Was tun wenn Freundin zwar selten raucht, es aber einen trotzdem sehr stört und ein großes Problem für die Beziehung darstellt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Rauchen ist genau wie Alkohol Trinken eine sucht die man nicht von heut auf Morgen ablegen kann sowas braucht seine zeit und es wird auch immer mal rückschläge zu beginn geben,das sie es aber direkt so stark einschränken konnte ist schon ein gewaltiger fortschritt den man würdigen sollte.

Das wichtigste ist das du mit ihr drüber redest und ihr zeigst wie du empfindest und sie es gar nicht braucht und nur schadet damit aber mit viel gefühl und im ruhigen ohne sie dabei zu drängen und rüber zu kommen als würdest du es unbedingt wollen nur weil du es nicht magst den das belastet sie höchstens,ist halt etwas wo man die person helfen sollte und da muss man sehr gelassen und einfühlsam sein ohne druck aus zu üben den das wichtigste damit es klappt ist das die person selbst es auch möchte den sonst kann es nicht klappen.

Partys sind leider etas wo immer viel alkohol getrunken und geraucht wird bei der mehrheit daher unternimm einfach viel mehr mit ihr und überrasch sie hin und wieder mal ganz Romantisch damit sie viel seltener dort hin geht und du sie zu gleich auf andere Gedanken bringst und zeigst wie schön das leben ist und die zeit mit dir ohne das sie irgend etwas wie Drogen braucht die die momente nur zerstören würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man jemanden wirklich liebt, dann versucht man vor allen Dingen nicht, ihn zu ändern! Statt stolz auf deine Freundin zu sein, dass sie zumindest das Rauchen im Alltag eingestellt hat, verlangst du immer mehr und mehr von ihr. Natürlich ist Rauchen ungesund, aber das sind viele andere Sachen auch. Und solange sie es schafft, nur auf Partys und beim Fortgehen zu rauchen, ist das doch immerhin besser als gar nichts!

Mach mal so weiter, dann ist sie wahrscheinlich irgendwann so genervt, dass die Beziehung den Bach runter geht.

Wenn du es tatsächlich nicht akzeptieren kannst, dass sie ab und zu mal raucht, dann passt ihr wohl nicht zusammen. Dich wird ihr Rauchen immer nerven und dein Gemecker wird sie immer nerven. Krach und Beziehungsstress ist da schon vorprogrammiert. Vielleicht wäre es das Beste, du suchst dir einfach eine Nichtraucherin und deine Freundin sucht sich einen Freund, der sie so akzeptiert, wie sie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie schon als Raucherin kennengelernt hast, dann musst du sie wohl oder übel so akzeptieren wie sie ist.

Schließlich hast du dich ja so in sie verliebt, also kann sie da ja trotz Rauchen auch nicht allzu unattraktiv gewesen sein ;)

Mehr als Reden kannst du nicht versuchen, wenn du ständig eine Diskussion darüber anfängst, wird es nur schlimmer und im Endeffekt macht sie es irgendwann dann vielleicht heimlich und sagt dir nur, sie hätte aufgehört.

Du kannst mal versuchen, ihr E-Zigaretten schmackhaft zu machen. Die gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, dann riecht und schmeckt sie nicht mehr so stark nach Rauch. Vielleicht hilft dir das weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst, du möchtest sie zu nichts zwingen, aber sie "soll" das Rauchen lassen. Das ist ein bisschen widersprüchlich, finde ich.
Wenn es für sie zum feiern mit dazu gehört, hat sie das Recht (wahrscheinlich nicht rechtlich gesehen, da sie vermutlich noch nicht 18 ist) das selbst zu entscheiden.

Vielleicht könnt ihr vereinbaren, dass sie nur dann raucht, wenn du nicht dabei bist oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt sie schon akzeptieren, wie sie ist. Du kannst ihr sagen, daß es dir nicht gefällt, sie muß wissen, ob sie es trotzdem macht. Und wenn sie esmacht, mußt du wissen, ob du trotzdem an der Beziehung fasthälst oder ob das für dich nicht mehr tragbar ist. Lieben heißt ja nicht, sich komplett für den anderen anzupassen. Im Gegenteil, es heißt auch ein Stück weit, den anderen zu lieben, wie er ist. Du kannst sie dazu auffordern, daß sie zum Rauchen nach draußen geht, damit du davon nichts abkriegst. Das ist ja selbstverständlich. Aber das Rauchen an sich ist ja nicht verboten. Sei doch einfach froh, daß sie es nur noch gelegentlich macht und dir dann auch nicht verheimlicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie raucht doch nicht vor dir? Sie hat es ja schon im Alltag für dich aufgehört. Man kann es verstehen dass du es nicht gut findest aber wenn du sie liebst sollte es kein "großes Problem" in eurer Beziehung sein. Ihre gereizten/genervten Antworten kann ich nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe dich nur zu gut. Um es mal salopp auszudrücken: Ich würde auch keinen Aschenbecher küssen zu wollen.

Den Partner nicht einschränken wollen ist in Ordnung und ich versteh das Argument auch, aber ich muss ehrlich sagen, dass das "nicht einschränken" für mich dort aufhört, wo es auf mich zurückfällt bzw es mich anwidert. Worunter es für mich fällt, wenn jemand raucht. Ich als Nichtraucherin finde es einfach ekelhaft jemanden zu küssen der geraucht hat.

Ich habe es bei meinem Ex (ist aus anderen Gründen auseinander gegangen) sehr einfach gemacht. Wenn er eine Zigarette geraucht hat und ich es gerochen/geschmecht habe, habe ich ihn einfach nicht mehr geküsst. Hab ihm das auch ins Gesicht gesagt. Es hat eine Weile gedauert, aber es war effektiv :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du hast da etwas zu viele Erwartungen an sie. Guck mal, sie hat sich schon sehr auf dich eingestellt. Sie ist ein Kompromiss eingegangen, weil sie dich eben liebt. Wieso muss sie die ganze Zeit einstecken und Kompromisse eingehen, wenn du aber kein einziges Kompromiss eingehst?
So wie ich es verstanden habe, möchte sie ja nur auf Partys rauchen an denen du vermutlich auch nicht immer dabei bist. (Im Club oder ähnliches) Dann stellt es doch auch kein Problem für dich da, wenn du sie doch eh nicht dabei siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Zar, du darfst nicht vergessen, dass es sich beim Rauchen um eine Sucht handelt und Süchtige nicht rational handeln. 

Sie verkneift sich das Rauchen abseits einer Party, falls sie es wirklich tut. Viele rauchen dann heimlich. Sie kann nur mit dem Rauchen aufhören, wenn sie es selbst will. Das tut sie aber nicht. Sie will es für dich lassen, weil sie dich liebt aber es klappt nicht zu hundertprozentig. 

Das liegt daran, dass Nikotin ein Nervengift ist und ziemlich tückisch die Psyche manipuliert. So, dass sie immer den Wunsch hat zu rauchen oder denkt ohne Zigaretten auf Partys zb keinen Spaß mehr zu haben. 

Du kannst sie jedoch austricksen. Du kaufst ihr Endlich Nichtraucher von Allen Carr und sagst ihr, du möchtest dass sie das Buch liest und solange sie es liest, soll sie ruhig weiter rauchen. 

Das Buch funktioniert so, dass es der Illusion des Nikotins entgegen wirkt. Der Leser verliert die Lust am Rauchen und auch den Wunsch daran. Ich hab mit dem Buch problemlos das Rauchen aufgehört. Und viele Freunde von mir auch. Das Buch kannst du bei Amazon für ca 13 EUR bestellen. Bestell ihr aber Endlich Nichtraucher für Frauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du eine Beziehung führen oder Mitmenschen einschränken? Keiner zwingt dich dass du dich für diese Frau entscheidest. Du weißt was du an dich bindest. Du bist dir dessen bewusst. Also bist du auch selber ein Stück dafür mitverantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du sie liebst musst du es respektieren das sie rauchen will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da habe ich wohl mehr Glück gehabt. Als ich meine Freundin kennengelernt habe und sie erfuhr, dass mich das Rauchen sehr stört, hat sie mit dem Rauchen aufgehört, bevor wir zusammen gekommen sind. Zwischen dem Kennenlernen und dem Anfang der Beziehung sind ca. 18 Monate vergangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?