Was tun wenn großer Hund einen anspringt?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunde welche Menschen anspringen um zur Begrüssung an deren Mundwinkel zu kommen können einen "umwerfenden Charme" entwickeln....

Entweder man sucht sich einen Baum oder Litfaßsäule - um mit dieser im Rücken der Begrüßung stand zu halten....

Oder....Man drückt dem Hund klar mit seiner Körpersprache aus, dass man diese Art der Begrüßung nicht wünscht!

Es gibt viele Methoden welche aber einen wirklich freudig begrüssenden Hund nicht an diesem Verhalten in allen Fällen hindern, sondern durch Knie hochziehen, Hund auf die Füsse treten etc. werden manche Hunde auch nicht kuriert, sonden reagieren mit der Verstärkung ihrer devoten Begrüssung

Tipp:

  • entweder du gehst in die Hocke damit der Hund nicht springen muss um dir mit Schnauzenzärtlichkeit & Zunge im Bereich Ohr, Mund seine Begrüßung zu offerieren
  • oder du wendest dich ab wenn er springt, zeigst ihm die Handflächen, sagst ruhig und bestimmt "Halt"
  • der beste Weg dauerhaft und ohne Brutalomethoden einen Hund am Hochhupsen zu hindern ist es - Du nimmst die Vorderpfoten des Hundes in beide Hände hältst ihn so in Hochstellung und du wirst sehen, das dauerhafte Hochstehen in dieser Haltung wird dem Hund unbequem.... wenn es ihm unbequem wird loslassen und die zwei bis drei Mal wiederholen - bis der Hund dich gar nicht mehr anhupsen möchte...

Dabei bleibst du immer ruhig, bestimmt und freundlich mit dem Hund - er kann ja nicht anders = als "anständiger Hund" muss er Dir seine freundliche Gesinnung durch Mundwinkelstoß und - weil du hoch auf zwei Beinen stehst - durch Hochhüppeln erweisen.

tolle erklärung !!

0

Spreche den Besitzer an. Entweder erzieht er seinen Hund dahingehend, dass er das nicht macht oder er hat an der Leine zu bleiben. Du kannst Anzeige erstatten und selbst ein anspringender Hund kann als gefährlich eingestuft werden!

ich hab meinen hund, wenn er mich ansprang, fest umschlungen und ihn gezwungen, mit mir walzer zu "tanzen", dabei hab ich aus leibeskräften gesungen :-). das fand er gar nicht toll. so hat er sehr schnell damit aufgehört.

wenn fremde hunde mich anspringen wollen, halte ich ihnen beide handflächen entgegen, so dass sie daran abprallen. das finde ich bisher am wirksamsten. jeder muss wohl für sich rausfinden, was am besten ist.

hast du es schon mit umdrehen versucht? man wird nicht so leicht umgeworfen, wenn man von hinten oder der seite angesprungen wird.

ich finde am besten ,man zieht ganz schnell das knie hoch, sodass der hund dagegen spring.das ist ihm uangenehm und er wird es --wenn ihm das öfter passiert auch sein lassen .dazu noch ein kräftiges _NEIN -- oder-- Hau ab-- sollte seine wirkung zeigen .wenn man so einen größeren hund auf sich zukommen sieht ,weiß man ja im allg. nicht ,ob er einen anspringt oder nicht , eigentlich tun das nur hunde ,die einen auch kennen und da bietet es sich an , die besitzer zu bitten ,ihren hund heranzurufen ,wenn sie dich kommen sehen . für den hund ist es ja ein begrüssungsritual und nicht böse gemeint. viel.hilft es ,wenn du ihnen einfach die offenen hand so wie ein stopp --handfläche nach vorn und fingerspitzen nach oben --entgegen hälst und wenn sie dann anhalten und verdutzt gucken bekommen sie sofort ein leckerlie von dir .probiers aus

Hunge reagieren auf Wasser ganz gut. Einfach mit einer Wasserflasche unterwegs sein. Wenn ein Hund Dich anspringen will, einfach mit Wasser anspritzen. Meist merken die hunde sich das schon nach 3 mal. danach machen die das nicht mehr.

Oder gehen bei der Handbewegung schon zur Attacke über...

0

mein nachbar hat ein wassermaschinengewehr. das schnall ich mir jetzt immer um, suuuper idee :-DDD.

schon nach drei mal? mensch, sind die gelehrig :-) auch wenn man sie im jahr nur dreimal trifft? oder muss man dann öfter? grübel...

0

Pfui ! da werden "Freundlich gestimmte Hunde" mit Strafreiz und Verunsicherung "bestraft" Was muss ein Hund über solches Menschenverhalten denken???

0

Was möchtest Du wissen?