Was tun, wenn die Frau in der Midlife-Crisis steckt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Als Midlife Krise würde ich das nicht sehen. Ich denke mal, dass sie sich zu sehr für die Familie aufgeopfert hat, und sich dabei irgendwann komplett vergessen hat. Also sie hat nicht darauf geachtet, dass ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche auch Priorität haben. Anstatt Dinge zu besprechen, und für Erleichterung zu sorgen, hat sie das alles vermutlich einfach nur so hingenommen. Völlig ausgepowert, keine Lust zu garnichts mehr. Wenn man mit den Kräften über die eigenen Grenzen hinausgeht, kann so etwas durchaus passieren. Sie hat funktioniert, selbst wenn sie zu erschöpft war. Jetzt ist dieser Einsatz nicht mehr erforderlich, und dadurch macht sich vielleicht bemerkbar, was zuviel des Guten war. Nicht mal mehr Interesse an irgendetwas. Sich zu sehr zurückgenommen. Zuviel unterdrückt. Ich weiß nicht, wie man das wieder in Ordnung bringen kann. Ich wünsche dir, dass ihr zu einer passenden Lösung findet; selbst wenn es die Trennung voneinander bedeuten würde. 

Dir und deiner Familie Viel Glück für alles Weitere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellen9
03.12.2015, 11:00

Mir ist bewusst, dass es 50:50 steht; also dass deine 50% auch dazu beigetragen haben, dass es so ist wie es ist...warum auch immer. Das sehe ich in jeder Verbindung so. Wenn bei mir also eine Trennung von etwas stattfinden würde, ist doch klar, dass ich mit 50% daran beteiligt bin. Das ist keine Schuldfrage. Was hat dazu geführt? Und wie findet man zusammen zu einer Lösung? Um gute Wege aus dieser Situation heraus geht es doch, und nicht um das Verschlimmern einer Krise. Alles Gute für euch♡

0
Kommentar von Ellen9
07.01.2016, 22:38

Vielen Dank♡enginmachine☆

0

Wenn ich jetzt mal auf die Urteilsschiene und in die theoretische gehe. Alles nicht böse gemeint:

So wie ich das sehe willst du eine lebenslustige Frau - ok - angenommen du trennst dich und findest eine. Du scheinst jener Typ Mann zu sein die sich nicht mehr viel um die Frau kümmern - ich rede hier nicht von Geld oder sowas - ich rede von Frühstück im Bett, ausschlafen lassen, dem Satz "Schatz kann ich dir helfen", "Wie geht's dir so erzähl mal", "was hältst du von einem Date nächste Woche ?"...
Frauen sind so gestrickt dass sie wenn sie glücklich sind IMMER lebenslustig sind. Hat man zu viel gearbeitet und ist ausgelaugt geht das nicht. Dann braucht es erstmal Ruhe und jemanden der sich kümmert. Der Mitgefühl (nicht Mitleid) zeigt und da ist.
Es wird dir gefühlt mit der nächsten Frau dann nicht anders gehen. Anfangs supertoll und du bist froh da weg zu sein vielleicht. Aber irgendwann wird es sich wieder einschleichen - dass sie nicht mehr so lebenslustig ist. Natürlich gibt es auch jene Frauen die das nie verlieren aber ich denke der kleine Teil der Frauen ist dies und ich bezweifle dass da von noch eine frei ist :D
Du kannst a) jetzt etwas tun oder b) es bei der nächsten versuchen - die Wahrscheinlichkeit dass das auf Dauer besser wird wenn DU nicht an dir arbeitest ist gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinte sie denn in Beratungsgesprächen woran es liegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
03.12.2015, 10:54

Hör zu was sie sagt woran es liegt.
Versuch sie glücklich zu machen. Das geht mit JEDER Frau außer sie mag dich gar nicht mehr aber das glaube ich nicht. Erinnere dich wie das früher war - was hat sie gefreut was mit dir zu tun hatte - überrasch sie - mach ihr Komplimente - führ sie aus - kümmere dich um sie. Jede Frau lässt sich glücklich machen mit genug Aufmerksamkeit und vielleicht hat das einfach etwas gelitten.
Und wenn du mit ihr redest über das Alles - hör genau hin was sie sagt... denk drüber nach.

Der riesige Unterschied zwischen Mann und Frau: Für ihn ist die Sache quasi in den Fächern wenn man zusammen ist oft. Sie braucht aber immer wieder Bestätigung dass man sie noch liebt.

0

Vielleicht hast du ja auch Fehler gemacht, nicht nur deine Frau? Ich denke mal, deine Frau hat durch ihr "herumkritisieren" schon vor Jahren signalisiert, dass es ihr nicht gut geht. Hast du sie eigentlich gefragt, ob sie die Pflege deiner Mutter stemmen kann? Hast du ihr dabei geholfen? Oder hast du es als selbstverständlich angenommen, dass sie das macht?

Das ist eine sehr verantwortungsvolle und kraftraubende Aufgabe, die noch erschwert wird, wenn es nicht mal die eigene Mutter ist. Ich weiß wovon ich rede. Ich durfte das auch mal einige Zeit lang machen und jeder sah das als selbstverständlich an.

Ich glaube jedenfalls nicht, dass deine Frau depressiv ist oder unter den Wechseljahren leidet. Ich vermute mal ganz einfach, dass sie so nicht mehr kann oder will und die Liebe im Laufe der Jahre gestorben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe Deine Frage aufmerksam durch gelesen und bin mir nicht 100%ig sicher, ob ich alles richtig verstanden hatte, aber es scheint schon so, dass Deine Frau alles falsch und Du alles richtig gemacht hast oder? Sorry, Du solltest Dir vielleicht selbst mal Gedanken machen, ob Du auch Fehler hast oder nur Deine Frau... hast Du eigentlich eine Ahnung, was es bedeutet, wenn eine Frau drei Jahre lang die eigene Schwiegermutter pflegt?

Deine Frau tut mir echt leid,  :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen". So kommt es mir vor.

Ich kann nicht erkennen, dass irgendwo in Deiner Frage eigene Versäumnisse zugegeben werden. Und es ist ja so leicht, alles auf die Frau in den Wechseljahren zu schieben. Ich höre nur Vorwürfe, nur Klagen, nur Kritik, nur "Ich", "ich", "ich".

Ich denke, es wäre an der Zeit, mal Deinen Egotrip zu begraben, Deine Einstellung zu Deiner Frau zu überdenken und anzufangen, Dein Leben in ihren Dienst zu stellen. Umgekehrt hat es ja wohl jahrelang funktioniert (dass sie ihr Leben in Deinen Dienst bzw. den Deiner Mutter gestellt hat).

Aber ich bezweifle, dass Du dazu in der Lage bist. Es ist ja soviel leichter, sich einfach auszuklinken, der Verantwortung aus dem Weg zu gehen und mit einer neuen, lebenslustigen Frau weiterzumachen, als wäre nichts geschehen.

Was für ein Armutszeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von enginmachine
03.12.2015, 10:42

Das mit dem Egitrip ist so, das ich selbständig bin, bis zu 5 Mitarbeiter habe, um 5.00h auf stehe und um 22.00h ins Bett falle. Der Betrieb läuft nur gut, wenn ich selbst dabei bin. 

Meine Frau hat sich so Hobbys wie Djembe spielen in einer Gruppe, Linedance und Schlagzeugunterricht in den letzten Jahren angefangen. 

Reicht das?

0
Kommentar von Kitharea
03.12.2015, 10:57

Lästert net rum deswegen - er würde nicht fragen wenn es ihm egal wäre. Zumindest das kann man ihm hoch anrechnen. Man muss nicht immer gleich alles schlecht reden.
Vielleicht weiß er halt grad einfach nicht mehr weiter - wie er ja geschrieben hat...

1

Wie hast du deine Frau denn bei der Pflege deiner! Mutter unterstützt? Nach 3 Jahren fiel dir nur ein, eine Pflegekraft zu engagieren?

Eine lebenslustige Frau brauchst du? Deine jetzige Frau hat dir bisher aber schon den Rücken freigehalten und sich um viele Dinge gekümmert? Hast du diese Leistung auch mal anerkannt oder war sie für dich selbstverständlich?

Höre auf, alles auf Wechseljahre zu schieben, sondern tätige mal den Blick in den Spiegel. Meinst du, Frau ist dazu da, dir ein schönes Leben zu bereiten? Fange bei dir an, was zu tun - vielleicht zur Abwechslung mal für deine Frau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Colopia
03.12.2015, 10:24
Deine jetzige Frau hat dir bisher aber schon den Rücken freigehalten und sich um viele Dinge gekümmert?

Wahnsinn. Wahrscheinlich war er in der Zwischenzeit arbeiten um Geld zu verdienen, damit die Familie (einschl. Frau) ein Dach über dem Kopf hat....

0

Wenn die Ehe schon so lange nicht mehr funktioniert, sollte man getrennte Wege gehen. Man muss doch nicht bis zum Lebensende nebenher vegetieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur raten deinem Leid so schnell wir möglich ein Ende zu machen und neu zu beginnen. Kein Sex, du bemühst dich angeblich nicht...  wenn ich sowas lese merke ich, dass die Beziehung am Ende ist.

Die Kinder sind erwachsen. Ziehe einen Schlußstrich und lebe DEIN Leben. Du hast es dir verdient!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von violatedsoul
03.12.2015, 10:19

Das soll hoffentlich ein Scherz sein......

0

Was möchtest Du wissen?