Was tun, wenn einem die ehemaligen Schulkameraden immer noch mobben, obwohl man schon weg ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mobber leben gefährlich !

Dafür gibt es drei Gründe:
1. Mögliche rechtliche Folgen
Grundsätzlich besteht für den oder die Täter wegen der angerichteten Schäden die Gefahr, sich in eine juristisch problematische Situation zu begeben. Es ist im Einzelfall natürlich nicht immer möglich, justitiable Vergehen nachzuweisen. In der Vergangenheit galt Mobbing zudem als Kavaliersdelikt. Eine juristische Würdigung fand selten statt. Inzwischen ist man sensibler geworden. Durch das StGB werden eine Reihe von Handlungen erfasst, die im Zusammenhang mit Mobbing vorkommen können, z.B. Beleidigung (§185), Üble Nachrede (§186) Verleumdung (§187) etc. Vorgesetzte, die Mobbinghandlungen dulden, ihnen gar Vorschub leisten, sind prinzipiell mitschuldig.
2. Gefahr, selbst ausgegrenzt oder zum Opfer zu werden
Ab einem bestimmten Punkt werden Mobber für Kollegen, Vorgesetzten oder den Betrieb ein Problem. Die Gefahr, dass sie dann selber zum Opfer werden, ist groß. Viele Mobber werden selbst missbraucht oder sind Opfer von Gruppendynamiken. Dadurch geraten sie leicht in Verstrickungen, müssen u.U. das ausbaden, was andere durch gezieltes Intrigieren eingefädelt haben.
3. Gegenmaßnahmen der Opfer
Es muss damit gerechnet werden, dass Opfer Gegenmaßnahmen einleiten. Starke und kreative Persönlichkeiten gehen dabei in der Regel als Gewinner aus dem Kampf hervor. Vergeltungsmaßnahmen sind wahrscheinlich. Dabei besteht natürlich die Gefahr, dass das Opfer selber zum Täter wird.

Mobber sind Täter!

Nach den vorliegende Zahlen muss davon ausgegangen werden, dass ein nicht geringer Teil von Mobbingopfern ernsthaft krank werden. Mobbing beeinträchtigt das Wohlbefinden, führt zu Arbeitsausfällen, Störungen des Betriebsfriedens und zur Behinderung von Produktionsabläufen. Der Ruf der Firma oder Behörde wird geschädigt. Es wird somit menschlicher und wirtschaftlicher Schaden angerichtet.

0

"Persönlichkeitsrechte gelten auch im Netz"

http://www.zeit.de/online/2008/22/interview-mobbing
Ich hoffe, Du tust was dagegen und wirst in Zukunft in Ruhe gelassen!

Auch wenn es weh tut, hilft ignorieren am besten.

Wenn Du ein rachsüchtiger Mensch bist, kannst Du Dir mal ein paar Ratgeber dazu kaufen. Die Tipps solltest Du mit aller Raffinesse planen, ausführen und Dich keinesfalls erwischen lassen und keinem was erzählen. Von irgendwo erhält man schon Meldungen, inwieweit es geklappt hat.

Was denn für Ratgeber?? Würde mich mal dringend interessieren.

0

Wenn das bis ins Internet reicht, würde ich auch Anzeige raten. Soweit ich weiß, ist das strafbar. Such doch mal bei google.de.
Leider kann es natürlich tatsächlich passieren, wie wolfgang1956 meinte, dass der Polizist, der das aufnimmt, die Sache nicht ernst nimmt.

Ich wollte auch mal jemanden anzeigen, da meinte der Polizist zu mir "Na na, muss man denn da gleich so böse werden?" als ob er mit nem Kleinkind redet. Also läuft es heutzutage auf Rache hinaus. Oder Selbstjustiz.

lass dich darauf nicht ein! sie werden schon merken wie sinnloß sie sind, wenn du dich danach nicht mehr gedisst(gemobbt/provoziert) fühlst. ich denke immer ich bin der king-bin ich auch! xD...versuch so zu denken-aber nicht immer zu handeln...-.-

handynr wechseln und msn adresse o.ä wechseln! oder wie ich es getan habe anzeigen!

Bei einer Anzeige lacht sich der protokollierende Polizist (innerlich) tot vor Schadenfreude.

Kauf Dir einen Ratgeber zum Thema Rache. Siehe unten.

0

Was möchtest Du wissen?