Was tun, wenn erster Boxkampf verloren wurde?

8 Antworten

Lerne aus deinen Erfahrungen. Mehr kannst du ohnehin nicht machen. Niederlagen musst du akzeptieren, denn sie gehören zum Sport dazu.

Ich hätte mir gedacht, "Haha, jetzt denkt der Typ er ist besser als ich, aber nächstes mal, und alle die Nächten Kämpfe versuche ich sie alle platt zu machen, da schaff ich!" Dann trainierst du richtig hart, und wenn man das macht, frage ich mich wie mann dann noch verlieren soll... ;)

Wenn du mit Niederlagen nicht klar kommst, hast du ein Problem. Gerade im Sport ist es sehr schwierig nur zu gewinnen. Niederlagen wegzustecken gehört zu einen guten Sportler ebenso wie "anständig" zu gewinnen. Unglückliche Niederlagen und Fehlentscheidungen des Schiedsrichters gehören nun auch mal dazu, das gleicht sich im lauf der Zeit wieder aus. Wenn du dir eine Niederlage zu sehr zu Herzen nimmst, wird sie dich in deinen nächsten Kämpfen behindern, weil dann dein Selbstvertrauen darunter leidet. Gute Sportler lernen aus Niederlagen und haken sie dann ab.

Stimmt es, dass ein Profiboxer einen Laien mit einem gezielten, genauen Schlag töten könnte?

Ich hab mal irgendwo gelesen, wenn Klitschko(s), Mike Tyson oder sonst ein Profiboxer einen Laein ohne Deckung treffen würde, dass der Schlag dann unter Umständen dessen Leben kosten würde. Wenn ja, was wäre dann die Todesursache? Genickbruch? Schädel-Hirn-Trauma oder eine Kombi aus beidem? Ich bin übrigens kein Boxer, ich hasse Gewalt und bin nur entsetzt, in welchem Zustand manche Leute nach Schlägereien in die Klinik eingeliefert werden....

...zur Frage

Gewichtsverlust? Mit Gastritis? Tipps?

Guten Morgen :),

ich habe eine Frage: Aufgrund meiner Gastritis Typ C stelle ich im Augenblick seit 2 Wochen die Ernährung komplett um. Es ist keine klassische Diät aber mich erinnert es an Low fat, gerade was den Verzehr von Mager-Produkten angeht.

Seit eineinhalb Wochen treibe ich jetzt zusätzlich Sport, um meinen Stoffwechsel anzuregen. Ich muss zugeben es ist nicht sonderlich viel. 30 min Workout (Youtube, von Zuhause ist das bequem gerade, wenn man lange arbeitet) und natürlich das Fahrradfahren zur Arbeit ca. 30 min die Strecke.

Ich tracke mit meinem fitbit auch mein Essen, damit ich einen Überblick darüber bekomme was ich den ganzen Tag so verzehre. Ich muss zugeben es ist sehr kcal ärmer geworden, da ich keine fettreichen Nahrungsmittel essen darf, bzw. sehr gering.


Dennoch glaube ich, dass mit meinem Köper etwas nicht stimmt. Ich habe in diesen 2 Wochen durchschnittlich nur 1 kg verloren. Ich bin ca. 1,67m groß und wog 65 kg (war viel fett da, bzw. meine Haut war sehr schwammig) Mir sieht man die kg nicht an, da eher ein breiterer Typ bin (breite Schultern und Hüfte) Ich stelle mich ständig auf die Waage und jedes mal sehe ich die 64 davor. Natürlich versuche ich mich am Spiegel zu orientieren. Mein Spiegelbild zeigt mir auch Ergebnisse! Ich sehe straffer aus, meine Bauch ist flacher und meine Taille hat wieder an einer Form gewonnen einer weiblichen Silhouettenform. Das sind Gründe weiterzumachen und auch wegen meiner Gastritis, damit die auch mal wieder verschwindet.


Was ich von euch wissen möchte ist folgendes: Wie handhabt ihr das? Wie vereinbart ihr das mit eurer Psyche, sodass euch der Gang auf die Waage nicht den Tag vermiest?


Freue mich die Antworten und Erfahrungsberichte, vielleicht ist ja jemand mit einer Gastritis dabei :).


VG Jenny

...zur Frage

Angst vor dem Essen im Beisein von anderen Menschen?

Ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Ich habe ein total beschissenes Verhältnis zum Essen entwickelt. Von Juli bis November letzten Jahres habe ich bewusst 8kg verloren, was für meine Körperstatur definitiv zu viel war. Dann hat das große Fressen begonnen. Jeden Tag erst 2000+ bis jetzt 4000+. Das heißt, ich habe 6kg wieder zugelegt. Das Problem dabei war, dass ich in diesen komischen Zeiten richt Angst bekommen habe mit anderen Menschen zu essen. Weder mit der Familie noch mit Freunden kann ich dies mehr tun. Nur allein in meinem Zimmer ist mir essen noch möglich. Es belastet mich total. Wenn wir von der Schule aus am Wochenende Probe haben, gibt es immer Pizza. Ich versuche, mich immer unauffällig zu verdrücken, doch irgendwer merkt immer, dass ich fehle und möchte mich holen. Aber ich kann einfach nicht. Mein Hals ist wie zugeschnürt, mir wird schlecht, mein Puls ist auf 180 und ich beginne zu zittern, bekomme Panik, wenn es nur ums Thema Essen geht. Ich habe Angst, es jemandem zu sagen... Ich weiß nicht weiter, was kann ich tun. Halte es nicht mehr aus. Mein Lehrer wundert sich bestimmt schon...

...zur Frage

Garantie auf Boxsack?

hallo liebe Community, ich habe letztes Weihnachten einen Boxsack geschenkt bekommen, ich mache aber keinen kampfsport/ kunst. Heute habe ich an ihm ein bisschen geboxt und da ist eine der vier ketten gerissen, welche den boxsack an der decke befässtigen... ich habe mir von meiner mutter schon den kassenbon geben lassen, soll ich morgen in das geschäft gehen wo ich den boxsack gekauft habe und nach einem neuen aufhänge irgendwas verlangen? ich kann ja nicht den 50kg boxsack mit zu dem laden bringen.

...zur Frage

Zugenommen durch Pille - Wie die Kilos loswerden?

Hallo ich bin 14 , 1,59cm groß und wiege etwa 63kg kann auch weniger sein wie z.b 57kg aber ich wiege mich nicht mehr , weil mein Selbstbewusstsein dadurch verloren geht.:/ Ich habe ca. 6 Monate die Pille genommen und seitdem etwa 8kg zugenommen ich wog vorher 50kg und ich finde meiner Meinung nach bei so einer Größe und Alter das es zu viel ist. Ich habe etwa 3 Diäten gemacht (fehlgeschlagen) hab dadurch nur mehr zugenommen und seitdem verzichte ich auf Schokolade und Süßigkeiten (esse ab und zu Haribos) mache jetzt keinen intensiven Sport aber 1x pro Woche jogge ich 2x und 3x etwa 20-25min Workouts. Ich esse täglich Reis , weil ich Asiatin bin. Aber jetzt nur noch in Mengen also eine mittel Schüssel Reis und mit Gemüse und ab und zu Fisch und Fleisch. An manchen Cheat Days esse ich auch z.b ein Döner oder Haribos aber sonst nichts. Aber ich nehme trdz immernoch nicht ab , obwohl ich früher mega viel gegessen (könnte essen was ich wollte ohne zuzunehmen) aber seitdem ich weniger esse also die Portionen kleiner sind nehme ich immernoch nicht ab. Ich esse täglich Obst aber auch nur in Mengen , wenn ich nachdem Essen noch etwas Hunger habe. Oh mein Gott ich habe zu viel geschrieben aber ich bin mega verzweifelt :( Ich will etwa 5-8kg wieder abnehmen. Soll ich zum Arzt , weil es vllt an meinen Körper liegt , dass er nicht abnehmen kann? Hab eine Schilddrüsenerkrankung. Ich weiss ich übertreibe in meinen Alter aber es wäre lieb wenn ihr mir weiterhelfen würdet... Ich leide nämlich sehr stark darunter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?