was tun wenn die hündin läufig ist um keine rüden anzulocken oder an sie heran zu lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn deine Hündin bereits seit 3 Wochen läufig ist, dann ist die Hitze doch schon (fast) vorbei.

Ansonsten gilt in dieser Zeit:

  • den Hund niemals ohne Aufsicht in den Garten lassen

  • den Hund nur an der Leine halten bei Spaziergängen

  • kein Rüdenbesuch in dieser Zeit

Dann kann gar nichts passieren!

Ist immer ein wenig stressig die Zeit, aber darüber weiß man ja Bescheid, bevor man sich für eine Hündin entscheidet.

Gutes Gelingen

Daniela

eine weitere Idee wäre noch:

  • den Dorfbesamer einzufangen und beim Tierarzt (endlich) kastrieren zu lassen
2

Sie weder allein draußen noch von der Leine lassen. Das versteht sich doch von selbst. Ich verstehe die Frage glaube ich nicht so ganz.

In diesen 2-3 Wochen der Läufigkeit sind lediglich 4-5 Tage gefährlich. Dann lässt sie es zu, wenn eine Rüde kommt. Diese Tage erkennt man, wenn man sie am Rutenbeginn streichelt, drückt. Dann habt sie den Schwanz und sonst nicht. Die anderen Tage riecht sie zwar danach und macht den Rüden verrückt, aber lässt ihn nicht zu. Mit ein wenig èbung erkennt man dieses Tage gut. Den Nachbarn sein Rüde sollte innerhalb des Zaunes sein. Oder selbst einen Zaun machen, das ist das sicherste.

Was möchtest Du wissen?