Was tun wenn der Vermieter das Schloss gewechselt hat

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Freitag morgen hat der Vermieter das Schloß zu Wohnung ausgewechselt.

Das ist verbotene Eigenmacht.

Du kannst einen Schlüsseldienst rufen und das Schloss auf seine Kosten wieder auswechseln lassen, musst aber erst mal in Vorleistung gehen.

Dann ab zum Anwalt, der dem Vermieter klar macht, dass er sich strafbar gemacht hat

Zwei Tage bvorher kam ein Brief das die ab sofort neu vermietet sei...

Solange Du Dich in der Wohnung aufhälst, kann er nur Räumungsklage einleiten und wenn die durch ist eine Zwangsräumung durch einen Gerichtsvollzieher durchführen lassen.

Der Vermieter kann wegen Mietrückstand nicht einfach neu vermieten.

Zwei Monatsmieten muss ich noch bezahlen. Ich hatte mich bereits schriftlich bei ihm entschuldigt und den Sachverhalt erklärt. Darauf hin hat er den Brief einlaminiert und an meinem Giebel genagelt, für alle sichtbar.

Schalte umgehend einen Anwalt ein, der kann eine einstweilige Verfügung einleiten und Dir genau sagen welche rechtliche Schritte Du dagegen unternehmen mkannst.

Zwei Tage später Stand er vor der zur hat die Jalousien hoch gerissen und herum geschrien. Nochmal zwei Tage später lag ein riesiger stein hinter meinem Wagen, zudem hat er mich noch verfolgt. Was soll ich tun?

Anwalt ist unbedingt erforderlich und eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. ____________________________________________________________________

Natürlich ist es nicht gut, dass Du zwei Mieten Rückstand hast und vielleicht hast Du auch einfach nicht gezahlt anstatt rechtzeitig mit ihm zu reden, aber die Art des Vermieters ist auch nicht richtig. _____________________________________________________________________

Du kannst eventuell ein Darlehen zur Wohnungssicherung beantragen, schau mal hier:

http://www.schuldnerberatung-hessen.de/infoblaetter/deutsch/Wohnungssicherung%20Deutsch.pdf

MfG

Johnny

Was soll ich tun?

Was kannst du tun?

Tatsächlich kannst du eine fristlose Kündigung - sofern es dein erster Mietrückstand war und keine Abmahnung vorliegt - nur durch vollständige Bezahlung abwenden und Fortführung des Mietverhältnisses herbeiführen. Eine ordentlichen Kündigung nicht..

Tatsächlich darf der Mieter nur durch Räumungstitel oder Pfandkammerbeschluss derart über die Wohnung verfügen. Andernfalls kann man sich über einstweilige Verfügung wieder Zutritt zu seiner Wohnung verschaffen.

G imager761

Wenn dem so ist wie Du schreibst, Polizei zur Hilfe holen. Wenn die nicht helfen wollen, Morgen zum zuständigen Amtsgericht gehen und eine einstweilige Verfügung beantragen.

Heute ist Sonntag, wo hast Du denn die letzten 2 Tage, besonders die Nächte, mit den Kindern verbracht?

Im Hotel geschlafen.... Auch alles kosten

0

Im Hotel geschlafen.... Auch alles kosten

0
@Leonie0206
Im Hotel geschlafen.... Auch alles kosten

Morgen früh direkt zum Amtsgericht und zum Anwalt.

2

Da ist ganz sicher mehr vorgefallen, als du hier schreibst. Dein Vermieter macht lauter "böse" Sachen, und du hast ja "nur" deine Miete für 2 Monate nicht bezahlt. Mein Tipp für die Zukunft.: Sei ehrlich, zahl pünktlich deine Miete und alles ist in Ordnung.

Sonst war nichts. Er wohnt leider direkt dahinter. Darf man einfach den Schlüssel dienst rufen? Mach ich mich nicht strafbar?

Du darfst den Schlüsseldienst rufen. Wenn sich hier einer strafbar macht/gemacht hat, ist es der Vermieter.

1
Sonst war nichts. Er wohnt leider direkt dahinter. Darf man einfach den Schlüssel dienst rufen? Mach ich mich nicht strafbar?

Du machst Dich nicht strafbar.

0

Ich meine, es ist natürlich so, dass der Vermieter ein Anrecht auf die pünktliche Mietzahlung hat. Da hättest du vielleicht mal eher reagieren sollen.

Andererseits leben wir immer noch in Deutschland, wo sich auch Vermieter an entsprechende Gesetze und Richtlinien zu halten haben. Er hätte zunächst eine fristlose Kündigung schicken müssen. Hättest du darauf nicht reagiert, geht man den Weg zum Gericht und besorgt sich einen entsprechenden Titel, aus dem dann auch vollstreckt werden kann. Sprich man kann einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung beauftragen.

Aber das was dein Vermieter da macht, erinnert doch sehr an Mafiamethoden. Such dir möglichst umgehend einen Anwalt, der sich der Sache annimmt. Und sieh zu, dass du den offenen Betrag so schnell wie möglich ausgleichst.

Polizei holen und schlüsseldienst der dich in deine Wohnung bringt und ein neues schlos seinbaut alles auf seine Kosten versteht sich. Was der vermieter gemacht hat ist Hausfriedensbruch und Nötigung lass die Beamten gleich ne Anzeige gegen ihn aufnehmen.

Wir kennen hier aber nur die eine Seite der Geschichte.......

4
@Abigail
Wir kennen hier aber nur die eine Seite der Geschichte.......

Das ist erst mal egal, Woower29 schreibt anhand der Informationen seine Antwort und die ist völlig richtig.

Was da im Vorfeld passiert ist, das ist erst mal nicht relevant.

Ein Vermieter darf so nicht handeln.

1

Melde dich beim Mieterbund. Wie sieht es in Deutschland mit der Pflicht der Gemeinden aus "Obdachlose" unterzubringen?

Melde dich beim Mieterbund.

Mal davon abgesehen das der Geld kostet, was soll Fragestellerin machen bis sie dort einen Termin bekommt? Unter der Brücke wohnen?

1

SEHR SELTSAM!!! 1. wozu gibt es denn eine Mietkaution??? - wohl nicht nur für Schäden nach dem Auszug!!! 2. muss der Vermieter erstmal schriftlich abmahnen, dann Räumungsklage einreichen 3. Stein hinterm Auto legen zählt genauso wie sich davor oder dahinter zu stellen als Nötigung 4. die Polizei ist gesetzlich dazu verpflichtet, deine Anzeige aufzunehmen, sie öffnen aber nicht deine Wohnungstür (musst selbst Schlüsseldienst rufen und auch selbst erstmal die Kosten tragen) bekommst dann irgendwann von der Staatsanwaltschaft nen Brief für weitere Vorgehensweise 5. an deiner Geschichte scheint wohl mächtig was faul zu sein, wegen 2 fehlender Mieten direkt hintereinander kann dich der Vermieter natürlich fristlos kündigen aber das muss er auch in diesem Fall schriftlich machen und selbst dann darf er keine eigenen Sachen veranstalten!!! besorg' dir mal 'nen Fachanwalt für Mietrecht (auch wenn deine Geschichte mehr als nur merkwürdig ist)

  1. wozu gibt es denn eine Mietkaution???

Jedenfalls nicht zum "abwohnen".

  1. muss der Vermieter erstmal schriftlich abmahnen,

Wenn ein Betrag in Höhe von 2 MM offen ist, nicht.

3

Wenn du nicht zahlen kannst, musst du ausziehen. Von einem Brief hat der Vermieter nichts. Ich vermute auch, er kann nichts dafuer, dass du Kinder hast. Was soll also diese dumme Argumentation.

Trotzdem hat der Vermieter nicht das Recht hier auf diese Art vorzugehen. Er hat sich an die vorgesehenen Schritte zu halten.

3
@YK1972

YK1972. Klar der Vermieter muss sich immer an die Gesetze halten und was ist mit dem Mieter. Mieter haben sowieso zu viel Rechte. Der Vermieter ist zwar dreist, aber er muss auch seine Kosten weiter bezahlen. In Amerika gibt es ein ganz tolles Gesetz. Wenn der der Mieter nicht zahlt, musst der Mieter nach dreißig Tagen ausziehen ohne wenn und aber. So etwas sollte man in Deutschland auch einführen, dann hätten man auch keine Mietnomaden mehr und die Vermieter müssten dann nicht auf ihre Kosten sitzen bleiben.

3
@blackforestlady

Nur hier in Deutschland ist Entzug der vertraglichen Gebrauchsüberlassung ohne gerichtlichen Räumungs- oder Pfandkammerbeschluss verbotene Eigenmacht und per einstweiliger Verfügung zu beseitigen.

Und gelten - anders als in den USA - Kündigungsschutz und zwingendes Mietrecht gem. §§ 549 ff BGB.

Wenn der der Mieter nicht zahlt, musst der Mieter nach dreißig Tagen ausziehen ohne wenn und aber. So etwas sollte man in Deutschland auch einführen

Einverstanden. Kündigungsschutz Schwangerer und arbeitsscheuer Arbeitnehmer gleich mit: Gleiches Recht für alle, die ohne geschuldete vertragliche Leistung jemand "ausbeuten" :-O

4
@blackforestlady

blackforestlady wenn du mal meine Antwort gelesen hättest, würdest du sehen, dass ich auch gesagt habe, dass der Vermieter ein Recht auf pünktliche Mietzahlungen hat. Das bestreite ich nicht. Da wir aber nicht in Amerika leben, wo sowieso für vieles ganz andere regeln gelten, hat der Vermieter sich in Deutschland auch an deutsches Recht und deutsche Gesetze zu halten. Da kann er nicht einfach hergehen und das Schloss auswechseln.

Ich weiß natürlich auch, dass das für einen Vermieter nicht immer schön ist. Meine Eltern haben sowas selber durch mit einem Mieter, der keine Miete gezahlt hat und es hat über ein Jahr gedauert, bis der draußen war. Dennoch kann man so etwas nicht machen, ohne sich selbst strafbar zu machen, in Deutschland.

1
@blackforestlady
Wenn der der Mieter nicht zahlt, musst der Mieter nach dreißig Tagen ausziehen ohne wenn und aber. So etwas sollte man in Deutschland auch einführen, dann hätten man auch keine Mietnomaden mehr und die Vermieter müssten dann nicht auf ihre Kosten sitzen bleiben.

Ja das wäre für manchen Vermieter gut.

Ich würde aber eine Frist von 90 Tagen setzen. Jeder kann unverschuldet in eine schwierige Situation kommen und 30 Tage um darauf zu reagieren ist bei unseren Behörden zu kurz.

2
@johnnymcmuff

Ja, natürlich kann man unverschuldet in eine schwierige Situation kommen. Aber warum soll es dann der Vermieter ausbaden, der wohl daran mindestens genauso wenig Schuld trägt.

0

Es gibt leider auch herzlose Menschen, die einfach nur dumm antworten. Wahrscheinlich warst du noch nie in so einer Lage. Ich auch nicht. Aber wenn von heute auf morgen keine Unterhaltszahlungen mehr kommen, kann so etwas passieren.

1
@Leonie0206

Ich bin nicht herzlos, ich habe ein großes Herz für deinen Vermieter. Du hast zwei Kinder und damit Recht auf Unterstützung. Wenn die Unterhaltszahlungen ausbleiben, kannst du dich ans Jugendamt wenden. Dort wird normalerweise ein Vorschuss bezahlt. Dazu hattest du wirlich genügend Zeit. Dein Vermieter hat kein Recht auf Unterstützung, er bleibt auf den Kosten sitzen.

Wegen solcher Leute wie dir sind viele Vermieter nicht bereit, an eine Mutter mit Kindern zu vermieten. Sie suchen sich lieber Doppelverdiener als Mieter. Den Nachteil haben dann oft die ehrlichen Leute.

1

Mal ganz langsam !

Wenn Du 2 Monatsmieten nicht gezahlt hast, ist der Vermieter zur fristlosen Kündigung berechtigt, er muss aber den offiziellen Weg über eine Räumungsklage gehen, um Euch aus der Wohnung heraus zu bekommen.

Eine Entschuldigung hilft da gar nichts - Du musst halt rechtzeitig die Miete zahlen oder Dich rechtzeitig mit dem Vermieter über eine andere Lösung einigen.

Wenn nun der Vermieter einfach so das Schloss gewechsellt hat, hilft nur noch der Rechtsweg (Zivilklage).

Es hilft alles nichts - auch Menschen mit wenig Geld müssen ihre Rechnungen und insbesondere die Mietzahlungen pünktlich leisten.

Da MUSS der andere Konsum (Auto, Zigaretten, teure Elektronik, zu teure Lebensmittel) zurück stehen.

Wenn nun der Vermieter einfach so das Schloss gewechsellt hat, hilft nur noch der Rechtsweg (Zivilklage).

Nein, Schlüsseldienst rufen, Schloss tauschen, Anwalt kontaktieren und einstweilige Verfügung durch den Anwalt einleiten.

Klagen muss man da erst mal nicht, die Wohnung gehört erst mal rechtlich dem Mieter und der Vermieter darf weder das Schloss tauschen noch die Wohnung betreten.

Durch einen Ausweis kann man einem Schlüsseldienst zeigen, das man dort wohn t und der wird die Wohnung dann öffnen.

Falls es Probleme gibt holt man sich direkt den Anwalt dabei.

2

Was möchtest Du wissen?