Was tun, wenn Handwerker Schaden verursachen, sich aber um die Behebung desselben drücken wollen?

11 Antworten

Der Handwerker hat in der Regel eine Berufshaftpflicht. Sehe da kein Problem. Wenn nicht, muß er selbst schucken. Notfalls Klageweg beschreiten. Gehe in diesem Fall zum Anwalt.

Fordert ihn schriftlich mit einer Fristsetzung auf den Schaden zu beheben und Ihr im Falle einer Nichtbehebung Euch weitere Schritt vorbehaltet. Vllt zieht das

Ach ja, was noch etwas erschwerend hinzukommt: Das Ganze lief über ein Küchenstudio, der fragliche Handwerker wurde von diesem Küchenstudio beauftragt, die Rechnung stammt vom Küchenstudio. Müsste man dann alles über das Küchenstudio laufen lassen?

Äh - natürlich ist der Vertragspartner dann nicht der Handwerker sondern das Küchenstudio und dieses euer Ansprechpartner und nicht der Handwerker direkt.

0

Fliesenleger Wand ausgleichen?

Hallo, wir hatten ein Bad zum Fliesen und da wir selbst noch nie Fliesen verlegt haben, haben wir uns eine Firma kommen lassen. Mein Vater hat den Trockenbau gemacht, aber wohl etwas uneben für die großen Fliesen, die wir wollten. Nun sind die Fliesen an der Wand und verlaufen stellenweise ziemlich holprig. Der Fliesenleger hat uns zwar darauf hingewiesen, das der Untergrund so schwierig ist, aber hat selber nix ausgeglichen. Als ich ihn heute darauf angesprochen habe ist er ziemlich unfreundlich geworden und meinte es wäre nicht seine Aufgabe gewesen.

Also meiner Meinung nach kann doch ein Fliesenleger nicht davon ausgehen dass er immer eine kerzengerade Wand vor sich bekommt. Wir sind selbst nur Laien und sind vom Sachverstand und Beratung der Handwerker angewiesen. Sollte der da nicht vorher sagen: "hier ist der Untergrund zu wellig, ich muss noch nachbessern und ausgleichen kostet xxxEuro mehr, aber dann ist ordentlich." ??? Den Preis hätten wir ja bezahlt.

War es wirklich nicht seine Aufgabe, oder kann man erwarten, dass sowas zum kompletten service gehört?

...zur Frage

Das gibts doch nicht, oder?

Mir wurden in zwei Zimmern meiner Wohnung neue Fenster eingesetzt . Da ich nicht genau absehen konnte, wie lange es noch dauert (der Handwerker hat 6,5 Stunden dafür gebraucht) bin ich gegen Ende der Arbeiten für ca. 10 min auf den Dachboden gegangen, um Wäsche zu holen. Als ich zurückkam, war der Handwerker weg und die betroffenen Zimmer im Fensterbereich und an der Wand mit schwarzen Flecken übersät. In einem Zimmer konnte ich den Schaden beheben, im anderen nicht. Ich habe mich umgehend gemeldet beim Boss der Schreinerei und bekam nur Frechheiten zu hören. Wo gehobelt würden, fallen eben auch Späne und ich sollte eben streichen. Wenn ich damit nicht leben könnte, dann müsste ich eben beim nächsten Mal die alten Fenster behalten, damit nichts dreckig wird. Ausserdem sei man nicht im Kindergarten, wo regelmäßg die Hände gewaschen würden. Nach einiger Diskussion, erklärte er sich bereit, den Schaden in Augenschein zu nehmen. Kennt jemand die Rechtslage? Dafür müsste die Firma doch versichert sein? Das Zimmer wurde im letzten Herbst farbig gestrichen, den Farbton werde ich nicht mehr treffen.Also müsste der ganze Raum gestrichen werden. Es sieht dreckig und versaut aus.

...zur Frage

Tropfende Decke - Ist es möglich, dass eine Reparatur nicht möglich ist?

Vor einigen Tagen tropfte es immer des Morgens von meiner Badezimmerdecke. Dieses Problem bestand vor einigen Monaten schon einmal. Ein damals vom Vermieter hinzugezogener Handwerker konnte nach Begutachtung des Bades, über meiner Wohnung keinen Schaden finden. Nun besteht das Problem nicht mehr akut, könnte aber meiner Erfahrung nach ja wieder auftreten. Jetzt mein Problem: Der Vermieter teilte mir mit, dass er einen Handwerker angerufen hat und dieser meinte, dass er nur kommen könnte wenn es grade tropft um den Schaden ausfindig zu machen.... Mir kommt das Ganze etwas suspekt vor! Kann sowas sein??

...zur Frage

Durch Rohrbruch Schaden Ordnungsgemäß Sanieren Mieter Rechte

Guten Abend, Ich Wohne in einem Hochhause auf der Zweiten Etage. Unter mir befindet sich ein Kindergarten Spielt jetzt keine Große Rolle möchte das aber ausführlich beschreiben!

Es geht darum das es in unserem Hochhaus einen Rohrbruch gegeben hat , Das Rohr befindet und geht durch die Wand in meinem Gäste WC . Nun musste darauf die Wand und die Fliesen die sich an der Wand befinden abgerissen werden und das Rohr erneuert werden. darauf hin wurde eine neue Wand wieder gestellt und der Fliesenleger wollte anfangen zu Fliesen. Da ist mir aber aufgefallen das die Fliesen die er verlegen wollte einen anderen Farbton haben als die Übrigen fliesen an den anderen Wänden in meinem Gäste WC Natürlich war ich damit nicht einverstanden und hab den Fliesenleger drauf angesprochen er meinte nur darauf das der Hausmeister bescheid weiß und er die Fliesen verlegen muss da es unmöglich sei identische fliesen zu bekommen die ich vorher hatte . Das habe ich mir natürlich nicht gefallen lassen wer möchte den schon gerne Zwei unterschiedliche fliesen im Gäste WC haben, Habe natürlich sofort den Hausvermieter angerufen und ihm die Situation geschildert er wusste natürlich bestens bescheid und meinte nur das es nicht anderes geht und es so sein muss und ich mich damit abfinden soll oder das die Wand garnicht gefliest wird und hat aufgelegt . Ca eine Stunde später hat der Hausvermiter angerufen und hat mir angeboten das ganze Gäste WC zu fliesen aber ich mich zu 50%daran beteiligen müsse. Damit war ich aber nicht einverstanden und habe nicht zugesagt .

Meine Frage ist nun muss ich mir das gefallen lassen Unterschiedliche Fliesen im Gäste WC zu haben oder nicht ?

Ich will ja nur das es Ordnungsgemäß Saniert wird wer will schon gerne Unterschiedliche fliesen in der Wohnung.

Der Rohrbruch wurde nicht durch mich verursacht nur ich habe das pech das das Rohr bei mir durch die wand geht .

Hat da jemand bisschen Ahnung von und kann mir sagen wie meine Chancen da stehen? Habe nächsten Mittwoch einen Termin beim Anwalt würde mich aber schon freuen wenn ich weiß wie meine Chancen da stehen. Danke !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?