Was tun wenn der Vermieter die Kündigung nicht akzeptiert?

7 Antworten

Wenn du ausgezogen bist und die Wohnung noch nicht offiziell mit Schlüsseln zurückgegeben wurde, bist du noch Mieter und damit Besitzer. Sollte meine Annahme stimmen und der Vermieter ohne deine Erlaubnis deine Wohnung betreten haben um dort Fenster einzulagern, ist hier der Tatbestand des Hausfriedensbruches erfüllt und dieser berechtigt dich zur fristlosen Kündigung.

Da solltest du schleunigst den Mieterschutzbund aufsuchen. Schließlich hast Du auch Rechte, und es ist sicherlich nicht korrekt, was der Vermieter sich da rausnimmt.

Ja das hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, aber die 96€ jährlich sind einfach nicht drin wenn man in der Insolvenz ist....

0
@Kielerin1987

Könnte mir denken, dass sie dir irgendwie entgegen kommen. Du bist doch ehrlich. Versuchen kannst du es.

0

Beim Einzug habe ich damals dem Vermieter schon persönlich mitgeteilt das die Lüftungsschiene über den Fenstern nicht mehr geschlossen werden kann und er wollte sich drum kümmern bis zum Zeitpunkt der Kündigung war dieses jedoch nicht geschehen. Zudem entstand binnen der 16 Monate Schimmel an der Wand da ich nur im Schlafzimmer die möglichkeit hatte zu lüften.

Mängel muss man immer schriftlich dem Vermieter melden.

Ob die Kündigung Ihrerseits wirksam ist, würde ich durch einen Anwalt prüfen lassen.

Ich denke zu erwähnen ist auch das mein Vermieter, nach meinen Auszug sofort neue Fenster in die Wohnung gestellt hat um diese im Frühjahr einbauen zulassen.

Wenn die Kündigung nicht wirksam ist, dann stellt das Verhalten Hausfriedensbruch und das widerum gibt dann die Möglichkeit zur fristlosen Kündigung.

Hausmeisterkosten für einen Hausmeister den es nicht gab, da ich selbst Schneeräumen musste und zu hohe Müllgebühren.

Lassen Sie die Abrechnung von geeigneter Stelle prüfen.

Was möchtest Du wissen?