprechenden Bewegungen (verweise zu Bildern, Medien etc., Gestik usw.).

Stecke Dir die Zusammenfassung in den Rucksack/ Ranzen etc., schreibe noch eine kurze Zusammenfassung und lege diese so hin, dass Du sie morgen sofort siehst (ins Bad, auf den Nachttisch etc.).

Gehe dann morgen vor dem Vortag Deinen Teil noch mal durch (im Bus, vor der Schule, in der Pause, vor der Stunde etc.). Du hast ihn oft genug wiederholt und kannst ihn. Nimm Dir 2 Zettel mit: Einen mit wörtlicher Rede, mit jedem Satz, den Du sagen willst, und einen nur mit Stichworten. So kannst Du im Notfall auch ablesen. Die Zusammenfassung sollte nicht mehr als eine Stunde dauern, wenn es ein Gruppenreferat ist, das Üben eingeschlossen, so dass Du noch 2 Stunden schlafen kannst. Sorge morgen früh für frische Luft  - evt. vor dem Einschlafen Fenster auf Kippe stellen - trinke viel Wasser, dehne Dich nach dem Aufstehen, dusche heiß. All das führt zu Entspannung und hilft auch beim Wachwerden.

Atme vor dem Vortag ruhig, beruhige Dich, stelle Dir vor, wie Du Deinen Teil problemlos vorträgst. 

Dann wird das sicherlich einigermaßen gut laufen, wenn auch nicht perfekt. Aber Du weißt dann, wie Du schnell unter Stress so einen Vortrag "lernen" kannst! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, innerhalb von 2-3 Stunden kann man nicht wirklich etwas "lernen". Es sei denn das Thema ist einfach zu verstehen.

Tipp für die Verschlafenen:
Frei vortragen wird man es wohl nicht in den kleinen Stunden hinkriegen. Aber kleine Spickzettel, auf denen nur Stichwörter stehen wäre schon mal nicht schlecht. So "spickt" man zwar ein bisschen ab, aber man kann die Sätze eigenständig formulieren und der Lehrer drückt dann meistens bei solch einem Verfahren ein Auge zu ;)

Ansonsten für das nächste Mal: Ein Referat "lernt/plant" man nicht einen Tag vor dem Vortrag. Nehm dir ein paar mehr Tage dafür Zeit. Dann bleibt auch alles viel besser im Gedächtnis :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
17.02.2016, 02:36

Globalisation und paar Tage habe ich nicht ist immerhin ein Gruppenreferat

0

Was muss man den da lernen? Vorbereiten hättest du das Thema sollen. Lernen ist was ganz anderes. Is ja keine Prüfung sonder ein Referat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
17.02.2016, 02:04

Das Referat ist ja eig vorbereitet bloß ich muss es noch lernen(Gruppenreferat)

0

Du kannst ja mit deinem Lehrer reden, aber grundsätzlich bist du selbst für deine Lernphasen verantwortlich. Du kannst versuche es zu lernen, damit du, falls der Lehrer gnadenlos ist, keine 6 bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
17.02.2016, 01:57

Das wird Gruppenreferat sein....

0
Kommentar von flash392
17.02.2016, 01:59

und wie trage ich zusammenhängende Sätze vor vorlesen oder wie?

0

Was? Du bist aufgestanden, nachdem Du eingeschlafen bist? Dann jetzt lernen bis nach dem Frühstück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?