Was tun wenn es mir am Arbeitsplatz nicht mehr gefällt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nutze die nächsten Wochen doch mal, um dich schlau zu machen, nicht im Internet sondern bei deinem zuständigen Sachbearbeiter außerhalb der Schule. Dann weißt du es sicher, wie ein Abbruch oder Wechsel laufen könnte. 

Bei Lästereien, wenn du selbst nicht Opfer bist, halte dich vollständig heraus. Sage nur "dazu kann ich nichts sagen, ich finde Xy nett" und erzähle auch keine Lästereien weiter. Dass man ein unecht-freundliches Arbeitsgesicht aufsetzt ist ja irgendwie normal, doch vertrauen solltest du tatsächlich nur auf dich und auf Infos, die du aus erster Hand hast. Bist du selbst Opfer würde ich konsequent, respektvoll aber selbstbewusst jedes einzelne mal den Lästerer persönlich ansprechen und Erklärung verlangen. 

Wenn es richtig schlimm wird, so dass du Bauch- oder Kopfschmerzen, Übelkeit oder schlafprobleme bekommst, wäre es unvermeidbar, sofort zu gehen.

Ist es nur eine generelle Enttäuschung über einzelne Menschen und Unlust, kannst du dir ja noch etwas zeit lassen, vlt ändert sich die Situation nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich auch mitgemacht. Zudem würde ich aufs Übelste gemobbt.
Fast ein Jahr lang. Bis ich dann zum Chef ging. Dieser sagte mir dann, dass ich entweder weiterhin dort arbeiten, oder kündigen solle.
Ich habe gekündigt.

An deiner Stelle würde ich das auch tun, denn das wird noch viel schlimmer.
Böse bleibt böse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LueLue93
18.12.2015, 00:18

Natürlich solltest du dir erst etwas suchen! Damit beim Arbeitsamt keine Sperrzeit eintritt.

0

Raus da. Ganz einfach. 

Es gibt mehr als nur diese eine Schule und keiner zwingt dich dort festzustecken.

Ich bin zwar noch Schüler, aber bin recht intensiv eingebunden in Schulinternen Machenschaften und das Kollegium bei uns ist das totale Gegenteil von dem was du beschrieben hast, zwar gibt es auch da 1 - 2 schwarze Schafe, aber die bleiben unter sich und der Rest ist extrem kompetent und familiär.

Es kann auch Spaß machen auf Arbeit. Viel Glück in deiner hoffentlich neuen Stelle! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raus da und fertig. Wir haben in Deutschland das Recht auf Hartz 4. Nutze das aus und dann suche dir eine Stelle, die dir besser passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landregen
18.12.2015, 00:16

Für Harzt IV gibt es erst mal eine dreimonatige Sperrfrist, wenn man selbst ein Arbeitsverhältnis aufgibt. Der bessere Weg ist, sich erst etwas Neues zu suchen, bevor man geht. Es gibt auch in den Sozialgesetzen eine Verflichtung, sich nach Kräften selbst zu finanzieren.

3

Was möchtest Du wissen?