Was tun, wenn eine Mutter ihre Tochter im Bus schlecht behandelt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Mutter war vielleicht nicht sehr nett. aber da du die Vorgeschichte nicht kennst, kannst du nicht beurteilen, was wirklich los war. Außerdem lägen bei mir bei zwei Babies,von denen eines brüllt, einem Hund, einer neunjährige Tochter eetc.. die Nerven vrmutlich auch blank. Sie hat das Kind ja nicht geschlagen.

Und wer weiß, wo die Tochter hinwollte. Vielleicht hat die Mutter sich weichklopfen lassen von der Tochter, konnte aber die Babies schlecht zurücklassen. et.... hat ihretwegen die Fahrt auf sich genommen.

Also von daher war das alles halb so schlimm. Vielleicht hätte es der Mutter (und damit auch der Tochter) mehr geholfen, wenn du sie teilnahmsvoll angeguckt und gemurmelt hättest: "Oh je, das Leben ist nicht einfach, nicht?"

Dann drinnen fängt auch noch eines ihrer Babys an zu weinen. Sie tut nichts außer den Kinderwagen etwas zu wackeln. Ja ,das macht man meistens, wenn ein Baby schreit und man es nicht hochnehmen kann. Was hätte sie machen sollen.Im Bus.

Sie braucht lange, blockiert womöglich den Eingang..

Mit einem großen KInderwagen mit Babies, einem Hund, zwei Paketen..kein Wunder. Vielleicht wäre es nett gewesen und hättest ihr Hilfe angeboten.

Da kann man wohl nichts machen. Außerdem ist es eh immer so dass man von außen denkt "Man mach das doch so und so mit deinen Kindern" und jeder will seinen Senf dazu abgeben aber am Ende weiß ein Außenstehender nie was Sache ist.

Dazu kommt dass in Stresssituationen kein Mensch nur rational und gut durchdacht handeln kann. Damit geht jeder anders um. Hoffen wir für das Kind dass sie nicht zu oft motzt.

Aber ich persönlich frage mich auch manchmal ob Eltern bei der Geburt ihr Mitgefühl für andere Menschen abgeben. Kann schon gar nicht mehr zählen wie oft ich im Bus angemault oder mit dem Kinderwagen angerempelt wurde oder es nur noch ganz knapp nach draußen geschafft habe. 

Ein Kinderwagen ist offenbar ein Freifahrtschein für Rücksichtslosigkeit und überhaupt generelles Rechthaben :)

Es ist schlechtes Benehmen, eine Mutter mit Babies nicht vorzulassen.

Wenn ich bei dem Wetter wegen meiner Tochter mit Babies in Bus fahren muß und mich dieses Kind dann auch noch meint maßregeln zu müssen, dann wäre ich noch sehr viel unfreundlicher als diese Mutter geworden.

Elbenlord 22.06.2017, 23:14

Ich bin da egoistisch, sorry, im Zweifel komme lieber ich rein und sie nicht mehr...

0
Menuett 23.06.2017, 10:58
@Elbenlord

Aber sich über die Mutter aufregen.

Scheinheiliger.

0

Warum auch?

Kennst du die Vorgeschichte? Aber du kannst ja bei deinen Erziehungsversuchen alles besser machen. Mit Sicherheit werden deine Kinder ihrem Therapeutendann eine andere Version erzählen.....

Nichts tun.

Die Erziehung geht niemand anderen, außer die Eltern, etwas an.Höchstens einen ironischen Kommentar abgeben, aber mehr sollte man sich wirklich nicht einmischen.

Ich sehe da jetzt jetzt noich nix schlimmes. Wo siehst du hier einen Vorfall?

Ich hätt auf den Ausruf ,,Ich kann jetzt auch aussteigen" (oder so ähnlich) sie plump drauf hingewiesen dass sie eine Aufsichtspflicht zu erfüllen hat. XD

Manchmal ist es aber auch besser einfach den Mund zuhalten. 

Menuett 22.06.2017, 19:00

Ein 9 Jahre altes Kind ist in der Lage alleine mit dem Bus zu fahren.

0

Wenn du vielleicht mal selber Kinder hast wirst du es anderst sehen

Was möchtest Du wissen?