Was tun wenn Erbe ins Haus fließt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dann haltet schriftlich fest, wieviel geld du in das haus gesteckt hast und diesen betrag bei trennung oder ähnlichen bekommst.

Ich würde an deiner Stelle nochmal mit meinem Mann reden, für mich hört sich das an, als würde sich dein Mann von seinen Eltern total bevormunden lassen... WEnn der Vater im Grundbuch steht, hast du dort doch überhaupt nichts zu melden... willst du das wirklich? Willst du so leben? Ich kenne das von meinem Mann. Seine verstorbene Frau hat auch das Haus geerbt, er hat viel Geld in das Haus gesteckt, wäre es zur Scheidung gekommen, wäre er ohne irgendetwas dagestanden, und wenn Streit war, bekam er das auch schonmal vorgehalten, dass er dort nur eingeheiratet hat... Wieso machen seine Eltern das überhaupt? Trauen sie dir nicht? Und- ich finde die Angelegenheit jetzt schon nicht fair... Alles Gute für dich, und- lass dich da bitte nicht "übers Ohr hauen". LG

@Oedelfaenger: Ja das stimmt. Allerdings würden mir sonst die Zinsen zufallen die über die Jahre entstanden sind, deshalb der Vertrag :)

@sarina: Mein Partner versteht meine Sorgen voll und ganz, darum suchen wir eine möglichst annehmbare Lösung für das Problem... Mit dem bevormunden hast du in gewisser Weise recht, wer das Geld hat hat die Macht :( Im Grunde gehört das Erbe eben noch seinen Eltern und sie können darüber bestimmen...

@larry: So was in der Art habe ich mir auch überlegt, ich weiß nur nicht ob das wirklich im Falle eines Falles zählen würde. Im Moment vermutlich sowieso nicht, da das Haus ja praktisch seinem Dad gehört. Aber vielleicht könnte man sich ja als "Teilhaber" ins Grundbuch eintragen lassen? Also das ich z.B. mit 25% beteiligt bin. Da muss ich mich mal schlau machen. Aber was die Ausgaben angeht, ich denke wenn man da selbst was zusammen schreibt ist das später nicht gültig, sicher muss man mit sowas wieder zum Notar, oder?

Ich danke euch jedenfalls schon mal für eure Antworten und freue mich über weitere Tipps.

Mit meinem Erbe den gemeinsamen Kredit tilgen?

Hallo,

ich besitze mit meinem Mann zusammen ein Haus, das noch schuldenbelastet ist. Nun habe ich meine Eltern beerbt. Ich möchte damit den Hauskredit auslösen. Ist das eine Schenkung an meinen Mann? Was passiert im Falle einer Scheidung? Welche Möglichkeiten habe ich, mein Erbe im Falle einer Scheidung nicht zum Teil mit dem Haus zu verlieren?

Ergänzung: Ich brauche tatsächlich Antworten auf meine gestellten Fragen, keine Eheberatung und keine Alternativvorschläge in Sachen Geldanlage, danke😉

...zur Frage

Nach Scheidung aus dem Grundbuch

Ich bin seit 3 Jahren geschieden,hatte mit meinem damaligen Mann ein Haus gebaut,zudem jeder mit der Hälfte im Grundbuch eingetragen wurde. Jetzt ist er wieder neu verheiratet und es ist auch noch eine hohe Belastung auf Haus und Grundstück. Ich habe nach der Trennung eine Abtretungserklärung gemacht und bin aus der Grundschuld entlassen. Stehe aber noch im Grundbuch. Meine Frage ist jetzt,wie es sich verhält wenn mein geschiedener Mann stirbt oder er zum Pflegefall wird. Treten die Banken dann an mich heran,weil ich noch im Grundbuch stehe?

...zur Frage

Kann ein notariell beglaubigert ehevertrag annulliert werden?

Wir haben Gütertrennung. Da ich aber nun einen höheren Betrag geerbt habe und damit die Eigentumswohnung abbezahlt werden soll, möchten wir natürlich, dass auch ich im Grundbuch stehe. Nur, wie ist es mit dem Ehevertrag? Wir hatten damals Gütertrennung vereinbart. Wenn wir dies nun annullieren möchten, muss dies auch durch einen Notar geschehen oder reicht es wenn wir den Vertrag vernichten.

...zur Frage

Wer erbt das Haus, wenn es vor Jahren an Tochter verschenkt wurde?

Eltern haben vor 35 Jahren ein Haus gekauft, sie haben 2 Töchter. Die Eltern haben das Haus sofort nach Kauf auf eine ihrer Töchter überschrieben, im Grundbuch steht diese Tochter als alleinige Eigentümerin. Die Eltern haben alle Finanzierungen des Hauses selbst übernommen, samt Reparaturen. Steht der anderen Tochter im Falle des Todes der Eltern ein Teil des Hauses in Form von Erbe zu?

...zur Frage

Scheidung mit Gütertrennung.

Hallo. Folgender Fall. Der Mann möchte sich von seiner Frau scheiden lassen. Er hatte ein Haus vor der Eheschliessung gekauft. Ein Ehevertrag mit Gütertrennung wurde vor der Hochzeit gemacht. Den Kredit zahlt er alleine zurück. Hat die Frau Ansprüche auf das Haus? Alle nach der Eheschliessung auf beide Namen gekauften Güter werden ja geteilt, das ist klar.

Habt ihr ne Idee wie das geregelt wird, Europaweit?

...zur Frage

Ehemann nicht im Grundbuch, Auszahlung bei Trennung?

Wir haben vor der Eheschließung ein Haus gekauft. Nur ich alleine stehe im Grundbuch. Muss ich meinen Mann im Falle einer Scheidung ausbezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?