Was tun, wenn die Kontaktlinsen beim Tragen im Verlauf des Tages im Auge kratzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Reinigungsflüssigkeit (auch Kochsalzlösung) gehört nicht ins Auge. Dafür gibt es spezielle Tropfen, die Hyaluronsäure enthalten. Diese gibt es in unterschiedlichen Konzentration und sie können auch zusammen mit Kontaktlinsen angewendet werden. Kochsalzlösung sollte auch nicht als alleiniges Reinigungsmittel verwendet werden. 

Wenn die CL kratzen, dann gilt: Raus aus dem Auge damit! Vermutlich hast Du trockene und gereizte Augen. Das macht sich dann als Fremdkörpergefühl bemerkbar. Das darf aber nicht sein. 

Kontaktlinsen soll man beim Tragen nicht spüren. Sie dürfen schon gar nicht stören oder kratzen. 

Gönne Deinen Augen eine Kontaktlinsenpause und pflege sie in dieser Zeit gut mit den von mir genannten Tropfen. Diese gibt es von unterschiedlichen Firmen  - auch höher konzentriert als Gel für die Nacht. Dein Apotheker, dein Augenarzt oder Optiker berät Dich gerne zu den einzelnen Produkten. Diese gibt es auch als Einmalampullen für unterwegs.

Kontaktlinsenträger sollten ihre Augen während des Tragens immer und regelmäßig mit solchen Tropfen benetzen. Eine Kontaktlinsen "lebt" von der Feuchtigkeit im Auge. Sie wirkt wie ein Schwamm im Auge und saugt die Tränenflüssigkeit, die unter anderem auch eine "Schmierfunktion" im Auge hat, auf. Dadurch wird das Auge mit der Zeit trocken. Hast Du diese Info nicht von Deinem Augenarzt oder Optiker erhalten?  Dann warst Du schlecht beraten! 

Die Tränenflüssigkeit unterscheidet sich völlig in der Zusammensetzung von der Kochsalzlösung (auch wenn Tränenflüssigkeit salzig schmeckt). Darum ist sie kein Ersatz für künstliche Tränenflüssigkeit. 

Was hadt Du für Kontaktlinsen? Sind es hochsauerstoffdurchlässige Linsen? Trotzdem ist die Tragedauer beschränkt,  denn auch die besten CL sind immer ein Fremdkörper im Auge. Vielleicht verträgst Du auch das Material nicht.

Was benutzt Du für Pflegemittel? Vermeide Pflegemittel mit Konservierungsmittel (Kombilösungen) und benutze möglichst Pflegemittel ohne Konservierungsmittel  (Wasserstoffperoxid ist hier immer noch der Goldstandard). Das Konservierungsmittel reizt die Augen ebenfalls. 

Last but not least : Achte auf peinliche Hygiene im Umgang mit Kontaktlinsen.  Dazu gehört immer gründliches Händewaschen mit Seife vor dem Einlegen, um Infektionen am Auge zu vermeiden. An der Türklinke jeder Türe befinden sich üble Keime, die im Auge schlimme Infektionen verursachen. Daher müssen die Hände gründlich sauber sein. Rausgefallene oder gar hinunter gefallene Kontaktlinsen gehörten vor der Einsetzen ins Reinigungsbad und gründlich gereinigt und nicht mal kurz in den Mund, wie ed viele machen. In der Mundhöhle eines Menschen befinden sich ebenfalls viele Keine (u. a. oft Streptokokken und Staphylokokken), die im Auge zu schweren bakteriellen Entzündungen führen. 

Wichtig ist auch, dass die CL richtig angepasst sind. Vielleicht passt die Linse auch nicht richtig. Nicht jeder Augapfel ist gleich.

Bei weiter bestehenden Problemen solltest Du einen Augenarzt zu Rate ziehen. Das Augenlicht ist sehr kostbar. Hier solltest Du kein Risiko eingehen.

All die von mir genannten Punkte sollte jeder Kontaktlinsenträger wissen.  Die Praxis zeigt leider : oftmals sind Linsenträger über diese diese Dinge nicht informiert und machen sich mit Kleinigkeiten oder Schlampereien ihre Augen kaputt. Das kann bis zu irreparablen Schäden gehen.  Also: pass auf Deine Augen auf. 😉

Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst dass Du seit mehreren Jahren Kontaktlinsen trägst.

Dir sollte klar sein, dass von Natur aus kein Fremdkörper dazu gedacht ist ihn Jahrelang in den Augen zu tragen.

Ganz gleich ob es sich um weiche oder Harte Linsen handelt.

Unsere Schleimhäute sind da sehr empfindlich.

Das ganze mag jetzt einige Zeit gutgegangen sein, dennoch ist jetzt die Zeit gekommen Deinen Augen die nötige Ruhe zu gönnen die sie fordern. Und das für einen mittel bis langfristigen Zeitraum. Nur so ist Erholung möglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feste oder Weiche? Bei Festen würde ich mal zum Augenarzt, bei Weichen vielleicht erst mal eine Sorte probieren die maximal viel Sauerstoff ans Auge lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
paul468 01.08.2016, 22:37

Meine Kontaktlinsen sind weich. Sie lassen 98% Sauerstoff durch, das ist laut meiner Optikerin das Maximum.

0

Kläre das mit deinen Augenarzt ab, du könntest unter zu trockne Augen leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
paul468 01.08.2016, 22:37

Aber warum gerade jetzt plötzlich? Sonst war immer alles bestens.

0
Pilotflying 02.08.2016, 13:07
@paul468

Weil irgendwann der Punkt gekommen ist,  wo es eben nicht mehr geht.

0

ein Freund von mir hat dasselbe Problem gehabt und jetzt ist er vor ein paar Tagen zu seinem Augenoptiker gegangen und er hat ihm dann von einer anderer Marke Linsen mitgegeben, die zwar doch teurer sind als die die er vorher hatte aber dafür kratzen seine Augen nicht mehr. Sein Problem war das die Linsen die er hatte für sein Auge zu klein und zu hart waren. 

Ich würde dir empfehlen entweder deinen Augenarzt oder deinen Augenoptiker aufzusuchen und die werden dir bestimmt weiterhelfen können. 

Natürlich wäre es vielleicht angebrachter in Zukunft eine Brille zu tragen falls das Kratzen gar nicht mehr aufhören sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?