Was tun, wenn die Katze Probleme mit der Benutzung der Katzentoilette hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo JackpotJacks,

das deine kleinen ihre Hinterlassenschaften nicht immer vergarben, hat Gründe und das kannst du leider nicht einstellen. Auch das die kleinen an der Toilettenwand, oder wild im Klo rum scharren, ist völlig normal.

Katzen sind sehr reinliche Tiere, aber das vergraben oder auch nicht vergraben ihre Hinterlassenschaften hat verschiedene Gründe.

Für gewöhnlich lernen das die Kitten von ihrer Mutter. Sie vergraben ihre Hinterlassenschaften in der Tat, um die Ausbreitung des Geruchs zu verhindern oder zumindest zu verringern. Das Vergraben von Kot, ist typisch für eine untergeordnete Katze, die um ihren sozialen Status fürchten muss. Der Beweis wurde erbracht, als das Zusammenleben von freilebenden Katzen näher untersucht wurde. Man stellte fest, dass dominierende Katzen statt ihre Hinterlassenschaften zu vergraben, sie z.B. auf höhere Geländepunkte setzten, wo der Geruch sich weit verströmen kann und zu maximaler Wirkung gelangen kann. Nur die schwächeren, untergeordneten Katzen verbergen ihre Hinterlassenschaften. Die Tatsache, dass unsere Hauskatzen in der Regel ein so sorgfältiges Ritual des Vergrabens beibehalten, lässt darauf schließen, in welchem Masse sie uns als dominierend empfinden. Das ist eigentlich nicht so überraschend. Wir sind physisch stärker als sie und beherrschen vollständig das Allerwichtigste im Katzenleben: die regelmäßige Versorgung mit Futter. Unsere Überlegenheit besteht von der Zeit ihrer Kindheit an und wird niemals ernsthaft in Zweifel gestellt.

Dann zu Unsauberkeit mal allgemein paar Infos:

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen. Und die Katzen werden auch nicht aus Protest unsauber !!

Es kann viele Gründe haben, warum eine Katze unsauber wird. Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kotabsetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet. Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1 Warum das so ist ?

Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot. Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang. Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von molly45678
08.11.2015, 05:50

Das kann ich so unterschreiben, allerdings glaube ich nicht, dass es zu große Klos gibt ;) Ein Klo kann nie groß genug sein, finde ich. 

Ansonsten, liebe Fragestellerin, bitte diese Tipps beherzigen!

1

Keine Sorge, mit der Zeit klappt das besser! Irgendwann haben sie halt den Trick raus, wie man nicht mehr in die eigenen Hinterlassenschaften tritt! Ansonsten bitte die Tipps von NanniW beherzigen! 

Ich würde es zunächst mit größeren Katzenklos probieren. Ich benutze zB. die SAMLA Boxen von Ikea, die sind schön groß und günstig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine Katzen habe ich seit einer Woche, haben nie auf den Teppich oder sonst wo hin gemacht. Nach jedem klogang loben, zeigen wie das zu scharren funktioniert. benutze ihre Pfote

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich für mich so an, als hätten sie nichts zum "austoben"

Hast du Kratz bäume, pappe etc. wo sie ran dürfen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackpotJacks
07.11.2015, 22:49

Davon haben sie definitiv mehr als genug. Sie toben im ganzen Haus auf drei Etagen, haben drei Kratzbäume, diverse andere Spielzeuge und gehen ab und zu - bis zur Kastration noch mit Leine - in den Garten. Es ist auch quasi immer jemand im Haus, sodass sie sich definitiv nicht langweilen müssen.

Da einzige Problem ist wirklich das Vergraben des Kots. :-(

0

Was möchtest Du wissen?