Was tun wenn ein Pferd Husten hat?

7 Antworten

Ein paar Tage beobachten, darauf achten, dass die Box immer sauber gemistet ist, sodass dein Pferd keinen Ammoniak einatmet. Ist das Heu vielleicht staubig? Dann kann es helfen, dass Heu einzuweichen.. Bei den momentanen Temperaturschwankungen kann es auch sein, dass sich dein Pferd einfach eine leichte erkältung geholt hat. Kleiner Stallmeister-Tipp: Thymian-Tee über den Hafer. Hilft sehr gut. (wurde uns auch vom Tierarzt empfohlen) Achte auch darauf, dass dein Pferd sich viel bewegt. Gerade, wenn etwas Schleim in der Lunge ist, ist es wichtig, dass dein Pferd locker gearbeitet wird.

Wenn es sich nicht in ein paar Tagen bessert, solltest du unbedingt einen Tierarzt holen.

lg

Bei leichtem Husten beobachte den Zustand noch ein paar wenige Tage, ob es sich verbessert oder verschlimmert, wir rennen auch nicht sofort zum Arzt nur weil wir mal Husten müssen, auch Pferde können sich um diese Jahreszeit erkälten. Arbeite ruhig mit dem Pferd, das lockert die Atemwege und befördert den Schleim nach draußen aber bitte nicht galoppieren oder nur langsam und wenig, das Pferd kann sonst die Muskulatur der Atemwege verkrampfen und kriegt Atemnot. Gebe ihm nichts staubiges, weiche das Heu am besten leicht ein oder gebe etwas Öl hinzu, Staub von Pellets oder Heu kann die Atemwege reizen. Hustenbonbons sind bei Haltern auch beliebt, wirkt wohltuend aber bitte nicht zu große Mengen vorallem wenn Zucker drin ist. Sollte sich der Zustand nach einer Woche nicht bessern oder plötzlich verschlimmern dann frage den Tierarzt um Rat, bevor es doch der Anfang einer schweren Krankheit ist. Abschwitzdecken nur wenn das Pferd beim Arbeiten geschwitzt hat sonst erkältet es sich bei diesen Temperaturen erst recht.

Gute Besserung, Mew1998 :)

mit Husten ist bei Pferden nicht zu spaßen, ruf den Tierarzt an. Trotzdem kann ihm, wie uns auch, Hustenbonbons nutzen. Aber das erspart den Tierarzt nicht.

Was möchtest Du wissen?