Was kann ich tun, wenn die Katze nachts den Schlaf raubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Kater verhält sich ganz normal. Katzen sind nun mal dämmerungs- und nachtaktiv. Der Milchtritt ist ein sehr freundlicher Versuch, dich wachzumassieren, denn der Kater kann ja nichts dafür, dass sein Mensch so abartige Schlafzeiten hat.

Bevor du jetzt den zweifelhaften Rat eines Mitforisten annimmst und das arme Katzentier im Flur einknastest, solltest du dir Maßnahmen überlegen, wie du deinem Kater entgegenkommen kannst.

Zunächst braucht der Kater abends eine ordentliche Portion Futter (Nassfutter) auf Vorrat, damit er dich nicht aus Hunger weckt. Katzen fressen nie alles auf einmal, sondern wollen ab und zu einen Happen nehmen. Die althergebrachte Regel, Futter nur wenige Minuten lang hinzustellen und dann alles säuberlich wegzuräumen, ist absolut nicht katzengerecht. Klar kriegt der arme Kerl nach einiger Zeit wieder Hunger. Überhaupt - gibst du ihm denn genug Futter? Eine normal große Katze braucht etwa drei bis vier Portionen Nassfutter am Tag (je 80-100g). Je lebhafter die Katze, umso mehr frisst sie. Den meisten Hunger haben Katzen nachts bzw. früh morgens. Trockenfutter taugt nur als Häppchen zwischendurch (z.B. damit du eine Stunde weiterschlafen darfst - mach ich auch öfter).

Abgesehen davon musst du dafür sorgen, dass deine Wohnung über ausreichende Bewegungsmöglichkeiten und Ruheplätze verfügt. Am besten ist ein deckenhoher Kratz- und Kletterbaum, idealerweise mit Anschluss an Schränke und Regale, so dass eine obere Bewegungsebene entsteht.

Ich kenne das, allerdings machte das meine erste Katz von Anfang an. Wir haben beide Katzen von vorn herein nicht mit ins Schlafzimmer gelassen. 

Die ältere hat mit der zeit gelernt, die Türklinke zu bedienen, da habne wir abgeschlossen, aber das Geräusch der immer wieder schnipsenden Klinke war noch schlimmer, diese haben wir dann aufrecht angeschraubt, doch auch da hat sie gelernt zu öffnen. 

Wir haben allerdings das Glück, das unser Schlafzimmer an die Stube anliegt und dann erst der Flur kommt, so musste sie in den sauren Apfel beißen, und konnte eben nicht mehr in der Stube schlafen, und haben sie in den Flur gesperrt, wo sie nur noch in die Küche zum Futter kann und ins Bad zum Klo, darunter musste leider auch die zweite leiden, welche Nachts immer friedlich geschlafen hat und nun mit in den Flur muss. 

Normalerweise ist das ein Milchtritt. Der will Futter haben.

Sonst weiß ich auch nicht weiter.

Gekratzt und gebissen werde ich jeden Tag von meiner Katze.

Mario



Katzen sollte man immer zu zweit halten. Besorg deinem Kater zusätlich eine Mietze. Könnte mir gut vorstellen, dass es dann aufhört.

randoz777 06.07.2017, 10:47

hoppla du hadt ja breits eine^^

0
Gandalf89 06.07.2017, 10:47

Sie hat 2 Katzen, zu Ende lesen ist wichtig

1

Was möchtest Du wissen?