Was tun, wenn Gläubiger sich weigert, Pfändung aufzuheben, obwohl Forderung bezahlt ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Laß die Überweisung über das gepfändete Konto laufen, dann weiß der Bankbearbeiter, daß die Pfändung damit erledigt ist, und kann die Pfändung gleich streichen, dann brauchst Du keine Rückmeldung vom Inkassobüro.

Das reicht nicht aus. Nach Erledigung hat der Schuldner einen Anspruch auf die Herausgabe des zur Zwangsvollstreckung geeigneten Titels.

0

Für die Pfändung und auch die Aufhebung ist das Amtsgericht zuständig. Wenn die Forderung nachweislich erledigt ist, wird das Gericht die Pfändung aufheben.

Wenn die Pf. erledigt ist, dann hat er dir das Original des Titels, Vollstreckungsbescheid, vollstreckbare Ausfertigung des Vrsäumnis- oder Anerkenntnisurteils, AUSZUHÄNDIGEN. Darauf hast du einen Anspruch. Damit sind Vollstreckungshandlungen gegen dich gar nicht mehr möglich.

Was möchtest Du wissen?